Q Hotel – Hot Spot in Berlin

1712

Nur wenige Minuten vom Ku’damm entfernt, befindet sich das stylische Q Hotel Berlin. Das Ambiente des Designhotels ist futuristisch und besticht durch seine klaren Formen.

Rot ist die dominierende Farbe im Q: Schon im Eingangsbereich geht die rote Rezeption fließend in den ebenfalls roten Boden über. Auch Bar, Restaurant und Lounge sind von der Farbe Rot geprägt. Designt wurde das Hotel von Brad Pitts Lieblingsarchitekten Graft – mit dunklen Hölzern, matten Schieferplatten in den Bädern, creme-weißem Straußenleder-Imitat, geschwungenen Wänden und fließenden Formen.

Zimmer mit Mini-Spa

Auf jeder der sieben Etagen sind die Zimmer mit einem Mini-Spa ausgestattet. Die ungewöhnlich tiefe Badewanne grenzt direkt ans Bett, eine Verbindungstür gibt es nicht. Dazu findet man hochwertige Kosmetikprodukte von Aveda. Alle Zimmer sind stylish und zweckmässig eingerichtet, mit eingebauten Schränken und kleinen Kuhlen zum Verstauen
von Handtüchern oder Föhn. Darüber hinaus gibt es in jedem Zimmer einen Flachbildfernseher und W-Lan. Insgesamt bietet das Q Hotel 72 Zimmer, vier Studios und ein Penthouse.

Südsee-Sand im Wellnessbereich

Der Wellnessbereich des Hotels mutet wie eine kleine Oase an. Hier kann man auf roten Ruhesesseln und beheiztem weißen Südsee-Sand die Seele auf baumeln lassen. Zu den angebotenen Treatments im Spa zählen beispielsweie das Japanese Wash oder eine Schokoladen-Massage. Auch Yoga und Pilates werden hier angeboten. Wer eher
auf aktive Erholung steht, der nutzt die Wii-Balance-Boards von Nintendo, mit denen die Studios ausgerüstet sind. Personal Trainer, Mani- und Pediküre ergänzen das Angebot.

Members and Hotel Guests

Die gemütliche Q Bar ist nicht nur für Hotelgäste, sondern auch für ausgewählte Club-Mitglieder zugänglich. Am Eingang heißt es: „Members and Hotel Guests“. Es ist gut möglich, dass man hier dem einen oder anderen Promi über den Weg läuft. Im Restaurant verwöhnt das Q Hotel seine Gäste mit paneuropäischen Spezialitäten. Hier kann der Gast nicht nur die Zusammenstellung des Menüs frei wählen, sondern auch die Zubereitung richtet sich ganz nach dessen Wünschen. Beratung dazu gibt es vom Küchenchef direkt am Tisch. Außerdem gibt es im Q die so genannte Privatküche: Mit einem Tag Vorlauf kocht das Küchenteam alles, was der Gast sich wünscht – egal, ob es sich dabei Fischstäbchen, Ente, Spiegelei oder Wolfsbarsch handelt.

Wer nach seinem Aufenthalt immer noch nicht genug vom Q Hotel hat, deckt sich am besten mit T-Shirts, Hosen, Tops und Kopfbedeckeungen der hauseigenen Modeline Fräulein Q ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Das Hotel Les Nations liegt trotz zentraler Lage ruhig. In unmittelbarer Nähe gibt es sehr viele Restaurants. Ich hatte ein Einzelzimmer Standard für eine Nacht gebucht und bekam ein Zimmer mit zwei Betten. Es hatte das Fenster zum Hinterhof, was es für mich angenehm ruhig machte. Das Personalist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Preis- Leistungsverhältnis ist super. hotel-les-nations.de

Juliane
Juliane kennt sich bestens im Bereich Geschäftsreisen aus und ist eine Expertin, was die Abläufe hinter den Kulissen von Hotels betrifft. Sie liebt es, auch auf Businesstrips kleine Sporteinheiten einzuplanen, kennt sich als gebürtige Berlinerin in der Kulturszene der großen deutschen Metropolen bestens aus und hat ein besonderes Faible für neu eröffnete Hotels und herausragenden Service. Julianes Lieblingshotels sind das Gewandhaus Dresden Autograph Collections und das moderne Grimm's Hotel am Potsdamer Platz in Berlin!