Die Verpflegung im Flieger schmeckt und bekommt nicht jedem. Für Ihr Rundum-Wohlbefinden an Bord haben Flugbegleiter-Innen einige Tipps auf Lager.

Langweilig, farb- und geschmacklos – so erleben Sie häufig das Essen im Flugzeug. Zudem steigen Sie regelmäßig nach längeren Flügen abgespannt und träge aus dem Flieger? Die Verpflegung könnte mit ein Grund dafür sein. Flugbegleiter-Innen wissen, worauf Sie in diesem Punkt achten sollten. Hier sind ihre Tipps, wie Sie das nächste Mal fit und munter an Ihrem Reiseziel ankommen.

Allgemeine Informationen zur Verpflegung an Bord

Essen im Flugzeug Insider Tipps

Die Verpflegung unterscheidet sich zwischen den einzelnen Fluggesellschaften grundlegend. Bei den sogenannten Billigfliegern werden zwar Speisen und Getränke gereicht – allerdings sind diese in der Regel kostenpflichtig. Ganz anders bei den großen Netzwerk-Carriern: Snacks und Getränke sind hier nach wie vor obligatorisch. Zur Auswahl stehen jedoch bei allen Fluggesellschaften auf der Kurzstrecke zumeist belegte Brötchen, Sandwiches oder Muffins. Bei Langstreckenflügen hingegen wird in der Economy-Class mindestens ein warmes Menü serviert. Bei der Hauptspeise haben Sie die Wahl zwischen zwei Gerichten. Vegetarier, Veganer oder aber Allergiker haben die Möglichkeit, vor dem Abflug ein für sie abgestimmtes Menü zu bestellen.

Wie wird das Essen in der Kabine zubereitet?

Dass die Mahlzeiten im Flugzeug geschmacklich häufig zu wünschen übrig lassen, hat mehrere Gründe: So werden diese natürlich von einem Caterer vorbereitet und in der als „Galley“ bezeichneten Küche aufgewärmt. Darum ist zum Beispiel das Gemüse nur selten knackig. Allerdings führt auch der Druckausgleich in der Kabine dazu, dass unser Geschmacks- und Geruchssinn stark beeinträchtigt ist.

Mehr Genuss in der Business Class

Das kulinarische Angebot in der Business Class ist natürlich noch hochwertiger als in der Economy Class. Speisen werden auf Porzellan angerichtet, zur Begrüßung gehört ein Drink dazu und vorab können Sie Ihr Menü auch à la carte buchen. Gäste der Hochpreisklasse dürfen sich zudem auch auf eine exquisite Weinbegleitung freuen.

Essen vorbestellen

Zu den besten Insider-Tipps zählt, das Essen bereits vorab zu bestellen. Viele Airlines bieten die Möglichkeit, direkt bei der Buchung oder spätestens 24 Stunden vor dem Abflug ein Spezialmenü zu ordern. So kommen Sie in den Genuss von Speisen, die am ehesten Ihrem Geschmack entsprechen. Noch dazu werden vorbestellte Gerichte zuerst serviert.

Tipps für das optimale Menü

Essen im Flugzeug Insider-Tipps

Niemand weiß besser als die erfahrenen Flugbegleiter-Innen, wie wichtig das für Sie richtige Essen im Flugzeug ist. Um ausgeruht zum Beispiel bei einem Geschäftstermin anzukommen, empfehlen sie leichte Kost. Am besten entscheiden Sie sich für Mahlzeiten mit hohem Obst- und Gemüseanteil. Zudem machen eiweißreiche Speisen wie Fisch, Fleisch oder Eierspeisen weniger müde als kohlenhydrathaltige Nudeln in fettreicher Soße. Haben Sie die Wahl, greifen Sie zu Vollkorngebäck statt heller Brötchen.

Essen ins Flugzeug mitnehmen

Auf Kurzflügen von unter zwei Stunden Dauer ist ein Snack nicht unbedingt nötig. Sollte dennoch Hunger aufkommen, bieten sich Nüsse, Studentenfutter oder Obst an. Diese Nahrungsmittel dürfen Sie in das Flugzeug mitnehmen. Vor Langstreckenflügen essen Sie am besten noch vor dem Start eine ausgewogene Mahlzeit. Wer belegte Vollkornbrote, klein geschnittenes Gemüse und Protein- oder Obstriegel einpackt, kann sich während des Fluges mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen und zudem auch ncoh Geld sparen.

Auf regelmäßiges Trinken achten

Empfehlenswert ist der Kauf einer Flasche Wasser nach dem Sicherheitscheck. Da die Luftfeuchtigkeit in der Kabine nur circa 20 Prozent beträgt, trocknet der Körper aus. Flugbegleiter-Innen raten dazu, mindestens einen Becher Wasser pro Stunde zu trinken. Zudem empfiehlt es sich, Alkohol mit Augenmaß zu sich zu nehmen. Bier, Wein und hochprozentige Drinks werden im Körper aufgrund des Luftdrucks wesentlich langsamer abgebaut.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Essen auf Flügen gemacht? Verraten Sie uns Ihre Ernährungstipps für längere Reisen in den Kommentaren, um fit und entspannt am Zielort anzukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.