Hotelpreise in Deutschland 2019

Wer aktuell in einem Hotel übernachten will, zahlt in Deutschland durchschnittlich 93 Euro für pro Nacht und Zimmer. Das ergibt die jährliche HRS Analyse der Hotelpreise in Deutschland.

Richtig tief in die Tasche greifen müssen Reisende in München: Die bayrische Landeshauptstadt führt mit 122 Euro pro Nacht die Tabelle an. Fast genauso teuer lässt es sich aber auch in Hamburg (112 Euro) und Stuttgart (109 Euro) übernachten. Besonders für Geschäftsreisende ist es hier eine echte Herausforderung, ein bezahlbares und gepflegtes Hotel zu finden, wenn Sie einer strengen Reisekostenrichtlinie unterliegen. Leichter fällt es da Geschäftsreisenden, die beruflich nach Dresden (86 Euro) müssen. Hier übernachtet man durchschnittlich landesweit am günstigsten.

Wie stark sich die Hotelpreise im Vergleich zum ersten Quartal 2018 verändert haben, wurde ebenfalls untersucht. Besonders bemerkenswert ist die Zunahme der Übernachtungspreise in München. Innerhalb eines Jahres stiegen die Durchschnittskosten hier um 6 Prozent – mehr als in jeder anderen deutschen Stadt.

Übernachten in Deutschlands Hotels ist mitunter also ein teures Unterfangen. Wie Sie am cleversten Geld, Zeit und Nerven bei Ihrer nächsten Hotelbuchung sparen, verraten wir Ihnen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.