Einzigartige Schlösser, exklusive Villen und historische Anwesen gibt es in Deutschland, wo man nur hinschaut. Darin einmal übernachten, wenn man beruflich oder privat unterwegs ist? Können Sie haben – Hotels in historischen Gebäuden gibt es zahlreiche, wir stellen Ihnen ein paar dieser Perlen in diesem Artikel vor. Entdecken Sie Prachtbauten in der Stadt, Adeliges auf dem Land und Atemberaubendes am Flußufer!

A wie AErzen: Schlosshotel Münchhausen *****
(9,1 von 10 Punkten, EXZEllent)

Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert liegt im Naturpark Weserbergland in Niedersachsen und zählt zu den besten Spa-Hotels in Deutschland. Wer hier übernachtet, erlebt tiefe Ruhe, Sterne-Kulinarik und Service der Spitzenklasse in einem erstklassig restaurierten Renaissance-Hotel.

Herausragend der Wellnessbereich mit dem an das Schloss integrierten Schwimmbad … ein Ambiente wie im Märchen.

Wolfgang, Privatreisender

Die sehr gepflegte Parkanlage wird oft von Gästen hochgelobt. Wer nicht privat, sondern beruflich unterwegs ist, nutzt das Hotel gerne auch zur Messezeit.

Jetzt Schlosshotel Münchhausen entdecken

B wie Berlin: Patrick Hellmann Schlosshotel im Grunewald*****
(8,7 von 10 Punkten, exzellent)

Da muss man sich gleich zweimal die Augen wischen: Dieses Anwesen in Berlins Nobelviertel lässt das Herz aller Hotelliebhaber sofort höherschlagen. Die historische Villa mit ihrem parkähnlichen Garten, der Einrichtung von Designer Karl Lagerfeld und dem noblen Ambiente sucht wirklich seinesgleichen!  Das 1914 erbaute Stadtpalais war und ist Lieblingstreffpunkt der internationalen Bohème: Neben Josephine Baker residierte hier gerne Hildegard Knef; Romy Schneider heiratete hier im engsten Freundeskreis.

Das ist einfach nur ganz großes Kino… Zukünftig haben wir für unsere Aufenthalte in Berlin unser dortiges Zuhause gefunden.

Peter J., Geschäftsreisender

2006 zog Jogi Löw mit der Deutschen Fußball Nationalmannschaft ein. Unser Tipp: Einmal in der Karl Lagerfeld Suite übernachten – die hat der Modezar nämlich mit seinen persönlichen Lieblingsstücken eingerichtet.

Jetzt Schlosshotel im Grunewald entdecken

B wie Bergisches Land: Schloss Bensberg***** (9,1 von 10 Punkten, exzellent)

Vor den Toren Kölns liegt das ursprünglich als Jagdschloss konzipierte Bensberger Schloss. Damaliger Auftraggeber war Kurfürst Johann Wilhelm II. (den Rheinländern auch als Jan Wellem bekannt). Anfang des 18. Jahrhunderts errichtet, folgt es dem architektonischen Vorbild von Versailles und dem Winchester Castle. Schon Johann Wolfgang von Goethe bewunderte den einmaligen Blick von der Bensberger Bergterrasse mit Blick auf die Domstadt Köln. Im Laufe der Jahrhunderte diente das Schloss unter anderem als Lazarett, Kadettenhaus und Internat. 1997 kaufte es die AachenMünchener Lebensversicherung und ließ es zu einem Grandhotel umbauen.

Exzellente Lage mit Blick auf den Kölner Dom. Es gibt kein besseres Haus in und um Köln.

Rene S., Geschäftsreisender

Genießer dinieren im „Vendome“, dem 3-Sterne-Restaurant von Joachim Wissler. Es gehörte 2016 zu den Top 3 der Weltrangliste für Restaurants.

Jetzt Schloß Bensberg entdecken

E wie Elbe oder H wie Hamburg:
Hotel Louis C. jacob***** (9,2 von 10 Punkten, exzellent)

Der Weg zu diesem historischen Hotel an der Elbchaussee in Hamburg ist an sich schon ein Genuss: Patriziervillen säumen Hamburgs Prachtmeile. Das Louis C. Jacob steht für Luxus aber auch für hanseatische Gediegenheit. Die ehemalige Zuckerbäckerei des Franzosen Louis Jacob, der vor den Wirren der französischen Revolution nach Hamburg geflüchtet war, und seiner Frau Maria verzaubert seine Gäste seit 1791 mit einem einzigartigen Blick auf die Elbe von der berühmten Lindenterasse aus. Das Weinrestaurant wurde Ende des 19. Jahrhunderts zu einem angesehenen Hotel umgebaut. Das Who-is-Who aus Adel, Politik und Gesellschaft wie Maria Callas, Zarah Leander und Hans Albers traf sich einst hier. Heute ist es vor allem für sein Zwei-Sterne-Restaurant unter der Leitung von Thomas Martin berühmt.

Jetzt Hotel Louis C. Jacob entdecken

K wie Köln: Hotel im Wasserturm (8,1 von 10 Punkten, sehr gut)

Das nennen wir diskreten Luxus: Wer das einmalige Flair von Hotels in ehemaligen Wassertürmen mag, ist hier genau richtig. Der Kölner Wasserturm galt einst als größter Europas und ist über 140 Jahre alt. Unschlagbar ist der Blick auf den Kölner Dom vom Zimmer im obersten Stockwerk aus, wunderschön der super Ausblick vom Edelrestaurant im 11. Stock. Auf 35 Metern Höhe befindet sich zudem die 360° Panorama Dachterrasse.

Gefallen hat mir der Erhalt der Architektur im Inneren des Hotels, ein echter Hingucker!

anonymer Privatreisender

Die großzügige Einrichtung der Zimmer und Suiten stammt von der Französin Andrée Putman, die unter anderem das Morgan’s Hotel in New York und den St. James Club in London ausstattete.

Jetzt Hotel im Wasserturm entdecken

M wie München: Bayerischer Hof***** (8,7 von 10 bewertungen, sehr gut)

1839 wünschte sich der Bayernkönig Ludwig I. ein erstklassiges Hotel und beauftragte seinen Architekten mit dem Bau des  Grandhotels „Bayerischer Hof“. Dieses eröffnete 1841. Kaum eine gesellschaftliche Größe, kaum ein Star, den das monumentale Haus nicht beherbergte: Ob Charlie Chaplin, Papst Benedikt der XVI., Angela Merkel, Ernest Hemingway, Muhammed Ali, Napoleon, Albert Einstein  … die Liste scheint nicht zu enden. Wir empfehlen unbedingt einen Blick ins Gästebuch!

Das perfekte luxuriöse München- Stadthotel!

Vera W., Privatreisende

Jetzt Hotel Bayerischer Hof entdecken

O wie Ostsee: Hotel Weissenhaus***** (9,9 von 10 Punkten, exzellent)

Breite Alleen, saftige Wiesen, grüne Wälder und eine frische Meeresbrise… Selten bis einmalig ist das Hotel Weissenhaus, eine ehemalige Gutsanlage direkt an der Ostsee kurz vor der Insel Fehmarn. Gegründet 1607 durch die Adelsfamilie Pogwisch, gehörte das historische Schloßgut damals mit 75 Hektar zu den größten Gütern Schleswig-Holsteins. Seinen Namen verdankt das Hotel der Wandfarbe des Herrenhauses, das für diese Zeit eher unüblich in weiß gestrichen war.

Ein absoluter Traum! In allen Belangen die absolute Nr. 1 der deutschen 5 Sterne Hotellerie!

Peter H., Geschäftsreisender

Das Strandresort verfügt über 40 historische Gebäude mit luxuriösen Zimmern und Suiten und liegt direkt am drei Kilometer langen Naturstrand. Unser Tipp: Den traumhaften Sonnenuntergang über der Ostsee bei einem Drink auf der Terrasse des Bootshauses genießen.

Jetzt das Hotel Weissenhaus entdecken

P wie Petersberg: Steigenberger Grandhotel Petersberg***** (8,1 von 10 Punkten, sehr gut)

Aussicht_4e059f36c3b6242588efb18 stiegenberger petersberg bonn

Dieses Hotel ist wahrhaft repräsentativ: Einem Schloss gleich thront das prachtvolle Steigenberger Grandhotel Petersberg über dem Siebengebirge und dem Rhein. Seinem Gast vermittelt das Hotel das Gefühl, von hier oben wahrhaftig alles im Blick zu haben. In der Vergangenheit diente es als Gästehaus der Bundesregierung, die damals noch ihren Sitz in Bonn hatte.

Tolles Hotel mit großer Historie und einem sagenhaften Ausblick!

Frank M., Geschäftsreisender

Die Regierung mietete es für hohe Staatsgäste an wie zum Beispiel für den ersten Deutschland-Besuch der britischen Königin Elisabeth II. Weitere prominente Gäste waren etwa Michail Gorbatschow, Bill Clinton, Kaiser Akihito von Japan sowie der Schah von Persien. Heute kann es ganz normal von Reisenden gebucht werden und dient es als Hochzeitslocation. 2016 fand hier zum Beispiel die Trauung von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis statt.

Jetzt das Steigenberger Grandhotel Petersberg entdecken

SIE können weitere Hotels in historischen Gebäuden empfehlen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps in den Kommentaren!

Es gibt 4 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Das ist ja schön und gut mit den edlen Prachthotels. Nur: Die findet man mit ein wenig Spürsinn auch ohne Hilfestellung von HRS. Was man viel viel schwieriger findet, sind Hotelbauten aus der Nachkriegszeit, aus den 1950er, 1960er oder 1970er-Jahren, die noch ihren ursprünglichen Charme in allen Details erhalten und gepflegt haben. Es ist bestimmt zwei, drei Jahre her, dass ich den Gedanken an die Plattform HRS herangetragen habe, mit dem vielen Wissen um die deutsche und europäische Hotel-Landschaft dafür eine Hilfestellung zu geben. Diese E-Mail ist seinerzeit noch nicht einmal beantwortet worden. Schade. Wie gesagt: Glamour und Glitzer finde ich allein – wenn ich denn will…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Gerät um 90° drehen!