Erst im Hotelfach zuhause, dann in der Rechtsanwaltssozietät für Marketing und Eventmanagement tätig, mittlerweile hat sie ihre eigene Agentur und Eventreihe: Katrin Wachholz ist beruflich schon viel rumgekommen. In ihrer derzeitigen Rolle als Eventmanagerin erkennt sie bei der Suche nach der passenden Location schnell, was gut läuft und was nicht. „Wenn ich sehe, dass da ein paar Defizite sind, versuche ich diese schon im Vorhinein zu klären, um dann bei der Veranstaltung nicht aufzulaufen.“

In der Finanzmetropole Frankfurt, in der sie unter anderem das 25hours Hotel The Trip und das Hotel Le Méridien unter die Lupe nimmt, will Katrin den nächsten Veranstaltungsort für ihre Event-Reihe WOMEN connect finden. Wichtig ist der Hamburger Gründerin dabei vor allem, dass der Netzwerk-Gedanke gefördert wird. Das ist nur logisch, schließlich hat Katrin es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen in Führungspositionen miteinander zu vernetzen.

Eine große Rolle spielt bei der Planung stets auch das Thema der Veranstaltung, das den roten Faden vorgibt und deshalb ständig im Hinterkopf der Veranstalterin ist. „Gerade diese Damen sind natürlich sehr beschäftigt und interessieren sich nicht für die typischen Frauenthemen,“ berichtet Katrin.

Aber welche Themen kommen bei den Veranstaltungsbesuchern/innen gut an? Warum lässt sich Katrin im Hotel immer zwei Schlüsselkarten geben? Welche Apps nutzt die Gründerin auf ihren Geschäftsreisen? Und wie lässt sie ihren Feierabend in Frankfurt ausklingen? Die Antworten gibt es im Video unserer neuen Formatserie „Unterwegs mit“.

Zur Person

Katrin Wachholz betreibt ihre eigene PR- und Eventagentur und hat nebenbei die Eventreihe WOMEN connect gegründet. Die Veranstaltungen finden seit 2017 viermal im Jahr statt, immer in einer anderen Location zu einem aktuellen Thema. Sie sollen Frauen in Führungspositionen miteinander vernetzen. Neben der Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen, erwarten die Gäste in Talks und Podiumsdiskussionen Speaker zu je einem bestimmten Thema. Ursprünglich kommt die Hamburger Gründerin aus dem Hotelfach. Nachdem sie in einer Rechtsanwaltssozietät für Marketing und Eventmanagement tätig war, kombinierte sie einfach beide Bereiche und gründete die aRgentur.


Unterwegs in Frankfurt? Auch wenn sich in der Stadt viel um Banken und Geld dreht, gibt es auch eine Vielzahl von spannenden Erlebnissen, die völlig kostenfrei sind. Wir verraten, was es gratis in Frankfurt zu erleben und zu entdecken gibt.


Noch keine Idee für Ihr Business-Dinner in der Stadt am Main? Hier finden Sie Kulinarisches für jeden Geschmack: 10 perfekte Restaurants für Geschäftsessen in Frankfurt.


Haben Sie noch mehr Tipps für angesagte Locations in Frankfurt? Und wen sollen wir auf seinem nächsten Business-Trip begleiten? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.