Hotels stellen für Reisende einen sicheren Hafen in der Fremde dar. Die Hoteliers tun viel dafür, dass sich ihre Gäste geborgen und wohl fühlen. Und doch kann es passieren, dass Reisende einen Diebstahl im Hotel durch Personal oder Dritte erleben müssen.

Die gute Nachricht: Als Gast sind Sie während des Aufenthaltes gut geschützt! Zumindest Ihre finanziellen Verluste werden in vielen Fällen ausgeglichen. Es ist gesetzlich genau geregelt, wer bei einem Diebstahl im Hotel haftet. Um den Schaden ohne viel Aufhebens ersetzt zu bekommen, sollten Sie jedoch einige Punkte beachten.

# 1 – Diebstahl im Hotel vorbeugen

Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist geregelt, dass der Hotelier die Haftung für einen Diebstahl übernehmen muss. Hiervon kann er sich auch nicht durch Hinweistafeln oder Paragrafen in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen befreien, indem er seine Haftung für Diebstahl ausschließt. Die Ersatzpflicht, etwa für den Laptop oder die teure Kamera ist auf 3.500€ begrenzt. Für Geld, Wertpapiere und Schmuck ist sie weiter eingeschränkt. Hier müssen höchstens 800€ ersetzt werden. Diese Beträge gelten auch für Diebstähle in anderen Räumen während des Hotelaufenthaltes, etwa für eine entwendete Uhr aus dem Fitnessraum.

Vergleichbare Haftungsregelungen gelten in ganz Europa. Wenn die Wertsachen der Rezeption zur Aufbewahrung übergeben wurden, sieht das Gesetz keine Haftungsgrenzen vor. Deshalb sollten Sie vor allem bei hohen Geldbeträgen oder kostspieligem Schmuck davon Gebrauch machen und sich die Übergabe vom Hotelier quittieren lassen.

# 2 – Diebstahl aus Fahrzeugen vorbeugen

Bei Diebstählen aus Fahrzeugen ist die Rechtslage etwas anders. Nach überwiegender Auffassung der Gerichte stellt der Hotelier nur den Stellplatz zur Verfügung. Die Haftung des Hotelbetreibers ist auf das Hotelgebäude beschränkt, wozu die Tiefgarage nicht zählt. Allerdings kann in diesem Falle die Hausratversicherung greifen; dies muss im Einzelfall geprüft werden. Im Zweifel sollten Sie Ihre Wertsachen daher lieber bis zur Abfahrt im Zimmer aufbewahren. Der beste Schutz ist ohnehin, mit den eigenen Wertsachen vorsichtig umzugehen. Die Grundregel dabei lautet: Nutzen Sie die Verwahrmöglichkeiten des Hotels! Das gilt insbesondere für den Zimmersafe, wenn er vorhanden ist.

# 3 – Was tun, wenn der Diebstahl passiert ist?

Diebstahl im Hotel

Ist der Diebstahl trotz aller Vorsicht passiert, sollte wenigstens die Erstattung des entstandenen Schadens reibungslos klappen. Um dies sicherzustellen, müssen Sie auf einige Punkte achtgeben. Es gibt Konstellationen, bei denen die Versicherungen eine Schadensersatzpflicht ablehnen können. Beachten Sie unbedingt, dass Sie den Schaden nachweisen müssen. Das ist natürlich schwierig, wenn sich der Dieb etwa mit einem Zweitschlüssel oder einer manipulierten Code-Karte Zutritt zum Zimmer verschafft hat, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Gelingt Ihnen der Nachweis nicht, kann die Durchsetzung des berechtigten Anspruchs scheitern. Gibt es sichtbare Einbruchsspuren, ist der Nachweis natürlich leichter und zusätzlich kann unter Umständen die eigene Hausratversicherung ersatzpflichtig werden. Mehr Tipps was Sie tun sollten finden Sie hier!

Dies sollten Sie auf jeden Fall beachten!

Hotel safety box - Diebstahl im Hotel

Denken Sie daran: Verfügt das Zimmer über einen eigenen Safe und Sie lassen Dinge von erheblichem Wert (Schmuck, Kamera, etc.) trotzdem auf dem Tisch liegen, wird Ihnen das mit Sicherheit als grob fahrlässiges Verhalten vorgeworfen. Das kann dazu führen, dass die Haftung des Hoteliers wegen Mitverschuldens komplett entfällt. In jedem Fall ist der Diebstahl vor Abreise im Hotel anzuzeigen. Als Nachweis für die Hausratversicherung ist zusätzlich die Anzeige bei der Polizei unbedingt empfohlen.

Nun wissen Sie was Sie tun können: Bewahren Sie Ruhe und melden Sie den Schaden direkt und vorwurfsfrei an Ihren Hotelservice. In den meisten Fällen wird Ihnen der finanzielle Schaden sofort ersetzt und Sie gehen viel entspannter aus einer unerfreulichen Sache heraus, die ohnehin nicht mehr zu ändern ist. Nutzen Sie darüber hinaus konsequent die Verwahrmöglichkeiten des Hotels, insbesondere den Zimmersafe und die Rezeption, so wird ein Diebstahl im Hotel immer unwahrscheinlicher!

Sind Sie selbst schon einmal Opfer eines Hoteldiebstahls geworden und haben sich darüber schwarz geärgert? Erzählen Sie uns gerne Ihre Story und nennen Sie uns Ihre Tipps und Tricks, damit wir unsere Liste ergänzen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Vor Nutzung eines Zimmersafes sollte man sich vergewissern, ob der Safe fest montiert ist.
    In meinem letzten Zimmer hätte ich den ganzen Safe mitnehmen können.