Geschicktes Koffer packen will geübt sein. Bei vielen gilt der beherzte Koffersprung immer noch als semi-olympische Disziplin. Dass das Sakko den Zielort dann auch noch unbeschadet und ohne Falten erreicht, grenzt nicht selten an ein kleines Reisewunder. Wie man es schafft, seinen Koffer platzsparend und richtig zu packen, verraten wir Ihnen in den folgenden Tipps.

Gut in Form: So bleibt die Kleidung knitterfrei

Um die richtige Form von Hemden und Blusen zu wahren, sollten Sie beim Kofferpacken zusammengerollte Gürtel verwenden, um den Hemd- bzw. Blusenkragen von innen zu stützen und so vor Knitterung zu schützen. Umpacken Sie die Kleidungsstücke darüber hinaus mit Seidenpapier. Ansonsten gilt: knitteranfällige Stoffe immer zusammenrollen. Diese Methode eignet sich vor allem für alle weichen Kleidungsstücke wie T-Shirts und Hosen. Viele Reinigungen bieten für kleines Geld auch das Falten der Hemden on top an. Das spart am Abend vor der Abreise das zeitraubende und nervige Zusammenlegen der Hemden und Blusen. Im handlichen Format wandern die Kleidungsstücke so ideal verpackt direkt in den Koffer.

Vakuumiergerät schafft Platz im Bordgepäck

Wenn es darum geht, möglichst viele Kleidungsstücke auf begrenztem Raum zu verstauen, kommt gerne mal Tetris-Gefühl auf. Da wird geschoben, gehoben und neu geordnet, bis alles irgendwie passt. Und wie heißt es so schön? Was nicht passt, wird passend gemacht. „Passend machen“ geht gut mit einem Vakuumiergerät. Es ist super geeignet, wenn man nur mit Bordgepäck unterwegs sein möchte. Einfach Unterwäsche, Socken und Unterhemden vakuumieren und los geht’s! Minivakuumiergeräte für unterwegs gibt es ab 10 Euro, z.B. von Aidudo.

Das Wichtigste immer dabei: Die Basics mit an Bord

Wer schon mal ohne seinen Koffer am Zielort angekommen ist, weiß, wie wichtig ein paar Basics im Handgepäck sein können. Wir empfehlen, immer eine kleine Grundausstattung bei sich zu haben. Packen Sie bei längeren Geschäftsreisen stets wichtige Sachen, die Sie unbedingt benötigen, wie Haarbürste, Toilettenartikel, Schuhe, knitterfreie/s Hemd/Bluse mit ins Handgepäck. Weitere nützliche Packlisten-Tipps fürs Handgepäck finden Sie hier.

Was Sie darüber hinaus sonst noch beim Packen von Schuhen, Oberteilen, Hosen, Sakkos, Gürteln und Co. bedenken sollten, erfahren Sie in folgendem Video:

 

Sie kennen weitere gute Tipps fürs „Textil-Tetris“? Dann her damit! Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Tipps zum Kofferpacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

347 Kommentare

  1. Das Meiste habe ich schon richtig gemacht. Nur das Rollen war mir neu. Werde ich ausprobieren. Schuhe sollten unbedingt in Leinensäcken verpackt werden.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.