Auf einen Blick – London im Fokus

1290

In diesem Artikel haben wir alle nützlichen Infos über London zusammengefasst, damit Sie Ihre nächste Geschäftsreise top informiert antreten können.

Fakten

Einwohnerzahl: 8,4 Millionen

Sprache: Englisch

Nationalfeiertag: Kein offizieller Nationalfeiertag. Queen’s Official Birthday (Ende Mai/Anfang Juni)

Zeit: MEZ -1 (ganzjährig)

Deutsche Botschaft:
23 Belgrave Square, London SW1X 8PZ, Tel. 0044/20/78241300,
E-Mail: info@london.diplo.de www.london.diplo.de

Österreichische Botschaft:
18 Belgrave Mews West, London SW1X 8HU, Tel. 0044/20/73443250,
E-Mail: london-ob@bmeia.gv.at www.bmeia.gv.at/botschaft/london

Schweizer Botschaft:
16-18 Montagu Place, London W1H 2BQ, Tel. 0044/20/76166000, E-Mail: lon.vertretung@eda.admin.ch, www.eda.admin.ch/london

Hotellerie

Londons Hotellerie hat alles zu bieten – vom einfachen Bed and Breakfast über moderne Design­hotels bis zu alteingesessenen Luxushotels. Derzeit zählt die Metropolregion 1.218 Hotels mit insgesamt 116.772 Betten. Dass es nie genug Betten geben kann, zeigt eine durchschnittliche Auslastungsrate von satten 82,5 Prozent. Dabei ist das Angebot in den vergangenen Jahren enorm gewachsen.

Allein in den vier Jahren vor den Olympischen Spielen 2012 entstanden 15.300 neue Betten. 2014 kamen 2.500 dazu. 2015 werden aufgrund des Booms einiger Viertel weitere 15.000 Betten erwartet. Großes Manko: Leider ist eine Übernachtung in Europa derzeit nirgendwo so teuer wie in der Themse-Metropole. Wie fast überall gilt: je zentraler, desto teurer. Am Wochenende gehen die Preise in der Regel etwas runter.

iStock_000020065254_Mediumlogo

Wirtschaft

Bruttoinvestitionsbasis BIB: 2,8 Billionen US-Dollar in Großbritannien im vergangenen Jahr.

Wirtschaftswachstum: 2,88 %

Wichtigste Branchen: Der Dienstleistungssektor trägt mehr als drei Viertel zum BIP Großbritanniens bei. Der Anteil der Themse-Metropole am BIP liegt bei etwa 20 Prozent. Boomende Branchen sind Finanzen, Technologie und Forschung.

Inflationsrate 2014: 1,9 %

Arbeitslosenquote 2014: 6,9 %

Währung: Britisches Pfund (GBP)

Wechselkurs: 1 Euro = ca. 0,74 GBP, 1 Franken = ca. 0,69 GBP (Stand: Februar 2014)

Sicherheit

London ist eine sichere Stadt. Dennoch sollte man gewisse Dinge nicht tun, zum Beispiel nachts alleine durch unbeleuchtete Parks laufen, in ungekennzeichnete Taxis einsteigen und Geld oder Kamera offen herumtragen. Wegen der Gefahr durch terroristische Anschläge (derzeit immerhin Stufe vier von fünf) gilt es, Demonstrationen und größere Menschenansammlungen besser zu meiden.

Notruf: 999

Apps

London Official Guide: Die kostenlose App bietet Stadtpläne, Restaurant- und Bar-Empfehlungen und Top-10-Listen. Erhältlich für iPhone.

Citymapper: Preisgekrönte App mit Fahrplänen, Hinweisen auf Störungen und Routenoptionen im öffentlichen Nahverkehr. Erhältlich für iPhone und Android.

London Events Guide: Mit dieser App lässt sich schnell herausfinden, welches die besten Events in der Nähe des aktuellen Aufenthaltsorts sind. Erhältlich für iPhone und Android.

Appslogo

Kommunikation

Telefon: Gespräche von den berühmten roten Telefonzellen können mit Münzen, Telefon- oder Kreditkarte bezahlt werden. Im Hotel ist Telefonieren meist so teuer, dass der Griff zum Handy lohnt.

Mobil: Derzeit beträgt der einheitliche EU-Tarif für Gespräche innerhalb Großbritanniens und nach Deutschland 0,22 Euro/Minute. Wer viel vor Ort telefoniert, der kauft sich am besten eine lokale SIM-Karte (zum Beispiel von EE, O2 oder Vodafone).

WLAN: Drahtloses Internet gibt es an allen Flughäfen, in nahezu allen Hotels und an etwa 80 U-Bahn-Stationen. Auf der Website des „Time Out“-Magazins findet sich in der Rubrik „Things to do“ eine Karte mit kostenlosen WLAN-Spots in der Stadt (www.timeout.com/london).

Reise

Flug: Heathrow ist hinter Atlanta und Peking mit mehr als 70 Millionen Passagieren im Jahr der drittgrößte Passagierflughafen der Welt. Weitere Flughäfen sind London-Gatwick 40 Kilometer südlich der Stadt sowie der City Airport im Osten, Luton im Nordwesten und Stansted im Nordosten. Letztere werden in erster Linie von Billigfliegern angeflogen.

Nahverkehr: Nichts wäre London ohne seine „tube“, die älteste U-Bahn der Welt mit 270 Stationen. Eine One-Day-Travelcard kostet ab acht Euro. Ab ein paar Tagen lohnt sich die Oyster Card. Eine Fahrt im Stadtzentrum kostet bei Barzahlung 6,40 Euro, mit der Oyster Card nur 3,10 Euro (www.tfl.gov.uk). Taxifahren ist in London kein Schnäppchen: Der Grundpreis liegt bei 3,20 Euro. Pro Kilometer rechnen die Fahrer zusätzlich zwischen 2,01 Euro und 2,87 Euro ab.

Fernverkehr: Die Züge der British Rail verbinden London mit allen wichtigen Städten im Land und per Eurostar sogar mit Brüssel und Paris (www.britishrail.com). Eines der zuverlässigsten Busunternehmen ist National Express (www.nationalexpress.com).

Mietwagen: Günstige Tarife gibt es zum Beispiel über www.billiger-mietwagen.de. Eine gute Idee ist ein Mietwagen aber nicht. Nicht nur wegen des Linksverkehrs, sondern auch aufgrund des verwirrenden Straßennetzes, dem dichten Verkehr, zahlreichen Blitzern, der innerstädtischen Straßenmaut und den hohen Parkgebühren.

Einreise: Personalausweis genügt.

londonlogo

Originaltext: Fabian von Poser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Tolle, kurze Zusammenfassung! Gerade für die schnelle Information vor einer Geschäftsreise eine gute Sache. Das hilft kleine Stressmomente zu reduzieren.

    Wir werden Reisende gerne darauf hinweisen, damit während der Geschäftsreise wirklich die Tätigkeit vor Ort im Vordergrund steht.

    Viele Grüße

    Marc Will
    Intertours Reisen & Events GmbH

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.