Reisen mit Hund – Was Ihr beachten solltet

2310

Plant Ihr gerade eine Reise und denkt darüber nach, Euren Vierbeiner mit in den Urlaub zu nehmen? Dann solltet Ihr folgendes berücksichtigen. Nicht jedes Urlaubsziel eignet sich für einen Urlaub mit Hund. Außerdem ist ein Urlaub für einen alten oder kranken Hund oft mehr Stress als Erholung. In beiden Fällen solltet Ihr besser nach einer familiären Hundepension oder Betreuung suchen. Für den Fall, dass Euer Vierbeiner doch mit auf die Reise geht, habe ich hier ein paar Tipps für Euch. Plant den Urlaub mit Eurem Hund rechtzeitig. Beachtet dabei die kulturellen Gepflogenheiten und gesetzlichen Vorschriften, die in dem jeweiligen Urlaubsland gelten. Besteht eine Leinenpflicht oder ein Maulkorbzwang? Darf der Hund an den Strand? All das sind Fragen, die man sich vor dem Urlaub stellen sollte, um unnötigen Stress zu vermeiden. Reist Ihr mit einem Hund, solltet Ihr außerdem vorab bei dem Hotel, dem Ferienhaus oder der Pension nachfragen, ob Tiere erlaubt sind. Oft erfährt man auch schon in der Beschreibung des Hotels, ob Hunde gestattet sind. Ist ein Hund erlaubt, erheben viele Hotels einen Aufpreis – das kommt aber immer auf das jeweilige Haus an.

Einreisebestimmungen wurden entschärft

Noch vor einigen Jahren war die Einreise nach Großbritannien und Schweden an einige Vorschriften gebunden, wie zum Beispiel Bluttests. Doch seit dem 1. Januar 2012 wurden diese Vorschriften entschärft. Nun ist es ausreichend, wenn der Hund über einen gültigen EU-Impfpass verfügt und die frische Impfung nicht älter als 21 Tage ist. Diese Einreisebestimmungen gelten ebenso für Malta und Irland. In allen vier Ländern ist eine zusätzliche Behandlung gegen den Fuchsbandwurm nachzuweisen.

Für die Einreise in alle Länder innerhalb und außerhalb der EU gilt der international anerkannte EU-Impfpass wie auch das Chippen. Dabei spritzt  der Tierarzt dem Hund in der Halsregion einen Chip, der eine Nummer speichert, die bei der Einreise in anderes Land eingelesen wird und das Tier somit sicher identifiziert.

Reist Ihr mit dem Auto, bringt den Hund am besten in einer großen Transportbox unter. Dort hat er seine Ruhe und einen bequemen Schlafplatz. Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass der Vierbeiner durch das Auto turnt. Achtet außerdem darauf, die Futterrationen vor der Reise etwas einzudämmen, denn einige Tiere leiden unter Reiseübelkeit. Mehrere kleine Mahlzeiten und genügend Wasser sind daher sinnvoll. Falls Ihr lieber auf Nummer sicher gehen wollte, bekommt Ihr beim Tierarzt Medikamente gegen Übelkeit.

Den Hund vor einem Hitzeschlag schützen

Gerade in den heißen Sommermonaten solltet Ihr einen sicheren Sonnenschutz am Autofenster befestigen und den Hund niemals allein im Auto zurücklassen. Jährlich sterben viele Tiere eingeschlossen im Auto an einem Hitzeschlag. Möchtet Ihr mit dem Flugzeug reisen, so haben nur die kleinen Hunde das Privileg, im Passagierraum Platz zu nehmen. Mittelgroße und große Hunde müssen über den gesamten Flug hinweg im Frachtraum warten. Da es hier zu kleinen Missgeschicken kommen kann, solltet Ihr auf dem Boden der Kiste eine saugfähige Unterlage platzieren. Dann kann nichts passieren.

Ihr wollt keinen Artikel mehr aus dem HRS Reiseblog verpassen? Dann folgt uns doch per Mail oder RSS-Feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. Danke für die Tipps!
    Mit einem Hund findet man ja noch einige Reiseziele aber mit 2 Hunden gestaltet sich die Suche leider schon um einiges schwieriger.

    LG

  2. Die Fotos sind ja super, vor allem das mit dem Hitzeschlag !!
    So ähnlich sieht es auch bei uns aus, wir machen mit unseren beiden Hunden urlaub in einem kleinen Ferienhaus im Tessin, das liegt am Lago Maggiore und Haustiere sind willkommen.
    Auch die Umgebung ist Tiergerecht mit viel Grün und Wiesen.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.