Der Jetlag hat schon manchen Reisenden nach Langstreckenflügen erwischt. Durch die schnelle Zeitverschiebung gerät die innere Uhr aus dem Takt. Der Körper reagiert mit Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Antriebslosigkeit. Man muss sich erst langsam wieder an den neuen Rhythmus gewöhnen. Doch gerade Geschäftsreisende können sich das nicht leisten. Wenn sie aus dem Flieger steigen, müssen sie auf den Punkt für ihre Termine fit sein. Auch wenn bei ihnen zu Hause noch tiefe Nacht herrscht. Hier erfahren Sie 8 clevere Jetlag-Tipps, wie Sie den Zeitzonenkater überwinden und bei Ihrer nächsten Geschäftsreise ausgeruht und voller Energie aus dem Flieger steigen.

1. Schlafen Sie zu einer anderen Uhrzeit als gewöhnlich ein

Um die häufige Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus möglichst zu vermeiden, empfehlen wir den Tagesrhythmus schon vor dem Abflug anzupassen. Es dauert normalerweise mindestens einen Tag, damit der Körper sich pro überquerter Zeitzone regeneriert. Damit Sie die Umstellung schneller verkraften, passen Sie Ihren Biorhythmus also am besten schon vor der Reise den neuen Bedingungen an. Wenn Sie nach Westen fliegen, verschieben Sie Ihre Schlafenszeit nach hinten. Fliegen Sie gen Osten, gehen Sie hingegen früher schlafen. Dasselbe gilt auch für Ihre Mahlzeiten.

2. Stellen Sie die Uhrzeit im Flieger um

Auch während des Fluges sollten Sie Ihr Ess- und Schlafverhalten den Verhältnissen am Ankunftsort anpassen. Am besten stellen Sie Ihre Uhr schon auf die Ankunftszeitzone um, wenn Sie in den Flieger steigen. Versuchen Sie so zu essen und zu schlafen, wie Sie es auch am Ankunftsort tun würden. Viele Airlines richten ihren Bordservice nach diesem Grundsatz aus und servieren Mahlzeiten entsprechend der Ankunftszeit.

3. Fasten Sie während des Fluges

Wissenschaftler raten dazu, ab zwei Stunden vor dem Flug bis zur ersten regulären Mahlzeit am Ankunftsort kein Essen zu sich zu nehmen. Dadurch wird die innere Uhr angehalten und stellt sich automatisch mit der ersten Mahlzeit auf die neue Zeitzone ein.

4. Sorgen Sie für einen erholsamen Schlaf


Durchqueren Sie den Globus Richtung Westen, sollten Sie im Flieger ausreichend schlafen. Augenmaske und Kopfhörer zur Geräuschunterdrückung sind hilfreiche Begleiter im Handgepäck, damit Schnarcher, Entertainment-Liebhaber und Tageslicht Ihrer Erholung nichts anhaben können. Was sonst noch am besten ins Handgepäck sollte, lesen Sie hier. Damit Sie während des Fluges für niemanden aufstehen müssen, sichern Sie sich bei der Buchung am besten gleich einen Fensterplatz. So sammeln Sie ungestört die nötige Energie für anstehende Termine.

5. Trinken Sie ausreichend

Flüssigkeitsmangel verstärkt die Auswirkungen des Jetlags. Deswegen ist es wichtig, während des gesamten Fluges ausreichend zu trinken. Damit Sie nicht vom Bordservice abhängig sind, ist es sinnvoll, die eigene Wasserflasche mitzunehmen. Diese passiert die Sicherheitskontrolle allerdings nur leer. An fast allen großen Flughäfen der Welt gibt es Trinkwasserspender, an denen Sie die Flasche im Abflugbereich bedenkenlos auffüllen können.

6. Meiden Sie Alkohol, Koffein und kohlenhydratreiche Nahrung

Auch wenn das oftmals kostenfreie alkoholische Getränkeangebot im Flieger verlockend ist – Alkohol entzieht dem Körper Wasser und verschlimmert die Symptome des Jetlags. Auch Koffein, Energy Drinks und kohlenhydratreiche Nahrung sollten Sie vor und während des Fluges meiden. Sie sorgen für schlechten Schlaf. Eiweißreiche Gerichte liefern Ihnen optimal Energie auf dem Flug und sind leicht bekömmlich. So entlasten Sie Ihren Körper und erholen sich unbeschwert.

7. Tanken Sie Sonne

Wenn Sie auf der Geschäftsreise viel Zeit in Büros unter künstlichem Licht verbringen, ist es wichtig, möglichst viel Zeit im Freien zu verbringen. Durch das Tageslicht stellt sich der Körper automatisch auf die neue Zeitzone ein. Zudem aktivieren Sonnenstrahlen die Hormone und helfen dabei, die innere Uhr umzustellen.

8. Nutzen Sie hilfreiche Apps gegen den Jetlag

Mit dem Smartphone geht die Umstellung spielend leicht. Die kostenlose App „Jet Lag Rooster“ berechnet auf Grundlage Ihrer Flugdaten einen individuellen Plan für Schlaf- und Wachzeiten. Mit „Entrain“ erfahren Sie die optimale Vorbereitungszeit für Ihre Reise und erhalten einen Plan mit konkreten Empfehlungen.

Welche Tipps haben Sie gegen jetlag? Wie vermeiden Sie den Zeitzonenkater auf Ihren Geschäftsreisen? Verraten Sie uns Ihre tipps in den Kommentaren.

Es existieren noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Gerät um 90° drehen!