Schnell da hin: 10 neue Restaurants in München

8224

Münchner Kulinarik-Fans aufgepasst! Diese Restaurants in München gibt es erst seit Kurzem. Unser Restaurant-Partner Bookatable by Michelin präsentiert 10 tolle Neueröffnungen, in die jeder „Foodie“ unbedingt mal einkehren sollte.

The Spice Bazaar 

Einst Eisbach, dann italienisches Brunchkonzept und nun als „The Spice Bazaar“ Anlaufstelle für orientalische Küche. Sehr zentral und unweit von der Münchner Maximilianstraße gelegen, lockt das gläserne Restaurant mit ausgefallenen Kreationen. Mediterran-orientalisch geht´s hier zu, gekocht wird nur mit besten Zutaten. Durch die Kombination aus Tradition und Moderne bekommt die orientalische Küche im „The Spice Bazaar“ einen völlig neuen Touch. Farbenfrohe Teller, eine stimmige Atmosphäre, freundliches Personal und gemütliches Ambiente sorgen dabei außerdem für das perfekte Genusserlebnis. Auch ein orientalischer Brunch wird am Wochenende angeboten. Reserviert für türkische Mantis, arabisches Fladenbrot und leckere würzige Suppen am besten vorab einen Tisch.

JETZT RESERVIEREN

MUN Restaurant

Das MUN Restaurant steht für Fusionsküche aus dem asiatischen Raum, zubereitet auf absolutem Top-Niveau. Denn mitten in Haidhausen kocht der Namensgeber Mun Kim, koreanischen Star-Chefkoch, höchst persönlich. Auf die Teller kommen Gerichte mit japanischem, koreanischem und chinesischem Einschlag. Die MUN-Speisekarte hält ausgefeilte Vier- bis Sechs-Gänge-Menüs bereit – von Fisch bis Fleisch ist alles geboten. Immer dazu gehört dabei das köstliche Sushi aus bestem Thunfisch. Die Weinauswahl kann sich ebenfalls sehen lassen. Kein Wunder also, dass das schick-gemütlich gestaltete MUN bereits jetzt zu den Highend-Adressen unter den Asiaten in München gehört. Wer lieber à la carte isst, kann das hier übrigens auch.

JETZT RESERVIEREN

The Drunken Dragon Bar 

Bunte Wände, tolle Graffiti und ein lebendiges Ambiente – das sind die ersten Eindrücke, die auf  einen jeden Gast wirken, wenn er die The Drunken Dragon Bar betritt. Die Location gehört zum „The Hutong Club“ und erfreut sich auch derselben Beliebtheit. Raffinierte Cocktails, ausgefallene Speisen und kreative Drinks sind Teil der Barkarte. Serviert wird im Sharing-Prinzip: Kimchi-Mayonnaise, Kräutersalat nach asiatischer Art sowie köstliches Thunfisch-Tatar sind nur einige Highlights. Wer Fleisch und Fisch oder auch Dumplings sucht, wird sich in der Drunken Dragon Bar ebenfalls wohl fühlen. Exotische Gewürze und Tasting-Kombinationen machen den Besuch hier zum Geschmackserlebnisse.

 JETZT RESERVIEREN 

Kunsthalle


In den Fünf Höfen gibt es einen „neuen alten“ Star: die Kunsthalle! Als Café, Bar, Restaurant und Brasserie in einem präsentiert sich die in hellen Farben neu renovierte Location. Ein freundliches Ambiente lädt ein Platz zunehmen und den Alltagsstress ein wenig abzuschütteln. Sowohl Frühstück (Smoothies, Sandwiches, Müsli), Á-la-carte-Lunch und Dinner (Fleisch, Pizza, Salate und vieles mehr) stehen auf der Speisekarte. Und auch Kaffee- und Teespezialitäten samt Kuchen und Co erfreuen die Gäste. Die Bar hat bis 01.00 Uhr geöffnet und serviert auf Wunsch auch frisch gezapftes Augustiner Bier, gute Weine und internationale Spirituosen. Wer Tapas mag, der sollte ab 18.00 Uhr vorbei schauen.

JETZT RESERVIEREN

Via Appia

Im ehemaligen Roxy heißt es seit einer Weile „Pizza, Pasta und Co.“. Das italienische Restaurant Via Appia macht sich einen Namen als neuer Schwabinger Pizza-Hotspot. Auch die Getränkekarte mit unzähligen verschiedenen Spritz-Sorten, hausgemachten Limonaden und vielem mehr kann sich sehen lassen. Im Sommer ist die großzügige Terrasse interessant für alle Italien- und Dolce-Vita-Fans. So machen Gäste mitten auf der Leopoldstraße ein kleiner Abstecher nach Bella Italia!

JETZT RESERVIEREN

#shami


Die vietnamesische Küche erfreut sich in München großer Beliebtheit und seit einer Weile hat Schwabing einen weiteren tollen Hotspot dazu gewonnen: das #shami an der Münchner Freiheit. Serviert werden hier exzellente asiatische Gerichte, die nach alten traditionellen Rezepten aus Vietnam zubereitet werden. Das Angebot umfasst kalte und warme Vorspeisen, frischen Fisch oder auch Fleisch- und Wokgerichte bis hin zum Dumpling alles, was das Herz begehrt. Ganz besonders gut passen dazu die hausgemachten Limonaden. Auch feine Currys mit Cashewkernen und vegetarische Gerichte können in dem schick gestalteten Restaurant samt Bar genossen werden. Am Wochenende unbedingt reservieren!

JETZT RESERVIEREN

Westend Steak & Fish Factory

Fisch, Fleisch und regionale Köstlichkeiten landen hier in der Mitte des Tisches. Anders also als üblich bekommt der Gast nicht bloß seinen eigenen Teller serviert, sondern man wählt gemeinsam aus der übersichtlichen Karte und teilt die kulinarischen Freuden. Der Fokus liegt auf dem Guten aus der Region, das authentisch und fair zubereitet wird –  ganz ohne Chichi und überflüssigem Geschnörkel. Heraus kommen dabei tolle Fleischgerichte in Form von schmackhaften Steaks, Carpaccio und Co. sowie frischer Fisch mit kreativen Beilagen. Die Location ist so eingerichtet, wie man sich eine „Factory“ eben vorstellt. Eine Reservierung lohnt sich hier auf jeden Fall.

JETZT RESERVIEREN

Cotidiano

Nicht nur am beliebten Gärtnerplatz der Reisser zu finden, sondern auch seit einer Weile in Schwabing ansässig, besticht das Cotidiano mit ausgezeichneten kulinarischen Ganztages-Angeboten: vielfältiges Frühstück, feine Flammkuchen, interessante Hauptgerichte, tolle Feierabenddrinks und auch Cocktails. Im Cotidiano gibt es keine falsche Uhrzeit, um vorbei zu schauen und auch für Schleckermäulchen, die auf der Suche nach hausgemachten Törtchen, Kuchen und Co. plus gutem Heißgetränk sind, dürfte das Cotidiano der richtige Ort sein. Mit seinem gemütlichen Wohnzimmer-Ambiente lädt das Münchener Bäckerei-Restaurant zum längeren Verweilen ein. Am Wochenende kann nicht reserviert werden, vorbei schauen lohnt sich aber immer.

La Bohème


Das La Bohème ist in Schwabing nicht mehr wegzudenken, wenn es um innovative, moderne und außergewöhnliche Küche geht. Das Lokal ist ein besonderer Treffpunkt zum Brunchen, Lunchen und Dinieren. Angeboten wird gehobene Küche in schicker und dennoch lockerer Atmosphäre. Beim Betreten des Gastraumes mit seinen meterhohen Decken fühlt man sich ein wenig wie in einer Location in New York. Auf der La-Bohème-Speisekarte finden sich Austern, Ofenbrote in verschiedenen Sorten, Pasta-Gerichte aber auch klassischer Kaiserschmarrn. Jeden ersten Sonntag im Monat wartet außerdem ein umfangreicher und toller Brunch. Abends kehrt man hier für einen süffigen Drink ein.

L´Adresse 37


Das Konzept ist neu, ebenso der Standort, der Name aber ist geblieben: Die L ´Adresse 37 war zuvor zehn Jahre der Hotspot für feine französische Küche in Haidhausen. Nun ist das Team Ende Oktober 2016 umgezogen. Im Münchner Westend betreibt Inhaber Loic Cantegrel das Restaurant weiter. Eine feine Atelier-Küche und ein gelungener (nach wie vor französisch angehauchter) Mittagstisch erwarten die Gäste hier in einem schicken Design-Interieur. Gekocht wird auf moderne Weise –  vom französischen Klassiker bis hin zum ausgefallenen Highlight. Das Tüpfelchen auf dem i: Die offene Küche, aus der Speisen wie zum Beispiel Rinderfondant in Rotwein-Schokoladen-Soße oder sagenhafte delikate Desserts kommen.

Autor: „Nives kocht“ für Bookatable by Michelin
Bilder: von den Restaurants, Header: SHAMI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. Hi,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht. WIr sind in einigen WOchen in München, und nun haben wir direkt ein paar tolle Restaurants auf dem Schirm. Ich bin gepsannt und werde berichten.

    Grüße