Mauritius – Der schönste Ort der Welt

2222

Ich habe ihn gefunden! Den schönsten Ort der Welt. Mauritius im Indischen Ozean hat einfach alles. Natur, Traumstrände, bunt gemixte Kultur und ganz viel Charme. Und Monsun, Wirbelstürme, Malaria und Co. scheinen auch in weiter Ferne!

Perfekte Kulisse für einen gelungenen Urlaub

Blickt man auf Mauritius, fragt man sich, ob James Bond da schon einmal spioniert hat. Denn irgendwie wirken die intensiv-grünen Berglandschaften und das türkisfarbene Meer wie die perfekte Kulisse. Die perfekte Kulisse für einen gelungenen Urlaub. Der Südostpassat sorgt ganzjährig für ein angenehm tropisches Klima. Und auch sonst: Die Landesbeschreibung liest sich wie ein einziger Traum: Ständiges Wirtschaftswachstum, Vorbild anderer afrikanischer Staaten, hervorragende Schulbildung, überdurschnittlich gut ausgebildetes Volk, puderweiße Sandstrände, indische, französische, britische und chinesische Einflüsse, reißende Wasserfälle, Vermeidung von Massentourismus, naturschonender Tourismus, geringe Kriminalitätsrate, freies Bewegen zu jeder Tag- und Nachtstunde möglich, jegliche Wassersportarten im Angebot.

Casela Nature & Leisure Park

An allererster Stelle auf der To-Do-Liste sollte der „Casela Nature & Leisure Park“ in Cascavelle stehen. Der 14 Hektar große Park bietet vielen heimischen Tieren ein Zuhause, darunter Löwen, Zebras und Affen. Die Naturwelt allein ist aber längst nicht alles, was der Park zu bieten hat. Was Euch besonders begeistern wird, sind die geführten Parktouren auf Quads, Segways oder Buggys. Dabei könnt Ihr jederzeit Halt machen, um Zebras oder andere Tiere zu streicheln. Aber auch die abenteuerreichen Wandertouren über Hängebrücken und Ziplines in atemberaubenden Höhen, solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen.

Die Erde der sieben Farben

In jedem Fall ein weiteres Highlight der Insel: die Erde der sieben Farben (seven-coloured earth) bei Charamel. Hier beweist die Natur wirklich Kreativität. Der Vulkanstein war lange Zeit dem Wetter ausgesetzt und verwandelte sich so in facettenreiche Erdschichten. Außerdem in Charamel: 90 Meter hohe, eindrucksvolle Wasserfälle. Schon Marc Twain schrieb: „Man bekommt den Eindruck, dass zuerst Mauritius und dann der Himmel erschaffen wurde.“ Und langsam bekomme ich den Eindruck: Das stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.