Sauberkeit ist ein Must-have im Hotel und einer der Hauptgaranten für einen gelungenen Aufenthalt. Doch was tun, wenn man als Gast genau diesen Aspekt als mangelhaft empfindet und sich nicht wohlfühlt? Was ist persönliches Empfinden und Auslegungssache, was ist ein wirklicher Grund zur Beschwerde? Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst, woran Sie ein sauberes Zimmer erkennen und was Sie tun können, falls es tatsächlich etwas zu bemängeln gibt.

WORAN SIE grundsätzlich EIN SAUBERES HOTELZIMMER ERKENNEN

Zunächst einmal: In einem sauberen Hotelzimmer fühlt man sich wohl. Es riecht gut, es sieht gepflegt aus, es ist „in Schuss“. Sauberkeit ist für Hotelgäste, gerade für Geschäftsreisende, die absolute und allererste Grundvoraussetzung für die Zufriedenheit mit dem Hotel. Laut einer HRS Kundenbefragung sehen 92 % der Kunden dies so, weitere 8 % sagen, dass umso sauberer das Zimmer ist, umso zufriedener sind sie. Das weiß auch der Hotelier und brieft seine Zimmermädchen und Roomboys entsprechend. Für die normale Zimmerreinigung bleiben jedoch oft nur wenige Minuten, da ist es wichtig, dass das Personal effektiv und fokussiert arbeitet. Ob das Zimmer im Grunde rein ist und das Reinigungspersonal einen guten Job gemacht hat, können Sie schnell mit diesen 4 Schritten überprüfen.

SCHRITT 1: PRÜFEN SIE DAS BETT.
Wichtig ist, dass das Bett frisch bezogen ist. Unter dem Laken sollte sich zudem ein Matratzenschonbezug befinden. Das Kissen sollte ebenfalls einen hygienischen Extrabezug umgeben. So wird gewährleistet, dass der Schweiß und Hautschuppen anderer Gäste in der Waschmaschine und nicht im langfristig im Bett landen.

SCHRITT 2: VERTRAUEN SIE AUF IHRE NASE.
Im besten Falle sollte das Zimmer frisch riechen und nicht muffig; alte Gerüche können einen Hinweis geben auf zu selten gewaschene Vorhänge, Tagesdecken oder einen schlecht gereinigten Teppich.

SCHRITT 3: MACHEN SIE DEN BAD-CHECK.
Der Riechsinn hilft auch hier. Die Toilette, Dusche oder Badewanne und das Waschbecken sollten geruchsfrei sein. Dies ist nämlich ein guter Hinweis darauf, dass die Abflussrohre regelmäßig gereinigt werden. Die Fliesen nicht stark verkalkt, denn das ist ein Hinweis darauf, das nach jeder Dusche oder jedem Bad das Bad nicht gründlich gereinigt wurde.

SCHRITT 4: SCHAUEN SIE SICH DEN BODEN AN. Ein gründlich gereinigtes Zimmer erkennt man daran, dass herumstehende Objekte wie Mülleimer, Toilettenbürste & Co. beim Wischen oder Saugen des Bodens angehoben werden. Falls nicht, bildet sich darum Staub. Außerdem sollten Sie keine klebrigen Flecken, Mülls oder Ähnliches entdecken.

Sie konnten den Großteil oder sogar alles positiv beantworten? Dann können Sie hier beruhigt übernachten und sich wohlfühlen.

Was tun, wenn das Hotelzimmer nicht sauber ist

Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Zimmer nicht wie oben beschrieben gereinigt wurde und in Teilen ungepflegt erscheint, dann liegt es vermutlich an einem der folgenden Aspekte. Häufigste Kritikpunkte bei Geschäftsreisenden sind:

  • Schimmel z.B. am Duschvorhang,
  • massive Kalkflecken im Bad,
  • kaputte Steckdosen,
  • eingerissene Vorhänge,
  • fleckige Wände und
  • gebrochene Fußleisten.

Viele Gäste fühlen sich also nicht wohl, wenn ein Zimmer schon ein wenig abgewohnt ist.

Gerade bei älteren Zimmern häufen sich Beschwerden. Allerdings sind Kalkflecken nach Jahren auch fast unvermeidbar. Hier kommt es auf das Ausmaß an. Ein Zimmer kann ja trotzdem gepflegt sein.

Dennis Brockerhoff, Head of Customer Service Management – 2nd Level Support, bei HRS

Eindeutiger wird es, wenn es um Baustellen im Zimmer, nicht stattfindende Zimmerreinigung oder im schlimmsten Falle Ungeziefer wie Bettwanzen geht. Dies sind tatsächlich Reisemängel. Denn der Gast bekommt weniger für das Geld, das er für die Nutzung des Zimmers zahlt.

Welche Möglichkeiten der Reklamation gibt es?

Am besten ist es, direkt vor Ort den Mangel anzuführen. So hat der Hotelier die Möglichkeit nachzubessern. Lässt er nicht mit sich reden und wurde über ein Hotelportal gebucht, ist es auch sinnvoll, sich direkt dort zu melden. Hotelportale vertreten viele Kunden und haben manchmal eine andere Verhandlungsposition gegenüber dem Hotel. HRS bietet beispielsweise den Service „Travel Care“, der kurzfristig in solchen Situationen hilft und eine Lösung wie Umbuchung, Stornierung oder Ähnliches für seine Kunden findet.

WAS SIND IHRE ERFAHRUNGEN MIT DER SAUBERKEIT VON HOTELZIMMERN? Welche Fragen haben Sie dazu? WIR FREUEN UNS AUF IHRE KOMMENTARE!

Es gibt 13 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    das ist alles schön gut.
    Das ist der erste Tag! Aber… was ist denn mit dem 2.,3.,oder 4.Tag?
    Sollte da das Zimmer nicht den selben Standard vorweisen?
    Ich bezahle doch jeden Tag den gleichen Preis und erwarte dafür auch, dass ich denselben Standard wie am 1. Tag erhalte.
    Ich war schon in Hotels, da ist die Bettwäsche trotz Flecken eine Woche nicht gewechselt. Oder das Bad nicht gereinigt.

    Darauf hinzuweisen hat bisher noch nie etwas gebracht.

    Was sagen Sie denn dazu?

    Herzlichen Gruß

  2. Ich habe immer das Gefühl, dass die Fernbedienungen nicht abgewischt werden. Das mache ich sofort, wenn ich in ein Zimmer komme.

  3. Ich würde mir wünschen, Allergiker freundliche Hinweise zu sehen.
    Wenn es solche Zimmer gibt wäre es für mich einfacher diese Hotels zu buchen.

  4. Ein oft vergessener Reinigungsgegenstand sind oft die Türen von INNEN. Wie oft habe ich schon verschmutzte Zimmer- aber noch schlimmer: Toiletten/Badezimmertüren erlebt!
    Logisch, die Türe ist beim reinigen offen… Sowohl Türe als auch Boden bleiben unbeachtet.
    Sitzen Sie als Gast auf der Toilette und sehen die ungepflegte Türe, entsteht sofort der Eindruck eines ungepflegten Hauses.
    Grüße, HRS Dauerkunde KDBusch

  5. Sehr geehrtes HRS-Team, schade dass Sie selbst schon Abstriche bei der Qualität von Reinigungsarbeiten machen indem Sie Kalkablagerungen als etwas normales darstellen und als nicht so problematisch ansehen wenn das Zimmer ansonsten „passt“. Kalkablagerungen sind ein Indikator dafür, dass im Sanitärbereich nicht richtig gereinigt wurde. Bei täglich richtigem Einsatz der 4 Reinigungsfaktoren (Sinner’sche Kreis) wie Chemieauswahl, Dosierung, Einwirkzeit und Mechanik bildet sich z.B. an den Oberflächen kein Kalk. Der wiederum in Verbindung mit Seifen zur unlösbaren Kalkseife werden könnte wenn die Reinigung nicht oder nicht richtig durchgeführt wird. Die Kalkaufbauten, auch Sandwichaufbauten genannt, trifft man sehr häufig im unteren Duschbereich an, da wo sich die Reinigungskraft zum Reinigen bücken müsste, falls sie kein ergonomisches Equipment bereitgestellt bekommt. Es gäbe an der Stelle noch mehr zu erwähnen, resultierend aus der objektiven Wahrnehmung in einigen Häusern die Sie anbieten.

  6. Hallo Evelyne, eine Reinigung sollte täglich stattfinden, wenn dies nicht erfolgt ist, ist es tatsächlich zu bemängeln. Das ist ein Fall für unsere Customer-Service-Mitarbeiter von „Travel Care“. Zögern Sie nicht, uns bei sowas beim nächsten Mal anzurufen bzw. zu kontaktieren, damit wir beim Hotelpartner sofort eine Behebung der beanstandeten Mängel durchsetzen können. Falls nicht nachgebessert wird, werden Gäste auch schon mal von uns umgebucht. Leider muss der Gast dann zwar umziehen, aber das ist immer noch besser als in einem Zimmer zu übernachten, in dem man sich nicht wohl fühlt. Herzliche Grüße, Christina

  7. Hallo Gerd, vielen Dank für diesen detaillierten Einblick in die Qualität von Reinigungsarbeiten. Es geht in unserem Artikel u.a. darum zu erkennen, wann ein wirklicher Mangel an Sauberkeit vorliegt. Nach Jahren können leichte Kalkflecken entstehen; wenn diese massiv sein sollten und stören, sollte man sich an den Hotelier oder unsere Travel-Care-Abteilung wenden. Dann ist das Zimmer evtl. tatsächlich nicht in gewünscht gepflegtem Zustand.Viele Grüße, Christina

  8. Bisher hatte ich wenig Probleme mit verschmutzten Zimmern. Ich lese aber immer die Bewertungen der anderen Gäste. Ist häufiger ein Hinweis auf Unsauberkeit enthalten, kommt dieses Hotel nicht in die weitere Auswahl.
    Falls es doch einmal notwendig war: Sofort höflich aber bestimmt ein anderes Zimmer / Nachbesserung verlangen. Ist noch Reinigungspersonal auf dem Stockwerk: Ein kleines Trinkgeld hilft meistens die noch unerfüllten Wünsche (Saugen oder ein weiteres Handtuch etc.) erfüllt zu bekommen.
    Übrigens machen es sich einige Hotels selbst schwer: Teppichboden oder Duschvorhang sind ein Reinigungsproblem und vermeidbare Unsauberkeitsstellen. Ein Bad braucht auch eine vernünftige Lüftung, die die Feuchtigkeit nach dem Duschen herausbringt.

  9. Ich stimme dem Axel Brockmann zu. Mit HRS habe ich noch nie ein unsauberes Zimmer bekommen. Man kann ja reden.
    Die Bewertungen der anderen Gäste lese ich durch u. buche dann nur Hotels mit sehr gut, bis jetzt toi, toi, toi

  10. @Eva Gschwandtner: Ich tue die Fernbedienung in einen durchsichtigen Beutel (z.B. solche aus der Gemüseabteilung). Voll funktionsfähig und keimfrei :o)

  11. Ich stelle in der letzten Zeit folgendes Problem fest. Unter dem Bettlaken liegt ein Matratzenschoner der sich bei näheren Betrachtung als eine luft- und flüssigkeitsdichte Plastikplane erweist. Nach 10 Min. im Bett beginnt man zu schwitzen. Was tun? Plane entfernen oder auf
    Abhilfe bestehen?

  12. Hallo Peter, wir würden empfehlen, zunächst einmal im Hotel nachzufragen, ob diese Matratzenschutzmethode in allen Zimmern angewendet wird oder ein Einzelfall ist. Ggfs. können Sie dann in ein Zimmer wechseln, indem die Matratze anders geschützt wird. An sich eine gut gemeinte Aktion des Hoteliers, machen Sie ihn aber einmal darauf aufmerksam, dass man so als Gast nicht wirklich gut schlafen kann. Herzliche Grüße, Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Gerät um 90° drehen!