Hotels Rheinland-Pfalz - das Weinland am Rhein erkunden

Bei HRS ein Hotel in Rheinland-Pfalz buchen

Die Unterkünfte in Rheinland-Pfalz liegen beispielsweise direkt an Rhein oder Mosel oder in einem der rheinland-pfälzischen Mittelgebirge wie dem Hunsrück oder der Eifel. In Rheinland-Pfalz finden sich vielerorts Zeitzeugen der vergangenen Jahrhunderte. Aber nicht nur in landschaftlicher und kultureller Hinsicht hat dieses Bundesland viel zu bieten, sondern auch in wissenschaftlicher und wirtschaftlicher: Es gibt mehrere bedeutsame Hochschulen, Forschungseinrichtungen und eine Vielzahl erfolgreicher Unternehmen. Das Bundesland Rheinland-Pfalz wurde 1946 gegründet. Zusammengeführt wurden die beiden Regierungsbezirke Trier und Koblenz, die bayerische Pfalz, die Provinz Rheinhessen sowie das Fürstentum Birkenfeld und Teile der Provinz Hessen-Nassau. Gegenwärtig ist Rheinland-Pfalz in drei Regierungsbezirke untergliedert: Koblenz, Trier und Rheinhessen-Pfalz. Für letzteren fungiert Neustadt/Weinstraße als Hauptstadt. Ansonsten verfügt das südwestlich gelegene Bundesland Rheinland-Pfalz über Mainz (Landeshauptstadt), Ludwigshafen, Koblenz und Trier als Großstädte.

 

Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz bestaunen

Jeder, der an einem Kongress oder einer Tagung teilnimmt und in einem Hotel in Rheinland-Pfalz nächtigt, sollte unbedingt die freie Zeit nutzen, um die eine oder andere Sehenswürdigkeit aufzusuchen. Hierzu zählen unter anderem weltberühmte Attraktionen wie der Mainzer Dom, die Festung Ehrenbreitenstein und der Dom zu Speyer (die weltweit größte romanische Kirche). Es gibt aber nicht nur eine Vielzahl von Menschenhand geschaffener Sehenswürdigkeiten zu bewundern, sondern auch diverse natürliche Attraktionen. An erster Stelle ist hier der 125 Meter hohe Felsen Loreley zu nennen, der am östlichen Rheinufer in Höhe von Sankt Goarshausen zu finden ist. Eine weitere Attraktion natürlicher Art ist der Naturpark Vulkaneifel, in der beispielsweise der Laacher See, Vulkankrater und Eifelmaare von der vulkanischen Aktivität in dieser Region zeugen. Größere Städte im Landkreis Vulkaneifel sind unter anderem Daun und Gerolstein. Die Unterkunft in einem der dort ansässigen Hotels ist eine gute Voraussetzung, um Outdoor-Aktivitäten unterschiedlicher Art ausüben zu können.

 

Mit HRS Spezialitäten aus Rheinland-Pfalz genießen

Mit Rheinhessen hat Rheinland-Pfalz das größte deutsche Weinanbaugebiet vorzuweisen: Auf rund 26.000 Hektar stehen Weinstöcke, die hauptsächlich die Rebsorten Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau berücksichtigen. Der Anteil der roten Rebsorten liegt jedoch lediglich bei einem Drittel. Falls Gelegenheit besteht, an einer Weinprobe teilzunehmen, sollte man sich diese keinesfalls entgehen lassen. Mainz und Rheinhessen sind seit dem Jahr 2008 Mitglieder des Great Wine Capitals Global Network, das als Zusammenschluss international bedeutender Weinbauregionen und –Städte fungiert. Dient ein Hotel in Rheinland-Pfalz als Unterkunft, dem ein Restaurant mit regionaler Küche angegliedert ist, hat man Gelegenheit, typische rheinland-pfälzische Gerichte zu kosten. Ansonsten gilt es, ein Restaurant aufzusuchen, auf dessen Speisekarte regionale Speisen zu finden sind. Ein interessantes Gericht ist beispielsweise der Pfälzer Saumagen, der hauptsächlich aus Bratwurstbrät, Schweinefleisch und Kartoffeln besteht. Vornehmlich im Hunsrück wird gern Schwenkbraten gegessen - ein mariniertes und anschließend gegrilltes Nackenkotelett.