Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Bad Breisig – Stadt am Rheineck

Häufig gestellte Fragen zu Hotels in Bad Breisig

Welche Hotels in Bad Breisig haben die beste Bewertung?
In Bad Breisig haben die Hotels Hotel Klein & Fein, Fontana Hotel Garni *** Adults Only*** und Hotel Zur Mühle mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.
Wie viel kostet heute eine Übernachtung in einem Hotel in Bad Breisig?
In Bad Breisig können Reisende mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 117 EUR rechnen. (Preise basieren auf den Hotelpreisen von hrs.de).
Welche Hotels in Bad Breisig liegen zentral?
Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.
Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?
Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.
Welche Hotels in Bad Breisig liegen in der Nähe des Bahnhofs?
Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Fontana Hotel Garni *** Adults Only***, Hotel Zur Mühle und Hotel Klein & Fein sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.
Wie viel kostet dieses Wochenende ein Aufenthalt in Bad Breisig?
Für zwei Übernachtungen in einem 3-HRS-Sterne-Hotel in Bad Breisig bezahlen Reisende durchschnittlich 140 EUR am kommenden Wochenende. (Preis basiert auf HRS Preisen einer Preisabrage vom 21. September 2019 für zwei Nächte im Einzelzimmer am kommenden Wochenende (27. September 2019 - 29. September 2019))
Auf eine lange Geschichte kann Bad Breisig zurückblicken. Die Kurstadt am Rhein ist vor allem für die Burg Rheineck bekannt, die als Höhenburg über der Stadt thront. Ihre Wurzeln liegen im 11. Jahrhundert, als sie durch die Pfalzgrafen von Salm erbaut wurde. In der Stadt gehört die katholische St. Marien Kirche zu den sehenswerten Orten. Sie wurde im frühen 18. Jahrhundert erbaut und bildet mit dem quadratischen Turm mit einer doppelten Barockhaube das Wahrzeichen der Stadt. Im Innenraum des Sakralbaus ist der Hochaltar aus dem 18. Jahrhundert ein Blickfang. Zu den wertvollen Gegenständen gehören ein Silberkreuz mit Kreuzreliquie aus der Donatuskapelle des Templerhofes und ein Teil eines römischen Votivaltars, den man am Vinxtbach gefunden hat.

Lage: Auf der anderen Seite von Bad Hönningen

Bad Breisig liegt auf der linken Seite des nördlichen Mittelrheins. Mit einer Autofähre gelangt man in das rechtsrheinische Bad Hönningen. Die nächstgrößeren Städte sind das etwa 30 Kilometer südöstlich gelegene Koblenz und das etwa 30 Kilometer nordwestlich gelegene Bonn. Über die A61 gelangt man mit dem Auto auf direktem Weg nach Bad Breisig. Aus den beiden Großstädten sowie Köln erreicht man die Stadt auch ohne Umstieg mit der Bahn.

Kultur: Zollgeschichte am Rhein

Die Kurstadt hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört zum Beispiel das Alte Zollhaus am Rheinufer. Als der Damenstift zu Essen das Hoheitsrecht über das Breisiger Ländchen erhielt, wurde 1500 das Zollhaus erbaut, um den Wegezoll einnehmen zu können. Heute steht das Fachwerkhäuschen neben den beiden Zollstationen am Kölner Tor und am Koblenzer Tor wie aus der Zeit gefallen. Ein paar Meter weiter kann man einen alten Zolltisch besichtigen, der heute vor dem Restaurant "Alter Zollhof" steht. Der Tisch aus Basalt war das Zentrum des Zollhauses, auch Napoleon soll hier gesessen haben, als er während der französischen Besatzung zu Besuch war. Auch einen Abstecher wert ist das Schultheißenhaus. Hier lebte ab dem Jahr 1670 die Familie von Meurers im Schultheißendienst – ein geschichtsträchtiger Ort.

Freizeitaktivitäten: Entspannen im Römerbad

Ihren Ruf als Kurstadt kommt Bad Breisig mit dem Römer-Thermalbad nach. Hier kann man in über 30 Grad warmen Thermalwasser entspannen. Außerdem sorgen ein Hot-Whirl-Pool, mehrere Liegebuchten mit Massagedüsen und die braune Grotte mit naturbelassenem Thermalwasser für eine stressfreie Auszeit. Im Sommer kann auch der ausgebaute Außenbereich zum Schwimmen, Relaxen und zum Sport genutzt werden. Weitläufige Spaziergänge kann man im Kurpark machen. Dieser wurde bereits 1876 von der Freimaurerloge in Breisig angelegt. Hier kann man noch immer den Anblick der alten, zum Teil exotischen Bäume genießen.