Unser Reisefotograf des Monats – Mareen Malessa

1237

Im April zeigen wir Euch Impressionen von Mareen Malessa. Die Fotografin sagt über sich: Zu Reisen und zu Fotografieren bedeutet für mich die Wahrnehmung zu schärfen, ein Beobachter zu sein, neugierig und unvoreingenommen, den Blickwinkel zu vergrößern.

Gleichzeitig aber auch den kleinen Details Beachtung zu schenken, die Aufmerksamkeit auf oben, unten, vorne, hinten zu richten, mich einzulassen, alles was mich umgibt, das Leben zu spüren. Fotografieren ist mehr als sehen. Es ist mit allen Sinnen wahrzunehmen. Ebenso das Reisen.

Mareen Malessa

Wenn ich durch meine Kamera schaue bin ich im Hier und Jetzt, vergesse, was bereits geschah und denke an nichts, was noch kommen wird, bereit in jedem Augenblick DEN Augenblick zu entdecken, der etwas Einmaliges offenbart. Eine Sequenz, einen Ausschnitt in dem rasanten Film des Lebens zu entdecken, in dem jede Sekunde so flüchtig und endlich ist und durch ein Foto doch unvergänglich wird.

Ein Foto, welches diesen einen Moment immer wieder lebendig werden lässt, und bestenfalls andere Betrachter in diese Szenerie entführt, Sehnsucht oder Phantasie weckt und die Lust, den eigenen Weg zu gehen, die eigene Reise anzutreten, das eigene Foto zu schießen. Weitere Bilder sind auf ihrer Facebook-Seite zu finden.

[slideshow gallery_id=“4″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.