Die TOP-10-Kriterien für die Businesshotel-Auswahl

4363

Geschäftsreisende sind ständig unterwegs – manche schlafen häufiger in einem Hotelbett als im eigenen. Und auch das Arbeiten in Hotels gehört für viele zum Alltag. Da verwundert es nicht, dass Businesshotels in punkto Ausstattung und Service weit mehr bieten müssen als Standardhotels. Dank moderner und mobiler Technologien muss das Zimmer allerdings nicht einem komplett eingerichteten Büro gleichen. Viele Hotels, insbesondere in stark frequentierten Destinationen, bieten frei zugängliche Business-Center oder bei Bedarf auch einen Sekretariatsservice. Reisende sollten daher bereits bei der Hotelbuchung auf entsprechende Kriterien achten – die wichtigsten hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO mit Unterstützung des Hotelportals HRS in mehreren Hotelgastbefragungen zusammengestellt.

#1 Kostenloses Internet

Es ist das derzeit wichtigste Kriterium für Business-Reisende: Der möglichst kostenlose und kabelfreie Internetzugang. Rund 90 Prozent der Business-Reisenden legen laut HRS-Studie Wert auf kostenloses Internet in allen Bereichen des Hotels – nicht nur im Foyer und den Konferenzräumen. Denn auch nach Feierabend laufen Laptop und Smartphone auf dem Zimmer weiter. Neben dem flächendeckenden Internetzugang ist aber auch die Qualität des Signals von großer Bedeutung, um optimale Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

#2 Ausreichend Steckdosen

Die sinnvolle Platzierung von Steckdosen ist laut 90 Prozent der Befragten eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Business-Hotels: Geschäftsreisende hoffen auf gut zugängliche Steckdosen, die in ausreichender Anzahl vorhanden sind. Denn Gadgets mit aufgeladenen Akkus sind an einem langen Arbeitstag unersetzlich.

#3 Geräumige, funktionale Zimmer

Neben einem komfortablen Bett für erholsamen Schlaf, wünschen sich Businessreisende auf ihrem Zimmer einen funktionalen Arbeitsbereich mit einem bequemen Stuhl und einem angemessen großen Schreibtisch. Rund 65 Prozent der Reisenden legen Wert auf gute Beleuchtung. Ein Wasserkocher und eine Kaffeemaschine sind kleine Annehmlichkeiten, die den Start in den Arbeitstag zusätzlich erleichtern und ausschlaggebend für eine Buchung sein können. Sauberkeit und eine ruhige Atmosphäre sollten in Business-Hotels selbstverständlich sein.

#4 Griffbereite Office-Materialien

Dank mobiler Technologien muss nicht jedes Zimmer einem vollständig eingerichteten Büro gleichen: Auf Geschäftsreisen ist es viel wichtiger, dass Office-Materialien jederzeit verfügbar sind. Der Drucker sollte allzeit funktionsbereit sein. Im besten Fall bietet er sogar eine Scan-Funktion. Daneben ist ein Vorrat an Papier und auch Briefumschlägen unersetzlich.

#5 Offene Arbeitsbereiche

Fast die Hälfte der Business-Reisenden geht häufig geschäftlichen Aufgaben im Hotel nach und benötigt dafür genügend Raum. Der Arbeitsbereich weitet sich von abgeschlossenen Konferenzräumen weiter auf die offene Lobby aus: In Anlehnung an die Idee des „Co-Working“ werden Public Spaces in Business-Hotels als Auswahlkriterium immer wertvoller. Auch in der Lobby sollte kreativer Austausch, kabellose Interaktion und Kommunikation mit Geschäftskunden ermöglicht werden.

#6 Szenige Lage

Business-Reisende buchen Hotels nicht nur aufgrund ihrer Nähe zu Flughäfen oder Bahnhöfen und ihrer guten Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Auch das Vorhandensein von kostenlosen Parkplätzen in unmittelbarer Nähe des Hotels zählt zu den wichtigen Auswahl-Kriterien. Für viele Business-Reisende hängt die Entscheidung außerdem von einer guten Erreichbarkeit der kulturellen und gastronomischen Szene-Angebote ab. Denn auch die Abendgestaltung ist auf einer Geschäftsreise nicht unerheblich: Neben geschäftlichen Verabredungen zum Abendessen, sollte eine Geschäftsreise nicht nur aus dem Pendeln zwischen Hotel-Zimmern bestehen.

#7 Kulinarische Infrastruktur

Auch auf ein hochwertiges kulinarisches Angebot insbesondere in punkto Frühstück legen Geschäftsreisende Wert. Das Frühstück sollte nicht nur ausgewogen, sondern auch im Zimmerpreis inbegriffen sein. Für die „Early Birds“ sind außerdem frühe Frühstückszeiten oder eine „To Go“-Variante ausschlaggebende Kriterien bei der Hotelauswahl.

#8 Raum für Entspannung

Unter den beliebtesten Zusatzleistungen in Business-Hotels ist natürlich auch der hoteleigene Wellness- und Fitness-Bereich zu finden. Eine gepflegte Sauna und hochwertige Fitnessgeräte tragen zur Entspannung nach getaner Arbeit bei – ganz nach der Devise: Arbeiten und Wohlfühlen.

#9 Gute Bilder und authentische Bewertungen

Und noch ein Praxistipp von erfahrenen Business-Reisenden: Sie screenen grundsätzlich die bisherigen Hotelbewertungen und sichten immer vorab die Fotos von Zimmern und Hotel. Die wenigsten Geschäftsreisenden treffen ihre Entscheidung auf Grundlage von direkten Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis.

#10 Flexible Buchung und schneller Check-In/Check-Out

Last but not least: Bei der Buchung eines Business-Hotels sollten Geschäftsreisende besonderen Wert auf eine flexible Buchungspolitik legen, damit bei spontanen Terminverschiebungen eine unkomplizierte Umbuchung möglich ist. Beim Hotelbuchungsportal HRS etwa haben Reisende die Möglichkeit, bis 18.00 Uhr das Hotel kostenfrei zu stornieren. Aber auch der Prozess des Check-Ins und Check-Outs sollte möglichst einfach gehalten werden, damit Geschäftsreisende keine unnötige Zeit verlieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.