Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Achenkirch – Gesunde Luft in malerischer Alpenkulisse genießen

Häufig gestellte Fragen zu Hotels in Achenkirch

In welchen Hotels in Achenkirch gibt es kostenloses WLAN?
Kostenloses WLAN für HRS Gäste bieten unter anderem folgende Hotels in Achenkirch: Hotel Achentalerhof, Hotel Zillertaler Hof und Sportpension Geisler. Weitere Hotels in Achenkirch mit kostenlosem WLAN
Wie viel kostet heute eine Übernachtung in einem Hotel in Achenkirch?
In Achenkirch können Reisende mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 364,62 EUR rechnen. (Preise basieren auf den Hotelpreisen von hrs.de).
Welche Hotels in Achenkirch verfügen über ein Fitnessstudio?
In folgenden Hotels in Achenkirch können SIe sich nach Ihrem Geschäftstermin im Fintnessstudio entspannen: Hotel Achentalerhof, Hotel Zillertaler Hof und DAS KRONTHALER Alpine Lifestyle Hotel
Welche Hotels in Achenkirch liegen zentral?
Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.
Welche Hotels in Achenkirch verfügen über einen Wellnessbereich?
In folgenden Hotels in Achenkirch können Sie sich nach Ihrem Geschäftstermin im Wellnessbereich erholen: Hotel Achentalerhof, Hotel Zillertaler Hof und Sportpension Geisler. Finden Sie weitere Informationen und Angebote zu Wellnesshotels in Achenkirch bei HRS.
Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?
Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.
Welche Hotels in Achenkirch liegen in der Nähe des Bahnhofs?
Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Sportpension Geisler, Hotel Achentalerhof und Hotel Zillertaler Hof sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.
Der beschauliche Ferienort Achenkirch liegt direkt am schönen Achensee umgeben von den Tiroler Alpengipfeln. Der Ort befindet sich auf 930 Metern hohe und kann darum mit einer besonders gesunden Luft punkten. Zum Gemeinde gehören mehrere kleine Dörfer wie Achenkirch selbst, sowie Achental und Achenwald. Auf dem gesamten Gemeindegebiet gibt es zahlreiche sehenswerte Sakralbauten. Früher markierten die Kirchen den Mittelpunkt des dörflichen Lebens und auch heute noch wird ihnen eine große Bedeutung zugemessen. Sehenswert ist beispielsweise die Annakirchl aus dem 18. Jahrhundert, deren Inneres zahlreiche barocke Malereien beinhaltet. Am Seeufer steht die Zollstation Scholastika, an der einst der wirtschaftlich bedeutende Salzhandel betrieben wurde. Heute ist darin ein Hotel untergebracht.

Lage: Nahe der bayrischen Grenze

Achenkirch gehört zum österreichischen Bundesland Tirol und erstreckt sich idyllisch im schönen Achental. Der Ort liegt reicht von der Spitze des Achensees im Norden bis hin zu dem Achenpass, der sich direkt an der bayrischen Grenze befindet. Autofahren können über die Inntal-Autobahn A 12 in den Ort gelangen. Wer keine Maut bezahlen möchte, der sollte den Weg über den Achenpass oder Bad Tölz wählen. Für Bahnreisende gibt es zwei Möglichkeiten, in den beschaulichen Alpenort zu reisen. Zur Auswahl stehen der Bahnhof Jenbach und der Bahnhof Tegernsee. Von dort geht es dann mit dem Taxi oder Bus das letzte Wegstück bis nach Achenkirch.

Kultur: Regionale Geschichte und altes Brauchtum erleben

Für Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte gibt es im Heimatmuseum des Ortes viel zu entdecken. In den 19 Räumen vermitteln interessante Ausstellungen Wissenswertes zum Leben und der Arbeit vergangener Generationen. Untergebracht ist das Museum im Sixenhof, einem typischen Tiroler Einhof. Im Inneren können eine Schusterei, eine Hufschmiederei und eine Weberei besichtigt werden. Sehenswert sind auch die historischen Exponate zum Thema Jagd und Fischerei. Bekannt ist die Region für ihre Bräuche und regelmäßigen Feste. So kann man beim jährlichen Almabtrieb Ende September erleben, wie festlich geschmückte Kühe von der Alm wieder ins Tal getrieben werden. Natürlich wird dies danach zünftig mit einem Umtrunk samt leckeren regionalen Köstlichkeiten gefeiert.

Freizeitaktivitäten: Paradies für Wassersportler und Skifahrer

Wassersportler und Wasserratten erwartet am Achensee ein kristallklares Gewässer, dass von einer grandiosen Bergkulisse umgeben ist. Hier können Segler die Segel hissen und in den See hinausstechen. Im Volksmund wird das Gewässer auch als Tiroler Meer bezeichnet, da es der größte See in der Region ist. Beliebt ist das Gewässer auch bei Surfern und Tauchern. Wanderer finden zahlreiche lohnende Ausflugsziele in der grünen Umgebung. Eine beliebte Wanderroute ist beispielsweise der „Tiroler Adlerweg“, der über blühende Almen und durch grüne Wälder führt. Skifahrer finden im Skigebiet Hochalm-Christlum gut präparierte Skipisten und Loipen vor, die zu sportlichen Stunden im Schnee einladen.