Tipps für das Upgrade beim Mietwagen: Limousine statt Kleinwagen – so kann’s klappen

0
Upgrade, Mietwagen

Die schöne Sportvariante oder die luxuriöse Limousine anstelle des Kleinwagens mit wenig Beinfreiheit – klingt ganz nach Ihrem Geschmack? Dann nehmen Sie Ihr Glück bei der Mietwagenstation selbst in die Hand, indem Sie unsere Tipps für ein kostenloses Upgrade befolgen.

1Treuen Kunden wird gerne geholfen

Nun gut, so langsam werden Sie es verstanden haben, aber auch beim Mietwagen gilt, dass Sie am Bonusprogramm teilnehmen sollten. Ob Sixt, Hertz, Avis, Europcar – alle großen Anbieter belohnen Ihre Kunden schon lange für ihre Treue. Bei vielen Punkten winkt ein Gratis-Upgrade, an das Sie eher rankommen, wenn Sie beim Mietwagenanbieter Ihres Vertrauens schon einen gewissen Status erreicht haben.

2Schwimmen Sie mit dem Strom

Kostenlose Upgrades gibt es recht häufig, wenn die gebuchte Fahrzeugklasse nicht mehr verfügbar ist. Diesen Umstand sollten Sie sich zunutze machen: Buchen Sie vorab die beliebteste Fahrzeugklasse und hoffen Sie dann darauf, dass sie überbucht ist. Kinderleicht, oder nicht?

3Die Stammstation ist genauso wichtig wie das Stammlokal

Wenn Sie in Ihr Lieblingsrestaurant gehen, wird Sie das Personal schon kennen – kaum überraschend, dass es sich genauso verhält, wenn Sie immer bei der gleichen Mietwagenstation vorbeischauen. Menschen haben Sympathien, die Sie gewinnen können, um am Ende nicht im engen City-Flitzer, sondern in der komfortablen Limousine zu sitzen.


Effizienter, günstiger, entspannter: Holen Sie sich 9 Tipps für die Autofahrt mit dem eigenen PKW, Mietwagen oder Taxi!


Durften Sie schon einmal in einer komfortablen Limousine oder einem Sportwagen zum Geschäftstermin fahren, obwohl Sie eigentlich einen Kleinwagen gebucht hatten? Verraten Sie uns Ihre Tipps und Tricks für ein Gratis-Upgrade beim Mietwagen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Effizient ist es auch, wenn man die Diesel-Option in Kombination mit einem Automatikgetriebe bucht. Zwar gibt es kleine Fahrzeuge (oder auch einfach unangenehme) mit Automatik, z.B. Opel Meriva. Diese sind aber fast immer Benziner. Die Kombination aus Diesel und Automatik führt sehr häufig bei gebuchter Kompaktklasse zu einem Update nach Intermediate oder Fullsize.
    Das funtioniert allerdings nicht, wenn man an seiner Stammstation bucht, die wissen, dass man auch manuell fahren kann. Aber da gibts dann ja sowieso immer ein Update.