Sie suchen einen top Handgepäck-Koffer für Ihre Dienstreisen? Gut gewähltes Reisegepäck macht die Qualität der Geschäftsreise viel angenehmer und leichter. Eine belastbare Außenhülle, eine stabile Teleskopstange, gute Innenverarbeitung, lange haltbare Rollen  und ein Reißverschluss sind das A&O. So lassen sich Kleidung, Unterlagen & Co. vernünftig und sicher aufbewahren und der Koffer sich gut von A nach B fahren. Doch welcher Trolley ist der beste? Wir haben Ihnen die beliebtesten Handgepäck-Modelle für den nächsten Kofferkauf zusammengestellt.

Die beliebtesten Handgepäck-Koffer 2018: Samsonite Neopulse, Titan X2, Travelpro Rollaboard & Co.

Das Wichtigste beim Kofferkauf fürs Kabinengepäck: die Maße. Je nach Airline gibt es unterschiedliche Grenzen für die Abmaßungen von Handgepäck. Wer sich keine Gedanken darüber machen möchte, setzt am besten auf die Minimalmaße 55 x 40 x 20 cm (HBT), aber maximal 25 cm in der Tiefe sind je nach Airline zugelassen. Handgepäckskoffer sind ideal für kurze Businesstrips, denn hier passen gut 2 Paar Schuhe, 4 Hemden oder Blusen, 2 Hosen und 1 Mantel hinein. Die gängigsten Farben für Koffer sind schwarz und grau. Kleiner Tipp, wenn es mal wieder ganz schnell gehen soll: Um den Koffer im Gepäckfach nicht zu verwechseln, probieren Sie doch einmal eine andere, auffälligere Farbe aus. Mit etwas Glück kann man da sogar auch ein Schnäppchen machen. Doch welches Modell ist besonders beliebt? Wir haben für Sie die aktuell beliebtesten Handgepäck-Koffer zusammengestellt. Alle relevanten Informationen wie Maße, Gewicht und Preis finden Sie in der Galerie.

Praxistest: Diese Koffer haben wir genauer unter die Lupe genommen

Neben den oben dargestellten Koffern haben wir uns vier weitere beliebte Modelle einmal genauer angeschaut. Sehen Sie, wie das Urteil ausfällt für den Rimowa Topas Stealth, den Cabin-Trolley von Horizn Studios, den Gepäck-Trolley von Penn (kein Handgepäck, da integrierter Roller) und den Barbara Trolley von Titan.



Was sind Ihre Lieblinge unter den Handgepäck-Koffern und was sind Ihre Erfahrungen damit? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

565 Kommentare

  1. Hallo liebe Leser, die Gewinner der 3 TravelPro Handgepäckskoffer stehen fest und werden heute per E-Mail benachrichtigt. Wir gratulieren! Herzlichen Dank an alle, die fleißig kommentiert haben – super interessante Insights! Herzliche Grüße, Christina von HRS

  2. Ich war dieses Jahr mit einem Handgepäckstück dieser Größe 8 Tage in den USA. 8 kg war die Grenze und das war leicht zu einzuhalten. Auf Kosmetikartikel kann man bis auf das absolut notwendige verzichten. So war sogar noch Platz für ein Mitbringsel. Ausserdem ist ja noch ein zusätzliches recht großes Gepäckstück wie Handtasche/Rucksack erlaubt, was auf langen Flügen sehr hilfreich ist .

  3. Bisher nutze ich einen TITAN Kabinentrolly (Soft) mit 3 Außen- und zwei Innentaschen für Hemden etc. und bin wegen des geringen Gewichts (2,65 kg), der laufruhigen Räder und der großen Vielseitigkeit sehr zufrieden.

  4. Obwohl die Koffer von Rimowa sich im Preis deutlich über den Mitbewerbern bewegen, sind sie für meinen Mann und mich sowohl für Privat- wie auch Geschäftsreisen die erste Wahl. Aber ich lasse mich gerne von den Qualitäten des Travelpro Business Rollaboard überzeugen 😉. Die gesonderten Fächer für Laptop oder Tagungsunterlagen finde ich vielversprechend.

  5. Der neue Rollaboard ist eine neue abolsut gelungene Innovation – Platz für einen Kurzurlaub oder eine kurze Geschäftsreise, die Powerbankvorrichtung ist genial, das Design modisch neu und wenn gewünscht mit frischen Farben.

  6. Hallo HRS-Team,
    bis jetzt habe ich noch keinen Business Trolley benötigt, ich habe einen gewöhnlichen Trolley auf meinen Reisen verwendet. Doch jetzt bin ich häufiger auf Geschäftsreisen und bin sehr dankbar für Eure tolle Auswahl.
    Würde mich natürlich sehr über den Gewinn des tollen Business Trolley „Travell pro Business“ freuen.

  7. Habe bisher leider nur ein No Name-Billig-Modell, welches nach einigen Kurztrips jetzt leider so langsam den Geist aufgibt. Der Reißverschluss klemmt, eine Rolle ist abgebrochen…Würde mich daher sehr über ein hochwertiges Modell für bevorstehende Reisen freuen 🙂

  8. Hallo,
    Hartschale muss in der Kabine nicht sein. Stoff ist praktischer. Vier Rollen sind sehr gut. Samsonite ist mein Liebling, aber der Travelpro gefällt mir natürlich auch!

  9. Wichtig ist, dass bei einem Koffer wie dem Travelpro vernünftige Stützen gegenüber den Rädern angebracht sind und die Gewichtsverteilung stimmt. Ansonsten fällt der Koffer um, wenn er vollgepackt ist und auf der Oberseite dann noch mit Laptop, Netzteil und evtl. weiterem Zubehör bepackt wird. Das nervt tierischen, wenn man am Flughafen steht und ab und zu beide Hände für etwas anderes braucht.

  10. Ich finde ein guter Koffer sollte unbedingt vier Rollen haben damit er gut steht, nicht von selbst wegrollen kann und aber trotzdem leicht zu bewegen ist. Ein oder zwei Fächer außen sind von großem Vorteil, da man da die Reiseunterlagen oder auch Zeitungen usw. verstauen kann. Das Eigengewicht des Koffers sollte möglichst niedrig sein.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.