Wie Gründer von Start-ups reisen: Unterwegs mit Laura Cordes

4387

Wer ein Start-up gründet, der ist beruflich ständig unterwegs. Der Anlass liegt naturgemäß auf der Hand: Da wird genetzwerkt, organisiert und müssen Investoren oft sogar weltweit überzeugt werden. Für die junge Gründerin Laura Cordes aus Berlin sieht so ihr Alltag aus. Wir haben Sie auf einem ihrer Business-Trips begleitet. Ihre Station: Barcelona. Ihre Mission: Frisches Geld zu erhalten, um mit ihrem jungen Online-Shop Gardoré weiter zu wachsen.

Laura Cordes, die Co-Gründerin des Start-up Gardoré, hat sich zum Ziel gesetzt, das Kaufen von Business-Kleidung für trendige, fashionbewusste Frauen einfacher zu machen. In ihrem Online-Shop können Business-Frauen exklusiv vorausgesuchte Kleidungsstücke auswählen, die garantiert einen super Eindruck im Meeting hinterlassen und zum jeweiligen gewünschten Business-Dresscode passen.

Erfahren Sie im Video, weshalb man im Koffer von Laura Cordes immer gute Kombiteile und Reisesteamer für die Steckdose finden kann, sie sich nie auf Wetterapps verlässt und weshalb Gründen kein Spaziergang ist. Sie möchten eher direkt zum Video, in dem Laura Cordes ihre Location-Tipps für Barcelona verrät? Dann klicken Sie hier.

Sie sind selbst Gründer oder Gründerin? Wie sind Ihre Erfahrungen? Und wie gestalten Sie Ihren Business-Trip?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. mich interessiert nicht was Frau Cordes in ihren koffer packt und wie sie ihn packt – das weiss ich als vielreisender bestimmt wesentlich besser oder mindestens genausogut.
    Mich interessiert was sie über barcelona weiss und ihre Vorschläge .