Wie haben sich die Hotelpreise 2018 bislang entwickelt? Wo zahlen Sie am meisten? Die durchschnittlichen Zimmerpreise in Deutschland, Europa und weltweit unterliegen immer wieder saisonalen Schwankungen. Wir verraten Ihnen, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie nun rechen müssen und wie Sie das Beste aus Ihrem Budget rausholen!

In den meisten deutschen Großstädten sind die Hotelpreise 2018 bislang leicht gestiegen.  In Europa gibt es sehr unterschiedliche Preisentwicklungen, in internationalen Destinationen weltweit profitieren Sie aber von einem Preisrückgang. Überraschung bei den Spitzenreitern: München ist nicht mehr die teuerste deutsche Stadt, Zürich und Sydney führen die Liste der Städte mit den höchsten Durchschnittspreisen in Europa und weltweit an.

HOTELPREISE 2018 IN DEUTSCHLAND:  KÖLN AM TEUERSTEN IM ERSTEN QUARTAL

Sonst sind die teuersten Zimmer oft in München zu finden, doch 2018 mussten Gäste die bislang höchsten Hotelpreise in Köln bezahlen: Große internationale Messen wie die imm cologne oder die Süßwarenmesse ISM und nicht zuletzt der Karneval trieben die Hotelpreise im ersten Quartal auf durchschnittlich 112 Euro (+3,7 Prozent zum Vorjahr). Eine gute Erinnerung, dass Sie bei Messen für Ihre Hotelzimmer früh dran sein sollten!

Tief in die Tasche greifen müssen Sie augenblicklich auch in Frankfurt am Main mit 108 Euro und Stuttgart mit 104 Euro. In Stuttgart sind die Preise zudem mit 7,2 Prozent Vergleich zum Vorjahreszeitraum innerhalb Deutschlands am meisten gestiegen. Günstiger wird es hingegen in München: hier sind die Preise um fast vier Prozent von 102 auf 98 Euro gefallen. Vergleichsweise günstig übernachten Sie immer noch in Berlin und Dresden: mit durchschnittlich 91 bzw.75 Euro pro Nacht sind die Zimmerpreise hier trotz Steigerung weit von den teuersten deutschen Metropolen entfernt.

HOTELPREISE 2018 IN EUROPA: AMSTERDAM UND PRAG LEGEN KRÄFTIG ZU

Die durchschnittlichen Zimmerpreise in europäischen Metropolen haben sich im ersten Quartal 2018 sehr unterschiedlich entwickelt: für die meisten Desitnationen bewegen sich die Preisschwankungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im einstelligen Prozentbereich.

Deutlich teurer geworden sind allerdings die Ausreißer Amsterdam (135 Euro) und Prag (74 Euro). Mit durchschnittlichen Preissteigerungen von rund zehn Prozent ist vor allem das Hotelzimmer in Amsterdam schon lange kein Schnäppchen mehr und belastet das Reisebudget deutlich. Dies gilt auch für Zürich, London und Kopenhagen: Obwohl die  durchschnittlichen Hotelpreise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken, sind Zürich (170 Euro), London (165 Euro) und Kopenhagen (136 Euro) im ersten Quartal die teuersten Städte Europas bei der Hotelbuchung. Weiterhin sehr günstig ist im europäischen Vergleich ist eine Übernachtung in Istanbul: mit weiter sinkenden Durchschnittspreisen zahlen Sie hier durchschnittlich nur 69 Euro für Ihr Hotelzimmer.

HOTELPREISE 2018 WELTWEIT: PROFITIEREN VON GÜNSTIGEREN PREISEN

Anders als in Europa und Deutschland können Sie in globalen Metropolen in Übersee im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sparen: die Hotelpreise 2018 sind im Schnitt bislang  gesunken. Durchschnittlich sanken diese in den betrachteten Monopolen von New York bis Tokio um 5,5 Prozent. Trotzdem liegt das Preisniveau der Spitzenreiter deutlich höher als in Deutschland oder Europa: an der Spitze steht Sydney mit einem durchschnittlichen Preis von 200 Euro (Vorjahr: 206 Euro) pro Nacht und Zimmer, gefolgt von Washington (194 Euro, Vorjahr: 226 Euro) und New York (189 Euro, Vorjahr: 193 Euro).

Ganz im Gegenteil zum allgemeinen globalen Trend zahlen Sie in Toronto (+16,5%) und Kuala Lumpur (+14,8%) deutlich mehr  für Ihr Zimmer als noch vor einem Jahr. Die nordamerikanische Metropole hatte schon 2017 im Zuge der Feierlichkeiten zum 150. Geburtstags Kanadas einen beachtlichen Preisanstieg verzeichnet. Die malaysische Hauptstadt Kuala Lumpur hingegen bleibt trotz kräftigem Preisanstieg auf 62 Euro eine der günstigsten Metropolen weltweit für Ihre Übernachtung.

MACHEN SIE MEHR AUS IHREM BUDGET: MIT MY HRS IMMER SPAREN!

Im Verlauf der letzten Jahre sind die durchschnittlichen Zimmerpreise in Deutschland und Europa langsam, aber kontinuierlich gestiegen. Begegnen Sie dieser Entwicklung clever und maximieren Sie Ihr Budget: mit einem kostenlosen My HRS Account nutzen Sie für Ihre geschäftlichen Reisen den HRS Business Tarif. Dabei sparen Sie bei jeder Hotelbuchung bis zu 30% und nutzen zudem alle weiteren Premium Services für Geschäftsreisende. Melden Sie sich am besten noch heute an, die einmalige Registrierung ist schnell und kostenlos: -> ALLE VORTEILE VON MY HRS NUTZEN

Verwendete Tags

Es existieren noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Gerät um 90° drehen!