Checkliste fürs Kofferpacken: Woran Sie auf jeden Fall denken sollten

3406

Wer beruflich unterwegs ist, muss die Nerven behalten. Ein ausgefüllter Terminkalender, Schlafmangel, ungesundes Essen und Zeitumstellung fordern täglich heraus. Da ist es wichtig, unterwegs das Nötigste dabei zu haben. Unsere Checkliste fürs Kofferpacken hilft, das A&O nicht zu vergessen.

Checkliste: Diese 8 Dinge müssen auf jeden Fall mit

Haben Sie auch an alles gedacht? Wer nicht so oft beruflich reist, dem hilft eine Packliste. Damit nicht doch mal die Zahnbürste, die Ohropax & Co. fehlen, haben wir für Sie ein Video mit einer Liste für die wichtigsten Must-haves fürs Kofferpacken vorbereitet:

 

Damit die Must-haves effizient im Koffer verstaut werden, ist es darüber hinaus wichtig, diesen platzsparend zu packen. Wie das genau geht, erklären wir hier. 

Was müsste noch auf die Checkliste zum Kofferpacken? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

38 Kommentare

  1. Ein paar Stunden vor Abreise sich bisschen Zeit verschaffen um in Ruhe nachzudenken was ich brauche was ich machen werde und was kann wahrscheinlich verändert werden
    Eine Liste mit Sachen welche man von morgen Früh bis später Abend braucht .
    Koffer packen und dann kann nichts mehr schief gehen .

  2. Die Tipps sind eine gute Ergänzung für meine bisherigen Überlegungen. Ratsam wäre es auch, nicht nur an ggf. dreckige Schuhe zu denken, sondern auch an den Rückflug mit eventuell dreckiger Wäsche: d.h. für Dreckwäsche einen Plastik- oder Stoffbeutel vorsorglich mitführen. Die Schuhe auch mit diesem Schutz, oder (umweltgerechter) mit einem Stoffbeutel versehen.

  3. Habe schon einen. 😀Die weiteren Größen kann ich daher gut gebrauchen. Machen echt was her. Gutes Verhältnis von Preis und Leistung.

  4. Als ich noch mehr als 70 Tage pro Jahr unterwegs war, gab es für Reisegepäck keinerlei Checklisten sondern viele grundsätzliche Fragen vorm Packen der persönlichen Utensilien: Reise mit Auto, Bahn, Flug oder kombiniert? Abwesenheit von zu Hause ein, zwei oder mehr Nächste? Reisegrund: Meeting, Seminar, Präsentation o. ä.? Gesprächspartner: Handwerker, Verkäufer, Sachbearbeiter, Einkäufer, Vorstände o. ä.? Basics wie Zahnbürste, Rasierer etc. waren immer gepackt und bereit. Lieblingsreisegepäck ist und bleibt der sog. Kleidersack (gibt es inzwischen zum Glück auch flugtauglich). Separate Taschen für Krawatten, Hemden und Schuhe. Immer ein Kleidungsstück mehr dabei als für die Reisetage notwendig gewesen wäre (hat mir im Hochsommer sehr oft geholfen, aber auch bei extremen Wetterwechsel).
    N. B.: Ich habe immer versucht, ohne Handgepäck zu fliegen und alles aufzugeben. Ich hasse es, jedes Detail im Kulturbeutel bei der Kontrolle erläutern zu müssen.

  5. Gute Tipps. Vor Reisen sind Überlegungen hinsichtlich der notwendigen Kleidung sehr wichtig. Am besten sind Kombinationen, die alle Unternehmungen abdecken und vielseitig verwendbar sind. So wird Platz im Koffer gespart und ein kleinerer reicht dann.
    Bei den Toilettenartikeln sind kleine Verpackungen praktisch; entweder gekauft oder umgefüllt. Bei einer oder zwei Übernachtungen werden keine großen Mengen benötigt.
    Leerräume im Koffer mit Unterwäsche, Schlafanzug und Socken ausfüllen. Spart enorm Platz.

  6. Eine Grundausstattung ins Handgepäck ist super wichtig.Habe ich jetzt gerade bemerkt, als wir beide zu einer Kreuzfahrt ohne unsere Koffer da standen. Wir hatten nichts anzuziehen, außer das was wir zum Flug an hatten. Dann noch keine Möglichkeit einzukaufen – Seetag! Die Kofferpack-Tipps werde ich mir merken.

  7. Es ist unterschiedlich und je nach Dienstreise und natürlich auch Wetter packe ich. Am liebsten reise ich mit einem Bordtrolley, das lange Warten an Gepäckbändern nervt mich zugegeben.
    Meistens breite ich alles vor dem Schrank aus bevor ich es einpacke. Erstaunlich wie knitterfrei manche Kleidungsstücke durch geschichtes Falten die Reise im Koffer überstehen. Ob Kaffeflecken oder der Snack zwischendurch, ein zusätzliches Hemd / Krawatte sollte immer dabei sein.
    Auch wenn ich keine Frau bin, ich würde gerne mehrere Schuhe mitnehmen und muss mich meistens für nur ein Paar entscheinden – eins habe ich ja immer an 🙂

  8. Super. Ich habe in letzter Zeit Viel Sachen einfach gerollt. Tops, Shirts, Hosen,… das Sparte Platz.
    Stehe in den Geschäften immer auch in der Taschen…Abteilung. Bräuchte nämlich eine neue Koffergröße. Vielleicht habe ich ja Glück.
    VG

  9. 1. Also um wertvolle Sachen sicher im Koffer zu transportieren, gehört es sich schon mal einen guten robusten Koffer zu benutzen. Wer einmal gesehen hat, wie das Flughafenpersonal beim Be-und Endladen der Flieger mit den Koffern umgeht, weiß wovon ich spreche.
    2. Wenn Notebook oder Tablet mit in den Koffer müssen, dann immer zentriert im Gepäck lagern und mit weichen Kleidungsgegenständen schützen. Warum? siehe Punkt 1.
    3. Schuhe und flüssige Gegenstände wie Badartikel immer in eigenen Plastiktüten verpacken und dann erst in den Koffer legen. Straßendreck, Schuhcreme, oder auch die Zahnpasta gehen aus Hemden, Hosen und Jacken sehr schlecht wieder raus.

  10. Sorry, für mich zu umständlich. Ich habe keine Zeit ein Checkliste zu führen.
    Ich bin fast jede, aber sicher jede zweite Woche für 1-3 Tage unterwegs.
    Darum habe ich meistens immer die gleichen Dinge dabei: Business Outfit, Privat und Sportklamotten.
    Nur wenn die Reise aus der Norm fällt, packe ich anders…

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.