Welches Gepäck ist empfehlenswert für Ihre nächsten Geschäftsreisen? Ob Handgepäck-Koffer, großer Koffer, Rucksack oder Reisetasche ist meist noch schnell geklärt. Doch damit nicht genug: Wie viel Liter soll das Gepäckstück umfassen? Ohne Rollen, mit zwei oder besser mit vier Rollen? Wie soll der Innenraum aufgeteilt sein, sodass Kleidung, Unterlagen, Laptop und & Co. gut aufbewahrt und sortiert sind? Welches Material soll das Gepäck haben, damit der Koffer oder die Tasche belastbar und stabil ist? Und welche Marken sind empfehlenswert? 
 
Verschaffen Sie sich einen Überblick über die beliebtesten Modelle und finden Sie das beste Reisegepäck für Ihre nächste Geschäftsreise: 

1. Treuer Begleiter: Handgepäck-Koffer

Wichtig beim klassischen Handgepäck-Koffer sind vor allem die zulässigen Maße, allerdings variieren die von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft. Die International Air Transport Association (IATA) empfiehlt eine Summe aus Länge, Breite und Höhe von 115 cm. Wer sicher gehen möchte, sollte also auf die Minimalmaße von 55 x 40 x 20 cm für das Handgepäck setzen.
 

Wie viele Rollen sind empfehlenswert? Bei Koffern mit zwei Rollen sind die Räder meist größer und stabiler. Auf unebenem Boden lassen sie sich somit besser ziehen. Trolleys mit vier Rollen dagegen sind etwas beweglicher und können auch in engen Gängen und in Menschenmassen gut manövriert werden. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Handgepäck-Koffer mit allen relevanten Informationen, wie zum Beispiel Preis, Maße und Gewicht vor:

Der Koffer ist gekauft, aber es passt einfach nicht alles rein, was Sie mitnehmen möchten? Hier erfahren Sie wie Sie für Ihre nächste Dienstreise platzsparend Koffer packen. Falls das auch nichts bringt, verschaffen Sie sich einen Überblick über die etwas geräumigeren Reisebegleiter:

2. Großes Gepäck: Reisekoffer 60 l +

Für längere Reisen und Gepäck, das am Flughafen aufgegeben wird, sind die Maße zweitrangig. Dagegen spielen Material und Aufteilung des Innenraums eine große Rolle. Hartschalenkoffer sind robust und stabil, sodass die Inhalte optimal vor Schlägen oder auch Feuchtigkeit geschützt sind. Reisekoffer mit harter Schale können aus Polycarbonat, Metall oder ABS bestehen. Weichschalenkoffer dagegen zeichnen sich durch Flexibilität und einem geringeren Gewicht aus. Auch können Sie den Stauraum besser ausnutzen, da das Material elastischer ist. 

Umso mehr Gepäck in einem Koffer verstaut ist, desto wichtiger ist auch die Aufteilung, um nach der Ankunft im Hotelzimmer alles sofort wiederzufinden. Bei einem Reisekoffer mit harter Schale sind nur im Innenbereich verschiedene Fächer vorhanden. Oft gibt es einen Gurt, mit dem die Kleidung noch einmal extra gesichert werden kann. Bei Weichschalenkoffern sind meist auch an den Außenseiten zusätzliche Fächer und eine Tasche integriert.

3. Business-Rucksäcke und Reisetaschen

Die kleinste Variante unseres vorgestellten Reisegepäcks – doch nicht ideal für jeden Geschäftsreisenden. Ob Business-Rucksäcke und Reisetaschen für Sie die richtige Wahl sind, hängt vom Reiseanlass ab. Wichtig ist vor allem, dass genügend Platz und Fächer für technische Geräte wie Laptop, Tablet, Smartphone, Wertsachen und Dokumente vorhanden sind. In dieser Kategorie gibt es viele Möglichkeiten: Reisetasche, Aktenkoffer, Umhängetasche, Laptoptasche, Business-Rucksack… Hier finden Sie ein paar Beispiele:
 

4. Neu und außergewöhnlich: Travelmate Robotics

Dieser Reisebegleiter folgt Ihnen auf Schritt und Tritt – völlig autonom. Travelmate ist der erste smarte Roboter-Koffer, der selbstständig fahren kann. Das funktioniert so ähnlich wie bei einem Auto: Eingebaute Sensoren stellen sicher, dass der Koffer Hindernisse umfährt. Um den Koffer zu nutzen, müssen Sie sich mit einer App verbinden. Dort können Sie auch den Standort und das Gewicht des Travelmate einsehen. Das smarte Gepäckstück kann aber auch per Sprache oder Gesten gesteuert werden. Der Koffer fährt mit einer Maximalgeschwindigkeit von 10 km/h. Smarte Technik hat ihren Preis – das günstigste Modell gibt es ab 1.099 $.

 

Worauf achten Sie beim Reisegepäck-Kauf? Welchen Koffer, Rucksack oder Reisetasche würden Sie anderen Geschäftsreisenden empfehlen? Verraten Sie es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

328 Kommentare

  1. Hallo,
    ich achte bei meinen Reisekoffern, -taschen darauf, dass sie in der Größe verstellbar sind und man benötigt auch – dem jeweiligen Reiseanlaß entsprechend – verschieden große Koffer (fahrbar, tragbar).
    es kommt nicht selten vor, dass ich auf kurzen Flugreisen (geschäftlich) nur mit einer Tasche in Handgepäckgröße unterwegs bin.
    Wenn es mit dem Auto auf Reisen geht bin etwas großzügiger und greife zu den größeren Koffern. Stabil, fahrbar oder angenehm tragbar (Koffer mit Rädern und Taschen mit breitem Umhängeriemen ausgestattet) und damit praktisch verwendbar müssen sie alle sein, sonst werden sie ausgeschieden (die Koffer und Taschen sind gemeint ;-).
    FG

  2. Das Video über das optimale Kofferpacken war hervorragend. So kann man wirklich Platz sparen.
    Den Travelmate Robotics fand ich lustig. Ist aber nur zu gebrauchen, wenn wenig Betrieb ist. Der Cabinmax Rucksack ist mein Favorit gefolgt vom Visionary Laptop Trolly.

  3. Liebes Team von Hrs,
    ich würde die 3 in 1 Business Tasche bevorzugen, da ich als Busfahrerin immer einige Dinge mit mir führen muss. Dazu gehört zum Beispiel eine Verordnung und die Kasse. Da wäre diese Tasche von Verage sicherlich ganz optimal. Ich wünsche eurem gesamten Team einen schönen Abend! Claudia

  4. Unser Favorit ist hier der Hartschalenkoffer. er ist robust und es passt wunderbar viel hinein. Zudem ist der Inhalt bestens geschützt und übersteht so manchen Sturz.