Günstiger fliegen: Die 3 ultimativen Spar-Tricks

41257

Der Preis ist heiß – fast so heiß wie dieser Hack. Denn was die wenigsten wissen: Mit kleinen Kniffen lassen sich bei Flügen echte Online-Schnäppchen schlagen. Wie man in den Genuss so eines Knallers kommt und deutlich günstiger fliegen kann, erfahren Sie hier.

Leerer Cache – volles Ca-Ching – günstiger fliegen?

Wer sich online auf Flugsuche begibt, sollte regelmäßig den Cache seines Browsers leeren und so verhindern, dass Cookies den Anbietern verraten, wie dringend eine bestimmte Verbindung benötigt wird – frei nach dem beliebten Lebensmotto „Willst Du was gelten, mach Dich selten“. Denn es gilt: Je stärker die Nachfrage, desto höher der Preis.

Virtuelle Globetrotter fliegen oft günstiger

Laut Reiseindustrie-Analyst Henry Harteveldt kann auch ein virtueller Standortwechsel den Flugpreis senken. So variierten die Preise für ein und denselben Flug, je nachdem, ob man auf der deutschen oder der ausländischen Webseite eines Fluganbieters bucht. Dahinter steckt das Prinzip des „Regional Pricing“. Grundsätzlich ist der Flugpreis günstiger in Ländern mit einem niedrigeren ökonomischen Standard sowie Ländern, die die Reiseunternehmen frisch erschließen – ein wenig klicken lohnt sich und oft findet man auf den regionalen Seiten noch interessante Infos zu Ländern und Reisekulturen.

Zwei mal One-Way, bitte!

Mix & Match ist hier das Stichwort – viele Reiseunternehmen bieten die variable Flugzusammenstellung bereits an, doch häufig lohnt es sich, selbst noch mal die Preise der einzelnen Airlines zu vergleichen. So kann es oft Sinn machen, statt einer Hin- und Rückflugs-Kombination zwei Einzelflüge zu buchen. Dadurch ist man als Reisender nicht nur flexibler, was die Flugzeiten angeht, sondern sichert sich häufig das ein oder andere Schnäppchen.

Was sind Ihre Tipps, um günstig Flüge zu buchen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Kommentare

  1. Wir nehmen alle Ihre ratschlaege wahr und haben mindestens 5 Urlaube im Jahr gemacht; natuerlich wenigstens einmal nach Deutschland und Oesterreich. Diese gute Ratschlaege sind auch gueltig in Kalifornien Amerika wo wir leben. Vielen Dank!

  2. Hallo,

    folgende Tipps habe ich:

    a ) Frühzeitig buchen auf typischen Geschäftsverbindungen – oft ca. 3 Monate vorher sind die Flüge am günstigsten. Die letzten 14 Tage geht es mit den Preis dann nur noch steil nach oben.

    b) Auch Ferienfüge sind Firstminute günstiger. Lastminute gibt es bei Ltur auf Feriendestinationen – da muss man aber schon flexibel sein. Nach dem Motto: Madrid oder Mailand – na Hauptsache Italien… 😉

    c) Oft ist es über Vergleichsportale wie Momondo günstiger als direkt bei der Airline

    • Hallo Michael, danke für die guten Tipps! Wer also auf Destinationen festgelegt ist, tut gut daran, frühzeitig zu schauen 😉 Sonst geht’s einem tatsächlich noch wie Andy Möller und man landet in Frankfurt 😉 LG, Juliane

  3. Wir buchen am günstigen, wenn wir kein smartphone benutzen, sondern den Laptop.
    Und in der Regel sind Dienstags zwischen 16 und 18 Uhr die Preise am günstigsten!

  4. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass die selbe Webseite in einer anderen Sprache zum einen andere Suchergebnisse als auch Preise aufzeigte. In meinem Fall ging es um ein Hotel auf Madeira.
    Interessanter Weise war das Hotel trotzdem ausgezeichnet und deutschsprachig. Es waren auch sehr viele deutsche dort.

  5. 2 mal One-Way günstiger wie hin und zurück Flug? Never!!
    Oft kostet alleine der One-Way genauso viel wie hin und Rückflug…

    • Hallo Benjamin, die Tipps stammen von Kunden, die sie auch schon erfolgreich angewendet haben. Natürlich ist im Normalfall die gemeinsame Buchung von Hin- und Rückflug günstiger. Doch es gibt Ausnahmen wie Sales, wo sich der Check lohnt. LG, Juliane

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.