Es gibt bekanntlich viele Wege, um ans Ziel zu kommen. Aber genauso unterschiedlich sind auch die Menschen, die diese Wege bestreiten. Besonders bei Reisenden, die beruflich viel unterwegs sind, lassen sich typische Verhaltensmuster erkennen. Während alte Hasen das Unterwegssein verinnerlicht haben und entsprechend minutiös planen, gibt es Geschäftsreisende, die lieber fleißig Bonuspunkte sammeln oder Andere, die auch mal gerne die Augen nach der besten Afterwork-Location offen halten.

Erschreckend, aber wahr: Es gibt viele Business Traveller, die sich gar nicht bewusst sind, wie sie ihre Dienstreise bestreiten – dabei schlummert hier viel Optimierungspotential, wenn man weiß, worauf es ankommt. Finden Sie heraus, welcher Geschäftsreise-Typ Sie sind und holen Sie sich wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Dienstreise entsprechend Ihrer Ausprägung so reibungslos und angenehm wie möglich gestalten.

1

Der Veteran

Dienstreisen gehören zum Alltag, die Familie steht aber immer an erster Stelle – willkommen in der Welt des Veteranen. Dieser Geschäftsreise-Typ überlässt wenig dem Zufall, um eine sichere und angenehme Reise zu haben. Sofern möglich, werden die Business-Trips schon weit im Voraus geplant, selbstredend zu einem Preis, der im Reisebudget liegt. Natürlich verlässt sich der Veteran, der sich als Travel-Experte versteht, dabei auf seine eigenen Erfahrungen, genauso wichtig wie eine unkomplizierte Buchung ist ihm aber auch ein exzellenter Kundenservice.

Weil diese Personen traditionell schon länger im Berufsleben stehen und entsprechend oft auf Dienstreisen sind, ist es für sie unabdingbar, den Kontakt nach Hause zu halten. Mobile Apps machen es einfacher, mit Familie und Freunden zu sprechen, sie haben aber auch den Vorteil, dass sie die Dienstreise effizienter machen. Das spart Zeit und ermöglicht eine gesunde Work-Life-Balance, die einem Veteran wichtiger als alles andere ist. 

HRS Tipps für den Veteranen:

Fällt es Ihnen schwer, auf einer Geschäftsreise mit Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben? Erfahren Sie, wie Sie mit den richtigen technischen Helfern trotz Distanz die richtige Work-Love-Balance erreichen oder stöbern Sie durch unsere Themenreihe, um herauszufinden, wie sich Familie und Beruf vereinbaren lassen.

2

Der Mehrwertjäger

Geschäftsreisen sind nicht lästig, sondern öffnen Tür und Tor für Neues – so in etwa lautet das Credo des Mehrwertjägers. Er versucht stets, mehr aus der Dienstreise zu ziehen, als nur den Vertrag unter Dach und Fach zu bringen. Ein Hotel mit kostenlosem Wellness-Zugang wertet den Business-Trip genauso auf wie tolle Restaurants oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe zur Unterkunft, die gerne auch einmal ein bisschen mehr kosten darf.

Weil er auch einen privaten Nutzen aus der Dienstreise ziehen will, sammelt der Mehrwertjäger nicht nur fleißig Erfahrungen für eine Reise mit der Familie, sondern auch Bonuspunkte. Er ist Mitglied bei der Hotelkette seines Vertrauens und heimst dort genauso Punkte und Prämien ein wie bei Fluglinien oder Mietwagen-Firmen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Als Travel-Experten nehmen Mehrwertjäger die Bonuspunkte mit, um alle Vorteile aus ihrem bestens organisierten Business-Trip zu ziehen.

HRS Tipps für den Mehrwertjäger:

Mit unserem Vorteilsprogramm myHRS sichern Sie viele Services, die sich sowohl kurz- als auch langfristig auszahlen. Sparen Sie bis zu 30 Prozent mit dem HRS Business Tarif, stornieren Sie Ihre Unterkunft bis 18 Uhr zum Anreisetag und sammeln Sie mit jeder Buchung Prämienmeilen und Punkte unserer Partner.

Wer viel beruflich unterwegs ist, gönnt sich vielleicht gerne eines der besten 13 Luxus-Hotel-Spas Deutschlands oder ein luxuriöses Reise-Gadget, das genau zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

3

Der Optimierungskünstler

Wie finde ich das beste Angebot für Flug und Unterkunft? Wie komme ich am schnellsten vom Hotel zum Geschäftstermin? Und wie hole ich das Beste für mich und meine Firma heraus? All das sind Fragen, die sich der Optimierungskünstler vor dem Antritt seiner Dienstreise stellt. Eine Kosten-Nutzen-Analyse werden wohl die wenigsten aufstellen, dennoch wägt diese Gruppe der Geschäftsreisenden stets Mittel und Zweck einer Handlung gegeneinander ab. Wie sein Titel schon verrät, plant der Optimierungskünstler seine Reise minutiös, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Dabei verlässt sich diese Gruppe der Geschäftsreisenden viel auf die eigenen Erfahrungen, setzt dabei auch auf nützliche Helfer. Dazu gehören neben Apps vor allem Vergleichsportale, die bei der Beantwortung der wichtigsten Frage helfen: Wie hole ich das Optimum aus meinem Budget heraus? Kostenlose Zusatzleistungen in Hotels sind wichtig, ein entscheidender Faktor ist aber auch immer die Zeit – denn die ist bekanntlich Geld wert. 

HRS Tipps für den Optimierungskünstler:

Mit den HRS Smarthotels sparen Sie wertvolle Zeit auf Ihrer Dienstreise. Ein smarter Check-in und Check-out spielt Ihnen dabei genauso in die Karten, wie mobile Zahlungen oder die digitale Rechnung, mit der lästiger Papierkram der Vergangenheit angehört.

Falls Sie nur ein schmales Reisebudget zur Verfügung haben, gibt es zudem hilfreiche Tipps, wie sie auf Ihrem Business-Trip das meiste für Ihr Geld oder manchmal mit viel Glück sogar ein Gratis-Upgrade bekommen.

4

Der High-Tech-Traveller

Meistens jung und selten bis niemals offline – der High-Tech-Traveller fühlt sich ohne sein Smartphone praktisch als halber Mensch. Während sich andere Reisende noch auf den klassischen Terminkalender verlassen, greifen die digitalen Nomaden zu nützlichen Apps, um ihre Reise zu organisieren. Das Hauptargument dieser Gruppe: Digitale Helfer sparen Zeit und damit auch Geld.

Der High-Tech-Traveller liebt es zwar einerseits, geschäftlich unterwegs zu sein, andererseits will er aber auch mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben – natürlich über die gängigen Apps, die ihm das Leben auf seiner Dienstreise so angenehm wie möglich machen. Logische Folge: Ob im Hotel, im Café, am Flughafen oder in der Bahn – WLAN-Zugänge sind fast schon überlebenswichtig, um eine angenehme und vor allem produktive Geschäftsreise zu haben.

HRS Tipps für den Perfektionisten:

Mit der HRS App buchen Sie spontan unterwegs, haben alle Reisedaten immer dabei und erhalten bis zu 50 Prozent auf mobile Buchungen.

Sie haben Ihr Hotel schon gebucht, sind aber noch auf der Suche nach nützlichen Apps für Ihre Dienstreise? Wir haben die beliebtesten digitalen Helfer genauer unter die Lupe genommen und die besten Reise-Apps gefunden sowie Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie auch unterwegs überall und preiswert im WLAN surfen können.

5

Der Unbekümmerte

Oft gerade erst im harten Berufsalltag angekommen und genau deshalb noch frei von jeglichen Vorbehalten – die Unbekümmerten unter den Geschäftsreisenden sind neugierig und entsprechend enthusiastisch. Weil sie zur jüngeren Generation gehören, setzen diese Personen bei der Reiseplanung auf Apps sowie auf soziale Netzwerke, um Freunde an der Reise teilhaben zu lassen. Interaktivität wird auf der Geschäftsreise ohnehin großgeschrieben, nicht nur bei Meetings im Büro, sondern auch bei der Freizeitgestaltung, die dem Unbekümmerten sehr wichtig ist.

Da ist es nur logisch, dass sich die optimistischen Berufseinsteiger vor ihrem Business-Trip schon damit beschäftigen, was sie am Feierabend tun. Unbekümmerte wählen deshalb gerne Hotels, in denen sie entspannen oder Sport treiben können, und die nah zum Zentrum liegen. Wer will schon auf dem Zimmer versauern, wenn man vor der Tür gut essen gehen oder mit einem Blick auf einen freien Tag mal ausgelassen feiern kann?

HRS Tipps für den Unbekümmerten:

Melden Sie sich jetzt für den HRS Newsletter an, um stets hilfreiche Tipps rund um Ihren Business-Trip zu bekommen oder erfahren Sie mehr in unseren Afterwork-Specials, wo Sie beispielsweise abends in Hamburg, München oder Dresden am besten weggehen können. Und falls Sie Sport und Sightseeing verbinden wollen, dann ist Sightjogging der beste Weg, um eine Stadt im Laufschritt zu erkunden.

Erkennen Sie sich bei einem der Geschäftsreise-Typen wieder? Erzählen Sie uns, wie Sie Ihren Business-Trip meistern! Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare