Effizienter, günstiger, entspannter: Die 9 besten Tipps für Autofahrten

3774
Handsome man in a car drive

Beruflich mit dem Firmenauto, Mietwagen oder Taxi unterwegs sein bringt oft die eine oder andere Herausforderung mit sich. Diese 9 Insider-Tipps helfen, besonders effizient, günstig und entspannt zu fahren.

9 Tipps, um mit dem auto schneller, sparsamer und entspannter ans Ziel zu kommen

  • Timing ist alles: Wer mit dem Auto oft von einem Termin zum nächsten fährt, weiß: Möglichst nie Freitagnachmittag und direkt vor und nach Feiertagen auf deutschen Autobahnen fahren. Viel besser eignen sich Dienstage oder Mittwoche. Konsequent immer am besten früh morgens oder spät abends fahren.
  • Lieblingsfahrer sichern: Der Taxifahrer ist gerade total nett und kennt sehr effiziente Schleichwege im Stadtverkehr? Volltreffer! Lassen Sie sich am besten seine Karte geben und suchen Sie sich einen persönlichen Taxifahrer in jeder Stadt.So geht man immer auf Nummer sicher und fühlt sich gleich ein Stück zuhause.
  • Der Visitenkartentrick: Am besten immer sofort eine Visitenkarte vom Hotel einstecken, damit der fremdsprachige Taxifahrer bei der Rückfahrt weiß, wo er Sie hinbringen soll. Das hilft Ihnen sehr, vor allem wenn Sie viel im Ausland unterwegs sind.
  • Upgrade erhalten: Mit etwas Glück kriegt man erfahrungsgemäß immer dann ein Mietwagen-Upgrade, wenn man besonders charmant danach fragt. Klingt einfach, ist aber tatsächlich sehr effektiv, und können wir bestätigen!
  • Kleine Scheine parat haben: Beim Taxifahren empfehlen wir, Bargeld immer nur in Form von kleinen 5- und 10-Euro-Scheinen dabei zu haben. So muss man nicht zu hoch aufrunden,wenn der Taxifahrer mal nicht wechseln kann.
  • Auf Carsharing setzen: Sie sind häufig in Berlin, München, Hamburg, Köln & Co. unterwegs und benötigen ein Auto? Dann nutzen Sie dort das jeweilige Auto-Sharing. Großer Vorteil: Maximale Flexibilität und immer eine Parkplatzgarantie.
  • Unterhaltung für Nachteulen: Eine Autofahrt in der Nacht steht an? Wir empfehlen gute Hörbücher oder NDR-Info und WDR 5 zu hören. Auch informative Radiosendungen und Aufzeichnungen von Kabarett-Sendungen halten wach.

Sie kennen weitere Tipps, weil Sie selbst beruflich viel mit dem Auto oder Taxi unterwegs sind? Wir freuen uns darauf in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare

  1. Lange Strecken meistere ich am besten mit einem oder zwei Kilo Weintrauben – keine andere Nahrung erforderlich. Sie geben Flüssigkeit, halten wach und konzentriert.

  2. Ein verantwortungsvoller Arbeitgeber sorgt für ein Ausstattung die diese Hilfsmittel enthält. Ich kenne es nicht anders.

  3. Ich persönlich habe immer genügend zum Trinken dabei.. das ist wichtiger als alles andere.
    Im Winter aber auch extra Kleidung und einen Teppich.. Wer mal mehrere Stunden im Stau gestanden hat, der weis von was ich spreche.

  4. Für meine Arbeit muss ich viel fliegen und nehme normalerweise ein Taxi zum Flughafen. Ich bin jedoch gespannt, ob sie hier Kosten sparen können. Es ist in der Tat eine gute Idee, keine zu großen Geldscheinen mitzunehmen, wenn das Taxi kein Wechselgeld hat. Hier werde ich auf achten.
    https://www.taxischwaninger.com/

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.