Bequem, praktisch und schick – an das perfekte Outfit für den Business Trip werden viele Ansprüche gestellt.

Die Geschäftsreise gilt kleidungstechnisch als echte Herausforderung. Wer mit Flugzeug, Bahn oder Auto reist, muss ein angemessenes und doch bequemes Outfit finden. Unterschiedliche, klimatische Bedingungen und häufig unbekannte Geschäftspartner bei der Ankunft, machen die Auswahl nicht gerade einfach. Damit Sie unterwegs nicht nur gut gekleidet sind, sondern auch knitterfrei und frisch am Ziel ankommen, haben wir sieben wichtige Tipps für Sie zusammengestellt. Eins vorab: Das gesamte Outfit sollte immer zum Typ und dem jeweiligen Anlass passen.

Tipp 1: Für jede Situation gerüstet mit dem Layer-Look

Informieren Sie sich im Voraus über das Wetter an Ihrem Reiseziel, um zu wissen für welche Temperaturen Sie Ihre Business Kleidung auswählen. Damit die Klimaanlage im Flugzeug Sie nicht überrascht oder Sie beim Sprint zur Bahn ins Schwitzen geraten, hat sich das Ankleiden in mehreren Schichten bewährt: Ein dünnes Shirt, Bluse oder Hemd, einen Pullover, z.B. aus Schurwolle und eine leichte Jacke. Nicht fehlen darf ein Seidentuch oder ein eleganter Wollschal.

Auch wenn bei Temperaturen jenseits der 30 Grad niemand im Anzug schwitzen möchte, gilt es dennoch einige Punkte zu beachten: Röcke und Kleider sollten maximal eine Handbreit über dem Knie enden und sollten mit dünnen Strumpfhosen (15 den) kombiniert werden. No go’s: Bandeau-Tops, Miniröcke, zu tiefe Ausschnitte, zu enge Kleidung, Hippie Look, Flip Flops, Shorts. Herren sollten auf leichtere, knitterarme Sommerstoffe zurückgreifen, evtl. Poloshirt. No go’s: kurze Hosen, Sandalen.

Tipp 2: Keine knalligen Farben und Muster

Business Kleidung in dunklen und gedeckten Farben bietet nicht nur mehr Möglichkeiten, um die Outfits während der Geschäftsreise zu kombinieren, sondern ist auch weniger anfällig für Flecken. Für die Damen ist das kleine Schwarze – idealerweise aus knitterfreiem Material – auch auf Reisen ein Allrounder. Für die Anzugfarbe der Herren lautet die Empfehlung: Dunkelblau, Dunkelgrau oder Anthrazit bzw. Nadelstreifen in Kombination mit einem hellen Hemd. Für Abwechslung sorgen farbige Accessoires wie Tücher, Krawatten (hellblau oder dunkelrot), Schmuck oder Gürtel. Generell gilt: Nicht mehr als zwei Farben und drei Muster kombinieren. Eine elegante und funktionelle Businesstasche rundet jedes Outfit ab. Übrigens: Welche Fehler Sie beim Business-Outfit machen können, erfahren Sie in unserem Artikel zu Stilfragen bei Business Outfits u.a. mit Antworten von Moritz Freiherr Knigge.

Tipp 3: Knitterfreies und atmungsaktives Material

Ausschlaggebend ist vor allem auch das Material der Business Kleidung. Besonders eignen sich atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle oder Wolle. Von Kunstfasern wie Polyester sollte Abstand genommen werden, um die Körperwärme nicht zu stauen und unangenehme Gerüche oder Schweißränder zu vermeiden. Auch empfindliche Outfits aus Seide oder Leinen eignen sich nicht zum Reisen und sind zu knitteranfällig.

Tipp 4: Bequeme Schuhe zum Business Outfit

Es heißt, die Schuhe seien die Visitenkarte eines jeden Outfits – das gilt auch für die Dienstreise. Bequeme Schuhe sind zwar empfehlenswert, die Trekking-Sandalen sollten allerdings zuhause bleiben. Praktisch für Männer sind elegante Loafer oder Slipper aus Leder, die Sie in der Sicherheitskontrolle am Flughafen schnell ausziehen können. Für Frauen machen Absatzschuhe zwar einen guten Eindruck – diese können aber auch im Handgepäck verstaut und erst bei Ankunft gegen die Ballerinas ausgetauscht werden.

Tipp 5: Handgepäck und Notfall-Kit für die Geschäftsreise

Ein wichtiger Teil Ihres Auftritts ist auch das Gepäck: Achten Sie darauf, dass es aufeinander abgestimmt, nicht abgenutzt, solide, leicht und eventuell flugtauglich ist.
Für längere Reisen empfiehlt es sich, ein kleines Notfall-Kit im Handgepäck mitzuführen: Warme Socken, ein Oberteil zum Wechseln sowie Deodorant, Zahnbürste, Haarbürste und gegebenenfalls Make-Up, um sich nicht nur frisch zu fühlen, sondern auch so auszusehen. Weitere Helferlein, die auf einer anstrengenden Reise für ein gepflegtes Aussehen sorgen, finden Sie in unserem Meeting-Knigge.

Tipp 6: Expertenrat von Stylistin Silke (Zalon by Zalando)

Laut Mode-Expertin Silke sollte jedes Business Outfit vorrangig Branche, Position und Stil des Reisenden widerspiegeln. Ihr Lieblingsteil für unterwegs: Die Trackpants.

„Für viele ist die bequeme Hose schon nicht mehr wegzudenken. Kombiniert mit einem weißen Hemd ist sie die perfekte Basis für jede Geschäftsreise.“

Trackpants auf Geschäftsreise

Tipp 7: Business Kleidung entsprechend dem Dresscode

Casual, Smart Casual oder doch Business Casual? Natürlich sollten Sie sich in erster Linie am Dresscode des Unternehmens sowie des eigenen Vorgesetzten orientieren.
Wenn der Dresscode Casual lautet, kann die Krawatte zu Hause bleiben. Elegante „Freizeitkleidung“ ist gefragt, z.B. eine Jeans mit Poloshirt und Jackett. Smart Casual ist dagegen etwas schicker als Casual. Hier bietet sich z.B. eine Kombination aus Sakko, Stoffhose und Polohemd an. Für Damen darf es ein(e) elegante(r) Jeans/Rock mit einem Twinset sein.

Business Casual: Ab dieser Dresscode-Ebene sollte keine Jeans mehr getragen werden, eine Krawatte ist jedoch nicht nötig. Es sollte zu lockerer, eleganter Kleidung gegriffen werden, z.B. Hemd, feiner Strickpulli, Anzughose und Sakko. Für Damen eignet sich ein Hosenanzug oder ein Kostüm. Der Dress Code lautet Business? Hier sollte ein zwei- oder dreiteiliger dunkler Anzug mit Hemd und Krawatte gewählt werden, wobei farbige Krawatten und Hemden in Pastelltönen erlaubt sind. Frauen sollten sich für einen Hosenanzug oder ein klassisches Kostüm mit einer farbigen Bluse entscheiden. In höheren Führungsebenen gilt: Dreiteiliger Anzug mit Manschettenknöpfen.

 

Haben Sie weitere Tipps für das perfekte Outfit auf Geschäftsreise? Was beachten Sie, um gut gekleidet, knitterfrei und bequem unterwegs zu sein? Wir freuen uns auf Ihre Tipps in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

96 Kommentare

  1. Generell gilt, dass man selten zu gut angezogen ist. Die Kleidung sollte aus einem guten Stoff und Schnitt bestehen. Schlicht, aber lässig und elegant. Gürtel, Uhr, Kette, Ring, Brille, Haare gepflegt. Fertig.

  2. Danke für die Tipps zum Outfits für Geschäftsreisen. Nächste Woche geht meine Cousine zum ersten Mal auf Geschäftsreise und wird in einem Businesshotel bei Salzburg wohnen. Ich denke, wenn sie auch das Zwiebelprinzip einhält – mit T-shirt, Bluse, elegantem Pullover, Blazer und elegantem Schal – kann sie nichts falsch machen.