In unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte Berliner Mauer hat Tim Raue im Januar sein viertes Restaurant eröffnet. Das Restaurantportal MICHELIN Restaurants stellt das neueste Restaurant des Berliner Sternekochs vor.Das studio TIM RAUE ist auf dem Gelände des Start-up Campus Factory, im Erdgeschoss einer ehemaligen Brauerei eingerichtet. Ein Teil der Mauer gehörte schon zum denkmalgeschützten Interieur. Dazu passend hat sich Raue für eine Kombination aus maßgeschneiderten Vintagemöbeln und moderner Kunst, eine warme Farbpalette und edle Materialien wie Holz, Kupfer und Samt entschieden.

Der Zwei-Sterne-Koch steht hier für das gesamte Konzept, aber nicht am Herd. Dafür hat er  Sascha Friedrichs als Küchenchef engagiert. Ambitioniert gingen sie ans Werk. Immerhin stand das 3-Sterne-Restaurant „next“ in Chicago von Grant Achatz Pate für die Idee, alle viertel Jahr ein anderes Land, Kontinent oder Thema kulinarisch umzusetzen. Auf hohem Niveau versteht sich und immer mit der erkennbaren Handschrift von Tim Raue. Chef und Chefkoch haben in hohem Maße kreativen Freiraum. „Alles, was ich in meinem 2-Sterne-Restaurant nicht ausleben kann, können wir hier machen“, schwärmt Raue.

Nach Japan steht das Menü im studio aktuell unter der Überschrift „Thailand“. Im Hochsommer wird die Reise weiter nach Sizilien gehen. Im Winter will Raue die Küche der Heurigen nach Berlin bringen. Alle Menüs bestehen aus bis zu zwölf Gängen und kosten dann maximal 108 Euro. Doch welche Gerichte und wie viele insgesamt ausgewählt werden, das überlässt Raue dem Gast mit der Begründung: „Ich selber hasse nichts mehr, als wenn man mir vorgibt, was ich zu essen habe.“

TEAM_Sascha Friedrichs Patricia Liebscher Tilo Barenthin Tim Raue (vklein
©studio Tim Raue

Geöffnet hat das studio TIM RAUE nur abends. Mittags dienen die Räumlichkeiten als Kantine für die Factory-Mitarbeiter. Mit ‚Comfort Casual Food‘ – „Tellern, die man einfach löffeln kann.“ In Wohlfühlatmosphäre „wie bei Omi und Opi“. Das war Raues Grundgedanke. „Ich dachte, Kunstleute wollen Kunst an der Wand, nicht auf dem Teller.“ Doch sehr schnell war mittags die Nachfrage nach dem Abendmenü so groß, dass Sascha Friedrich dieses jetzt auch noch mit anbietet.

Öffnungszeiten

Di. – Sa 18h30 – 21h30. Mehr praktische Informationen gibt es hier: studio TIM RAUE

Weitere Gourmettipps und interessante Informationen rund um gutes Essen und Trinken gibt’s zum Nachlesen bei MICHELIN Restaurants.

Originalautor: Tamara Schmidt vom Hofe – MICHELIN Restaurants

Titelbild: ©studio Tim Raue

Es gibt 1 Kommentar zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Gerät um 90° drehen!