Top 6-Tipps für Hotel-Schnäppchen: So sparen Geschäftsreisende richtig

3406

Wer viel reist, kennt das Problem: Insbesondere in den großen Metropolen steigen die Hotelpreise seit Jahren. Gleichzeitig gibt es immer häufiger knappe Budgets für Geschäftsreisen. Die Folge: Der Zimmerpreis setzt dem Spesenkonto ganz schön zu – hier ist kreatives Kostenmanagement gefragt. Gerade für Geschäftsreisende gibt es viele gute Gelegenheiten für Hotel-Schnäppchen. Wir zeigen, wie Sie mit ein paar praktischen Tipps während Ihres nächsten Business Trips bares Geld sparen können.

# 1: Reisedaten flexibel halten, Wochenende mitnutzen

Oft ist der Termin eines Meetings gesetzt und der Geschäftsreisende ist in punkto Reisedaten gebunden. Hat man jedoch etwas Spielraum, kann es sich durchaus lohnen, verschiedene Reisedaten zu vergleichen – denn Flug- und Hotelpreise schwanken oft aufgrund der unterschiedlichen Nachfrage von Tag zu Tag.
Wer sein Meeting an einem Freitag hat, kann dabei doppelt punkten: Zum einen sind die Übernachtungspreise freitags oft etwas niedriger, als an den übrigen Wochentagen, und zum anderen lässt sich der Trip bei einer attraktiven Destination so ganz einfach um das Wochenende ergänzen.

#2: Zimmerkategorie abwägen

Wer während der Geschäftsreise auf viel Platz verzichten kann und das Hotelzimmer hauptsächlich zum Übernachten nutzt, kann mit einem Economy-Zimmer oft bares Geld sparen. In punkto Sauberkeit, Service und Annehmlichkeiten wie TV oder WLAN, stehen die Basic-Zimmer den Räumlichkeiten höherer Kategorien dabei in der Regel in nichts nach, doch der eingesparte Platz wirkt sich positiv auf das Spesenkonto aus.

#3: Verpflegung vor Ort hinzu buchen

Ob Frühstück, Abendessen oder Nachmittagsjause – die meisten Hotels bieten optionale Verpflegungsmöglichkeiten für ihre Gäste an. Doch für preisbewusste Reisende gilt es im Zweifel lieber die Verpflegung vor Ort hinzu zu buchen. Denn gerade wenn sich die Pläne während der Reise kurzfristig ändern und der Geschäftsreisende auswärts diniert, lohnt es sich hier auf Flexibilität zu setzen, um kein Geld zu verschenken.

#4: Sonderaktionen wie Gratis-Nächte nutzen

Immer wieder bieten Hotels attraktive Specials an, wie eine Gratis-Nacht oder Rabatte bei der Folgebuchung. Oft lässt sich durch geschickte Terminkoordination so das Businessmeeting mit einem Ausflug in der anderen Stadt verbinden, um zum Beispiel Freunde zu besuchen oder Sehenswürdigkeiten zu erkunden. So gibt es zum Hotel-Schnäppchen noch private Erlebnisse obendrein.

#5: Teilnahme am Bonusprogramm abwägen

Eine beliebte Sparmöglichkeit in punkto Übernachtung ist die Teilnahme an den Bonusprogrammen verschiedener Hotelketten. Große Airlines machten mit ihren Kundenkarten den Anfang. Heute haben auch fast alle größeren Hotelketten eigene Bonusprogramme im Angebot. Wer daran teilnehmen möchte, erhält nach der Registrierung einen Account plus Karte, um damit Punkte zu sammeln. Diese lassen sich dann etwa gegen kostenlose Übernachtungen oder Zimmer-Upgrades eintauschen.

Was letztendlich mehr bringt, hängt von den jeweiligen Reisegewohnheiten ab: Wer zum Beispiel oft eine bestimmte Stadt besucht und dort ein Lieblingshotel hat, für den kann sich das entsprechende Bonusprogramm durchaus lohnen. Wenn man aber mehrmals im Jahr in unterschiedliche Regionen reist, ist es eher unwahrscheinlich, immer in Hotels derselben Kette übernachten zu können. Und dann lohnen sich auch die bis dahin gesammelten Punkte nicht: Denn wer mehr als zwölf Monate lang nicht in einem der am Bonusprogramm teilnehmenden Hotels übernachtet hat, verliert in vielen Fällen wieder die bis dahin gesammelten Punkte.

#6: Als Geschäftsreisender von Business Tarifen profitieren

Gerade für Geschäftsreisende gibt es in vielen Fällen besondere Vergünstigungen: So lässt sich nicht nur über verschiedene Bonusprogramme – etwa bei Flügen oder der Bahnreise – sparen, auch Hotels kommen den Reisenden vermehrt mit unterschiedlichen Vergünstigungen entgegen. Das Buchungs-Portal HRS etwa bietet Geschäftsleuten mit einem Business Tarif Ersparnisse von bis zu 30 Prozent pro Übernachtung. Hinzu kommen weitere kostenlose Leistungen wie Gratis-WLAN, Frühstück oder ein Parkplatz am Hotel. Notwendig ist dafür lediglich eine kostenlose Registrierung bei “My HRS”. Zudem sorgt der HRS Mobile Special Tarif, der nur via App angeboten wird, für zusätzliche Ersparnisse: Er umfasst Last Minute Angebote mit mindestens 50 Prozent Rabatt.

Und was sind Ihre Tipps? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.