Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Breege-Juliusruh – Ein sonniger Ort an der Ostsee

Warum Breege-Juliusruh ein so beliebter Ort auf der ohnehin schon begehrten Urlaubsinsel Rügen ist? Zwei Gründe verraten auf den ersten Blick, warum es jährlich zahlreiche Besucher dorthin zieht: Die Sonnenstunden, die Breege-Juliusruh im Jahr 2008 auf Platz 2 der sonnenreichsten Kommunen in Deutschland brachte und die Tatsache, dass im nördlichsten Teil der Insel Rügen der längste Sandstrand auf die Besucher wartet. Die Ostsee, die zum Greifen nahe ist, bietet zahlreiche Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung und auch ein Blick in die Historie des Ortes ist es in jedem Fall wert, denn der Ortsteil von Breege ist nach seinem Namensvetter benannt: Julius von der Lancken errichtete einst einen Park und ein Herrenhaus – so wurde der Ortsteil nach ihm benannt.

Lage: Im nördlichen Teil der Insel Rügen

Der sogenannte „Breeger Bodden“ prägt die Landschaft rund um Breege-Juliusruh. Damit wird das Grundmoränengebiet bezeichnet, welches zur Halbinsel Wittow führt. Der Ortsteil Juliusruh liegt an der sogenannten Schaabe, die Wittow und Jasmund verbindet. Nach Sassnitz fährt man circa eine halbe Stunde, nach Stralsund rund 60 Minuten. Von Stralsund aus führen die Bundesstraßen B105 und B194 auf dem Festland in fast alle Himmelsrichtungen.

Kultur: Julius von der Lancken gründete den Ortsteil

Juliusruh hat seinen Namen von Julius von der Lancken. Mit der Anlage des Parkes und des Herrenhauses im Jahr 1795 wurde auch der Ortsteil gegründet. Ursprünglich war der Park im Stil des Rokokos angelegt. Und obgleich er heute mehr einem Landschaftspark gleicht, so gilt er doch als eine Sehenswürdigkeit in Breege-Juliusruh. Das Denkmal, das heute noch an Julius von der Lancken erinnern soll steht, umringt von Buchen, im Westen des Parks. Das einstige Schloss wurde 1945 zerstört. Verlässt man den Ortsteil Juliusruh hingegen und macht sich auf einen Spaziergang durch den Kernort Breege, so fallen die Kapitänshäuser sicherlich als erstes ins Auge. Sie verraten, dass Breege einst ein Ort war, an dem die Seefahrer ein Zuhause fanden.

Freizeitaktivitäten: Am Sandstrand des Ostseebads

Das Ostseebad Breege-Juliusruh lockt Besucher aus Nah und Fern auf die Insel Rügen. Und natürlich ist rein durch die Lage am Meer – und am längsten Sandstrand Rügens – schon klar: Das Meer bietet zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung. Bootfahren, Angeln, Schlittschuhlaufen und Spaziergehen – das alles ist im nördlichsten Teil der Insel Rügen möglich. Auch Segelschiffe gibt es schon aus der Historie heraus einige am Hafen, denn im 19. Jahrhundert war Breege einer der reichsten Orte auf der Insel Rügen. Der Breeger Hafen hat ebenfalls bereits einen Namen in der Region, den von dort aus sind Ausflüge zu den bekannten Störtebecker Festspielen leicht möglich. Die malerische Landschaft zwischen romantischen Wäldern und Bodden- sowie Wieklandschaft lädt zum Erkunden der Natur ein.