Silvretta – imposante Gebirgsregion in den Zentralalpen

2019

Vorarlberg – die Region in Österreich, die im Vierländereck zwischen Deutschland, der Schweiz und Lichtenberg liegt, ist bei Touristen sehr beliebt. Immerhin hat die Region viel zu bieten. Eine große landschaftliche Vielfalt, die vom Bodensee über den voralpinen Bregenzerwald bis hin zu dem Hochgebirge im Gebiet Silvretta-Montafon reicht.

Region der Superlative

Silvretta kann man getrost als eine Region der Superlative bezeichnen. Besucher haben von der Bielerhöhe einen großartigen Blick auf die vielen Dreitausender, die sich dort noch in der Nähe tummeln. So zum Beispiel der Piz Buin, mit 3.312 Metern einer der beeindruckendsten. Aber es geht auch noch höher. Der Piz Linard bringt es auf stolze 3.411 Meter, der Südgipfel des Fluchthorns misst 3.398 Meter und dessen Mittelgipfel immerhin auch beachtliche 3.397 Meter. Auf der Nordseite des Gebietes in Österreich sowie in der Schweiz nördlich des Flüelapasses gibt es außerdem eine größere Anzahl von Gletschern. Experten sprechen von dem Gebiet daher auch als „Die Blaue Silvretta“. Imposant ist auch der Silvretta-Stausee knapp unterhalb der Bielerhöhe.Das größte Gebiet der Silvretta befindet sich in der Schweiz. Vor allem bei Bergsteigern und Touristen ist jedoch eher der österreichische Anteil bekannt.

Fünf Untergruppen

Unterteilt wird die Region in die fünf Untergruppen West-, Mittel-, Ost-, Nord- und Südsilvretta. Touristen können in der Silvretta auf zahlreichen Wanderwegen die Natur erkunden. Die Via Alpina beispielsweise ist ein grenzüberschreitender Weitwanderweg, der sich in fünf Teilwege unterteilt. Wanderer finden unterwegs unzählige Hütten wie die Jamtalhütte bei Galtür, das Madlernerhaus auf der Bielerhöhe und die Saarbrücker Hütte bei Partenen. Die Heidelberger Hütte bei Ischgl ist etwas Besonderes: Als einzige Hütte des Deutschen und Österreichischen Alpenverbandes befindet sie sich auf Schweizer Boden. Der dazu gehörige Talort befindet sich dagegen jedoch in Österreich.

Silvretta Montafon

Die Silvretta Montafon sind das größte Skigebiet Vorarlbergs. Auf 155 Pistenkilometern können sich die Besucher hier vergnügen. Auch kulinarisch wird hier viel geboten. Nach dem Einkehrschwung können die Gäste den Tag auf den Skiern in einem der zahlreichen Restaurants ausklingen lassen. Hier wird inmitten gastlicher und gemütlicher Atmosphäre alles geboten, was den Gaumen erfreut.  Auf dem Programm stehen auch spezielle Gourmet-Runden, die sich durch das ganze Gebiet ziehen. Mit Speed geht es dann von oben ins Tal, wo sich die Teilnehmer durch die verschiedenen Restaurants schlemmen. Auch Familien kommen in der Silvretta voll auf ihre Kosten. Den kleinen Gästen wird unter dem Motto „Sport & Familie“ eine Menge geboten. Die Kleinen können auf der Rodelbahn so richtig Geschwindigkeit aufnehmen und sich nachts auf eine Wanderung oder eine nächtliche Schlittenfahrt begeben.

Sommer in der Silvretta

Aber auch im Sommer wird den Touristen so einiges angeboten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Grillveranstaltung in 2.000 Meter Höhe? Wer miterleben will, wie der besondere Sura Kees entsteht, erfährt auch das. Und wer schon immer mal wie ein Vogel fliegen wollte, kann das bei einem Tandemsprung aus luftigen Höhen erleben – garantiert eine Urlaubsgeschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst. Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad, auf Skiern oder mit dem Auto – die Region Silvretta ist es wert, entdeckt zu werden.

Dieses ist ein Gastartikel von: der-berge-und-seen-blog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Na ja, die Alpen sind wohl einer der besten Regionen, wo man seinen Urlaub spannend immer verbringt! Wir mögen unseren Urlaub aktiv verbringen, unternehmen deshalb oft Reisen nach Galtür https://www.hotel-landle.at/ Mehrere Indoor- und Outdooraktivitäten stehen garantiert für den, der in den eigenen vier Wänden nicht hocken mag. Wir persönlich tanken viel Energie in den Bergen! Danke für liebevolle Sorge für die Region!

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.