Business Travel Hacks: 5 zeitsparende Tipps für die Geschäftsreise

2141

Auf Geschäftsreisen sitzt einem die Zeit fast immer im Nacken: Schnell zum Flughafen oder Bahnhof, zwischendurch noch fix die Mails checken während gleichzeitig noch der nächste Termin vorbereitet werden muss. Da kommen die Business Travel Hacks genau richtig: Denn mit diesen Tipps sparen Sie auf Geschäftsreisen viel Zeit und Nerven!Als so genannte „Life Hacks“ kursieren im Internet zahlreiche Tipps für kleinere und größere Probleme im Alltag. Auch speziell für Geschäftsreisende gibt es solche Helferlein, die den Business-Alltag deutlich erleichtern. Und hier sind Sie – unsere Top-5 der Business-Travel-Hacks.

1: Kofferpacken im Handumdrehen

Bevor die Reise beginnt, heißt es Kofferpacken. Für Geschäftsleute ist dies zwar meistens schon Routine, doch hier lässt sich trotzdem noch etwas Zeit und Platz sparen. Um Knitterfalten zu vermeiden, sollten Sie Sakkos und Hemden rollen statt sie zu falten. Die Socken kommen in die Schuhe, das spart Platz und die Schuhspanner. Schwere Sachen sind unten im Koffer am besten aufgehoben.

Und falls doch Falten entstanden sind: Drehen Sie im Hotel die Dusche auf und hängen Sie das Kleidungsstück in den heißen Wasserdampf. Das sollte die Falten glätten. Noch schneller geht das Kofferpacken übrigens, wenn Sie Ihre Packlisten mit dem Smartphone verwalten, so bleibt nichts mehr Zuhause liegen. Kleinigkeiten wie Zahnbürste, Nagelschere und Deo sollten Sie außerdem doppelt kaufen und immer im Koffer lassen. Und damit wichtige Dokumente nicht verloren gehen, scannen Sie diese ein und schicken sie sich selbst per Mail.

2: Entspannt am Flughafen

Rund um den Flughafen verliert man auf Reisen häufig die meiste Zeit. Gerade in den Metropolen dieser Welt werden sie immer größer und unübersichtlicher. Wie gut, wenn man sich vor der Anreise bereits bequem vom Sofa aus einen Überblick verschaffen kann. Möglich ist dies inzwischen mit Google Street View. Viele Flughäfen bieten aber auch auf ihren Webseiten einen virtuellen Rundgang an. So finden Sie ganz entspannt das richtige Gate.

Aber zuvor halten einen meistens bereits die Sicherheitskontrollen auf – hier lohnt der Blick vorab auf die Mitreisenden: Denn die schnellste Schlange ist meistens nicht die kurze mit den drei Familien, sondern die längere mit den geschulten Geschäftsleuten. Hilfreich ist es auch, so oft es geht mit derselben Airline zu fliegen. So erreichen Sie schneller den Vielflieger-Status und die damit verbundenen Annehmlichkeiten wie zum Beispiel der Vorrang am Gepäckband oder die Extra-Line bei Check-In oder Boarding.

3: Mehr Power dank Zusatzquellen

Nervige Wartezeiten nutzt man gern zum Arbeiten. Mit dem Laptop, Smartphone und Co. ist das inzwischen auch unterwegs nur noch selten ein Problem. Doch was tun, wenn der Akku mal wieder zur Neige geht? Zumindest im ICE findet sich mittlerweile fast immer eine Steckdose in der Mitte eines jeden Doppelsitzes – auch bei den Vierergruppen haben Sie häufig Glück.

In Regionalzügen und im Intercity wird die Suche da schon schwieriger. Hier sollten Sie bei Sitzgruppen mit Tisch nach der rettenden Steckdose suchen. Ansonsten helfen portable Akkus – sogenannte Akkupacks oder Powerbanks – über die Durststrecke: Sie spenden mobil per USB-Kabel Saft für viele zusätzliche Stunden Betrieb.

4: Schnell das richtige Hotel finden

Der Flug ist gebucht, der Koffer gepackt, nur das richtige Hotel fehlt noch. Auch hier gibt es schnelle Hilfe: Mit der einfachen und zeitsparenden Suche von HRS finden Sie die besten Hotels – und das zum Business Tarif in vielen Hotels zum Beispiel in Hamburg oderBerlin. Damit können Geschäftsreisende bei ihrer Hotelbuchung von Ersparnissen bis zu 30 Prozent auf die tagesaktuellen HRS Hotelraten und dem garantiert günstigsten Preis profitieren. Kunden können dabei auf das Geld-zurück-Versprechen von HRS vertrauen: Wird ein günstigeres Angebot gefunden, erstattet HRS die Differenz.

Darüber hinaus verhandelt das Hotelportal kostenlose Zusatzleistungen wie WLAN und Parkplatz speziell für HRS-Gäste. Standardbuchungen lassen sich bis 18.00 Uhr am Anreisetag kostenfrei stornieren. Vor allem Geschäftsreisende erhalten so die notwendige Flexibilität in den mehr als 40.000 Hotels, die bereits den Business Tarif anbieten. Um den Business Tarif und die zusätzlichen zeitsparenden Features nutzen zu können, müssen sich Selbständige und Angestellte einmalig im persönlichen Kundenbereich „My HRS registrieren.

Unter „My HRS können Kunden darüber hinaus Hotelfavoriten anlegen, Buchungsvorlagen nutzen, Präferenzen festlegen und auf ihre gesamte Buchungshistorie zugreifen. Bei Fragen rund um die Business Tarif-Registrierung oder zur Buchung eines Business Tarifs können sich Geschäftsreisende an die exklusive 24/7-Hotline wenden. Die Hotelexperten von HRS stellen darüber hinaus weltweit sicher, dass die Hotelpartner die Qualitätsanforderungen erfüllen und kontrollieren diese regelmäßig.

Hamburg1logo

5: Jetlags vermeiden

Entspannt am Ziel angekommen, doch jetzt macht sich der Jetlag bemerkbar? Da hilft nur eins: Augen zu und durch. Orientieren Sie sich konsequent an der neuen Uhrzeit, besonders bei den Schlaf- und Essenszeiten. Auch Bewegung kann helfen, schnell wieder fit zu werden.

Dem Jetlag können Sie übrigens schon zuhause vorbeugen. Wenn es nach Osten geht, gehen Sie schon einige Tage vor Reiseantritt ein bis zwei Stunden früher schlafen. Wenn Sie Richtung Westen reisen, bleiben Sie entsprechend länger wach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.