Auszeit Hotel Düsseldorf – Mal raus für eine Nacht

2236

Tagein, Tagaus, der gleiche Trott. Der Wecker klingelt um sieben, dann heißt es fertigmachen und mit Auto, Bus und Bahn zur Arbeit. Kennt ihr das auch? Ich muss da manchmal raus und sei es nur für eine Nacht…

Nur wenige 100 Meter von meinem Arbeitsplatz in Düsseldorf entfernt gibt es ein Hotel mit Namen „Auszeit“. Früher waren hier einmal Räumlichkeiten für das Rote Kreuz angesiedelt, mittlerweile jedoch befindet sich ein 3 Sterne Sorat Hotel auf dem Hennekamp. Von außen wirkt das Hotel recht unscheinbar, man könnte es fast übersehen, doch da ich von einigen Freunden und Bekannten viel lobenswertes über dieses Hotel gehört habe, nutzte ich ein Sonderangebot von HRS Deals, um eine Nacht hier zu verbringen.

Zentrale Lage

Schon vorab war ich erfreut über die Online-Kommunikations-Bereitschaft. Ob bei Twitter oder Instagram, auf meinen netten Kommentar im Bezug auf Quietscheenten (später dazu mehr) wurde umgehend reagiert, und das am Wochenende. Wer hier nächtigen will, hat es eigentlich gar nicht so weit. Vom Hauptbahnhof eine S-Bahnstation (Volksgarten) und dann knapp 100 Meter laufen, schon ist man da. Auch von der Autobahn 46 sind es nur knapp zwei Kilometer. Vom Aufbau ist das Auszeit ein Hotel wie jedes andere, wirkt jedoch etwas frischer und moderner als die meisten Hotel-Ketten-Häuser. Am Check-In-Tresen stehen jede Menge Leckereien und Süßigkeiten zum Naschen herum und eine Uhr zeigt die Zeit im Hotel und beim Fortuna Spiel. Die Mitarbeiter freuen sich über nette Schwätzchen und heißen jeden Gast gerne willkommen.

Auszeit Hotel Düsseldorf 0512Das Zimmer

Ich hatte ein Doppelzimmer, was recht modern eingerichtet ist. Es ist kein riesiges Zimmer, aber für ein Stadthotel ausreichend, um sich darin ohne Platzangst zu bewegen. Der Ausblick auf eine Schule und den Volksgarten ist okay, man hat keine wirklichen Nachbarn, die zum Fenster hineinschauen können. Mein besonderes Highlight, von dem ich aber schon vor meinem Besuch wusste, war die „Quietscheente“, die mich auf meinem Bett begrüßte. Die Wellnessente wollte mich nach meinem Aufenthalt nicht verlassen, weshalb sie nun bei mir daheim im Bad steht. Ob das Hotel denn auch andere Enten hat? Im Zimmer gibt es einen Wasserkocher und Tee sowie Instantkaffee sowie einen LCD-Fernseher und für Gäste auch kostenloses Internet. Das Bad ist recht groß, aber nichts besonderes. Das Bett hat eine recht angenehme Liegequalität und auch die Kissen waren recht gut. Ungünstig empfand ich jedoch die Lautstärke bis 22 Uhr. Ich konnte das Fernsehprogram meines Zimmernachbars und das Telefonat von obendrüber verstehen. Da jedoch Punkt 22 Uhr Ruhe im Haus war, war der Störfaktor noch überschaubar. Hier empfehle ich jedoch, Zimmer ganz oben zu reservieren.

Auszeit Hotel 0211

Das Frühstück

Genau dies ist der Grund, warum man ausgerechnet das „Auszeit“ besuchen sollte. Das allmorgentliche Frühstück, welches, wenn nicht im Preis includiert schon mal mit 19 Euro zu Buche schlägt, ist jeden Cent wert. Bei diesem Frühstück gibt es für den Durchschnittseuropäer nichts, was es nicht gibt. Gefühlte 30 Sorten Marmelade, Schokoladenaufstriche, Müsli, Waffeln, frisch gepresste Säfte, Wurst, Käse, Quarks, Honigsorten, Eier in verschiedenen Variationen, eine unglaubliche Auswahl, für die sich ein regelmäßiger Besuch lohnt.

Auszeit Hotel 0211

Wellness

Nun ja, was will man da von einem Stadthotel erwarten. Es gibt im Keller einen Fittnessraum, an den man sich nach oder vor einem Arbeitstag verausgaben kann, und auch eine Sauna. Wer jedoch Schwimmen gehen oder eine Massage will, sollte die vor der Tür abfahrende Straßenbahnlinie 706 nehmen und von dort aus das Düsselstrand besuchen. Oder im naheliegenden Volksgarten ein paar Runden um die Baumanlagen sprinten. Mein Resume: Wer ein Hotel mit kleinen „Besonderheiten“ liebt, gerne zum Frühstück schlemmt oder ein supergut erreichbares Hotel in Düsseldorf sucht, der ist mit dem „Auszeit“ sehr gut bedient. Das Hotel ist ideal für Geschäfts und Städtereisen, zum Thema Wellness hat es jedoch nur sehr wenig zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. […] Auszeit Hotel: Das Auszeithotel liegt etwas abseits der Innenstadt. Mit der S-Bahn ist man zwar nach einer Station von Düsseldorf HBF vor Ort, aber fußläufig ist ein Bummel in die Altstadt von hier schon schwieriger. Ideal ist das Hotel dagegen, wenn man mit dem Auto anreist, oder einen Businesstermin an der Universität von Düsseldorf hat. Das Auszeit ist besonders. Das fängt bei den süßen Enten als Begrüßungsgeschenk auf den Betten an und endet am kommenden Morgen mit dem coolsten Frühstück, was ich je in einem Hotel probiert habe. So viel Auswahl ist echt empfehlenswert. […]

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.