Market Time in London: Sightseeing für Geschäftsreisende

2194
Camden Lock

London ist eine Stadt, in der viel gesehen und erlebt werden kann. Wer jedoch auf Geschäftsreise zu Besuch in der Metropole an der Themse ist, hat meistens nur beschränkte Freizeit, die es sinnvoll zu nutzen gilt.

Viele Geschäftstermine finden in regelmäßigen Abständen in den gleichen Städten statt. Die typischen Sehenswürdigkeiten einer Stadt sind dadurch meistens schon bekannt. Hinzu kommt, dass nach einem langen Meeting oft weniger mehr ist. Daher finden Sie in diesem Beitrag drei tolle Märkte, die auch eine(n) Geschäftsmann/frau begeistern können. Denn nach einem langen Meeting über den Vormittag verteilt, zieht es diese(n) nach draußen an die frische Luft. Die große Menschenmenge darf in London sowieso nicht gefürchtet werden und somit eignen sich Londons Freiluft Märkte bestens für einen Snack am Mittag/Nachmittag.

Camden Market

Camden Market unterteilt sich in mehrere Bereiche, wobei die zwei bekanntesten Camden Lock und Stables Market sind. Auch wenn Camden Market inzwischen der bekannteste Markt Londons ist und immer mehr Touristen ihn besuchen gehen, so steht er nicht auf der gleichen Liste mit den Top Sehenswürdigkeiten wie dem Big Ben und ist oftmals noch unbekannt.

In diesem Markt Areal kommt jeder auf seine Kosten und besonders das Essen im Camden Lock ist zu empfehlen. Überall darf probiert werden, was die Auswahl jedoch nicht immer erleichtert. Mein persönlicher Tipp: Pulled Pork Burger oder Wraps aus selbstgemachtem italienischem Hefeteig gefüllt mit Rucola, Tomate, Mozarella und Parma Schinken.

Camden Town

Auf dem Weg der U-Bahn Station zum Camden Market sollten Sie nicht vergessen, sich die verrückten Hauswände anzusehen, die unter anderem mit gigantisch großen Schuhen verziert sind.

Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag: 10:00-18:00 Uhr. Achtung: Die besonderen Essens-Stände bauen schon um 16:00/17:00 Uhr ab.

Portobello Road Market

Wer kennt den Film Notting Hill und die dazu gehörige blaue Tür nicht? Die Bewohner des Londoner Stadtteils Notting Hill können die Frage nach der blauen Tür aus dem Film nicht mehr hören und auch die große Menschenansammlungen vor dem Haus war ihnen nicht immer eine Freude. Kurzerhand wurde die Tür neu angestrichen.

Portobello Road

Dennoch ist der gehobenere Stadtteil Londons immer noch einen Besuch wert. Vom Norden bis zum Süden Notthing Hills zieht sich entlang der Portobello Road ein langer Flohmarkt. Sowohl in den Häusern als auch auf den Ständen vor den Häusern werden Antiquitäten, Second-Hand-Klamotten und Lebensmittel verkauft. Von Montag bis Donnerstag stehen dabei die Lebensmittel und neuere Sachen im Vordergrund, Freitag und Samstag eher die Second-Hand Stücke und vor allem samstags die Antiquitäten.

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch: 09:00 – 18:00, Donnerstag: 09:00 – 13:00, Freitag – Samstag: 09:00 – 19:00

Borough Market

Der Borough Market ist Londons ältester Essens Markt mit einer riesen Auswahl an britischen und internationalen Köstlichkeiten von Gemüse, Brot und Käse bis hin zu fertigen warmen Essen, Nachspeisen und Getränken. Dabei steht vor allem die frische der Produkte im Vordergrund und auch die Einzigartigkeit spielt eine Rolle, wenn man das ein oder andere Produkt sichtet, das einem bis dato noch nicht bekannt war.

Borough Market

Was neben dem Essen besonders schön ist, sind die Leute und die Atmosphäre, die auf dem Borough Market einfach unglaublich sind. Schauen Sie vorbei und erfahren es selbst – Londons bekannten Pimm´s-Cocktail sollten Sie sich dabei nicht entgehen lassen!

Öffnungszeiten:

Für Mittagessen: Montag – Dienstag: 10:00 – 17:00 Uhr

Gesamter Markt: Mittwoch – Donnerstag: 10:00 – 17:00 Uhr, Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr und Samstag: 08:00 – 17:00 Uhr

[wpgmza id=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Juliane
Juliane kennt sich bestens im Bereich Geschäftsreisen aus und ist eine Expertin, was die Abläufe hinter den Kulissen von Hotels betrifft. Sie liebt es, auch auf Businesstrips kleine Sporteinheiten einzuplanen, kennt sich als gebürtige Berlinerin in der Kulturszene der großen deutschen Metropolen bestens aus und hat ein besonderes Faible für neu eröffnete Hotels und herausragenden Service. Julianes Lieblingshotels sind das Gewandhaus Dresden Autograph Collections und das moderne Grimm's Hotel am Potsdamer Platz in Berlin!