Ob die Suche nach der richtigen Mietstation am Terminal, lange Warteschlangen am Schalter oder die eigene Verspätung… Zeitverlust und Stress bei der Ausleihe und der Rückgabe von Mietwagen kennt jeder. Doch das muss nicht sein! Wir haben Ihnen 9 Tipps zusammengestellt, mit denen Sie garantiert wertvolle Zeit und Nerven sparen.

1Versicherungsart beim Mietwagen beachten

Bevor Sie einen Mietwagen buchen, schauen Sie zunächst, welche Firmenkonditionen Ihr Arbeitgeber für Mietwagen ausgehandelt hat. So erhalten Sie einen günstigen Tarif und meistens auch Vollkasko. In diesem Falle kommt die Versicherung für sämtliche Schäden am Fahrzeug auf und Sie bleiben nicht auf Zusatzkosten sitzen. Zudem sparen Sie Zeit bei der Abgabe des Autos. Neue Kratzer & Co. sind durch die Versicherung abgedeckt und Sie müssen keinen zeitaufwendigen Kontrollgang vornehmen. Einfach abgeben und fertig! Übrigens: Passiert Ihnen doch einmal ein Unfall, hat der Arbeitgeber die volle Selbstbeteiligung zu tragen, es sei denn, der Unfall ist fahrlässig entstanden.

2Öffnungszeiten checken und Verspätungen melden

Planen Sie für die Abholung und Rückgabe des Wagens genügend Zeit ein. Beachten Sie die Regelungen der Stationen, falls Sie das Auto außerhalb der Öffnungszeiten abgeben wollen. Legen Sie bei der Buchung den Abholort und die Uhrzeit fest; so kann der Mietwagenanbieter besser planen. Bei Abholung am Flughafen am besten Flugnummer hinterlassen. So ist der Anbieter informiert, wenn Sie sich verspäten, und Ihr Anspruch und Wunschauto verfällt nicht. Grundsätzlich gilt: Bei Verspätungen des Zuges, bei Stau oder Ähnlichem immer eigenständig informieren, wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen.

3Informieren Sie sich vorab über die genaue Lage der Station

Lange Laufwege vom Bahnhof oder Flughafen zur Mietwagenstation vermeiden Sie, indem Sie direkt die Mietwagenstationen im Bahnhof oder in den Terminals nutzen. Informieren Sie sich am besten vorab, wo sich die Stationen ganz genau befinden. Insbesondere an Flughäfen ist dies oft sehr undurchsichtig und schlecht ausgeschildert, und wer keine Zeit hat, erlebt unangenehme Suchsituationen.

4Kürzere Warteschlangen gegen Aufpreis

Wer auf lange Schlangen bei der Autovermietung stößt, dem sei, falls vorhanden, der Prority Check-in empfohlen. Dieser kostet zwar, verkürzt aber enorm die Wartezeit. Oder setzen Sie auf die Apps der Mietwagenanbieter. Diese senden mittlerweile einen Barcode ans Handy, mit dem Sie am Automaten Ihre Mietwagenabholung abwickeln können.

5Halten Sie alle Unterlagen parat

Wenn Sie Zeit bei der Abholung des Mietwagens sparen wollen, ein Automat aber nichts für Sie ist, halten Sie einfach alles bereit, also Führerschein, Reservierungsbestätigung, Personalausweis und Kreditkarte des Hauptfahrers, die mindestens für die Authentifizierung und Kaution benötigt wird. So verläuft der Abholungsprozess maximal reibungslos.

6Sofort-Informationen nutzen

Wenn ganz kurzfristig ein Mietwagen benötigt wird, nutzen Sie Live-Abfragen der Verfügbarkeiten vor Ort. Einfach dafür auf die jeweilige Website oder App der Mietwagenanbieter gehen und Einblick erhalten.

7Zu spät sein kann auch belohnt werden

Upgrades in eine höhere Fahrzeugklasse gibt es, wenn Fahrzeuge der gebuchten Klasse nicht mehr verfügbar sind. Deshalb am besten die beliebteste Fahrzeugklasse wählen, so ist die Wahrscheinlichkeit größer, in den Genuss dieses Upgrade-Anrechtes zu kommen. Übrigens: Da Stationen in der Stadt nicht über so viele Fahrzeuge wie Flughafenstationen verfügen, ist hier die Chance auf ein Upgrade höher.

8Zeitpuffer für die Rückgabe einkalkulieren

Mietpreise werden in der Regel für 24 Stunden abgerechnet, deshalb die Abgabe nicht kurz vor knapp planen, sondern das Auto am besten eine Stunde vorher abgeben. Ansonsten wird die Miete für den nächsten Tag automatisch fällig.

9Nichts-vergessen-Check

Kontrollieren Sie bei der Rückgabe des Autos nochmal, ob Sie auch nichts im Auto vergessen haben. Wenn man erstmal im Flieger oder Zug nach Hause sitzt, ist es zu spät oder es dauert Tage, bis der Mietwagenanbieter Ihnen Ihre Wertsachen zusenden kann.

Wie sparen Sie Zeit bei der Mietwagen-Abholung oder bei der Rückgabe? Verraten Sie uns Ihre Tipps! Unter allen Kommentaren zwischen dem 17.10. und 24.10.2018 verlosen wir einen Sixt Rent a Car Wochenend-Gutschein für ein Mini-Cabriolet! Viel Glück!


Sämtliche Inhalte unserer Website dienen ausschließlich dem Zwecke der Information. Sie stellen keine Rechtsauskunft zu bestimmten Themenbereichen dar. Wir sind bestrebt, unsere Website aktuell zu halten. Eine Haftung für Vollständigkeit oder Richtigkeit der in unserer Website enthaltenen Informationen lehnen wir jedoch ab. Wir übernehmen auch keine Haftung für Inhalte Dritter, die über unsere Website aufgerufen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

108 Kommentare

  1. Folgendes sind meine Erfahrungen: in Deutschland habe ich mit Sixt, Buchbinder usw. gute Erfahrungen gemacht. Sixt war in Deutschland meine Topwahl, da hatte alles gestimmt und ich hatte ein top Fahrzeug. In Sizilien ist Hertz/Firefly gut, die haben ordentlich gepflegte Autos und einen Topservice bei fairen Preisen.

    Immer das Auto bei der Abholung und der Rückgabe von außen per Handy Video kurz filmen. Nie das Auto einfach hinstellen und Schlüssel einwerfen, immer mit Protokoll live zur Geschäftszeit abgeben. Der kleinste Kratzer wird dann für eine saftige Nachforderung genutzt.

    Stets volle Versicherung vor Ort dazu buchen ggf. vorher im Internet bei der Buchung nur Standardschutz nehmen. Zeit einplanen und exakt auf die Rückgabezeit achten, ja nicht später kommen. 15 Minuten mehr und man zahlt noch einen weiteren Tag. Auch in Deutschland wie in Italien habe ich mit größeren leicht teureren Vermietern bessere Erfahrungen gemacht als mit kleineren Anbietern. Denn die größeren Verleiher haben oft Zweitfirmen über die sie Überhänge vermarkten und es ist der gleiche Pool von Autos. Immer im Internet in den Portalen wie Check 24 etc zuerst suchen und dann vergleichen. Denn die Verleiher haben alle diese Überhänge an Fahrzeugbestand die dann mit Nachlässen zwischen 30-70% günstiger im Internet gehandelt werden. Das hat mir ein Berater in einer Verleihfirma hinter vorgehaltener Hand geraten.

    Ganz wichtig: auf die Kaution achten! Gerade da langen Vermieter im Süden Europas richtig zu und blockieren nicht nur 200 € schon mal gerne 2.000 € die dann wieder bis zu zwei Wochen brauchen bis sie entsperrt sind. Diese Kautionen sind oft in den Vergleichsportalen nicht ersichtlich, das bitte immer überprüfen.

    Wenn es geht Flughafenstationen nehmen sofern man im Ausland mietet. In Palermo habe ich gerade wegen der Kautionsblockierung auf der Kreditkarte mit kleinen von Weitem günstigen Anbietern schlechte Erfahrungen gemacht. Bei den großen wie Sixt, Hertz, Avis etc passiert das nicht. Möglicherweise bezahlt man 20 € mehr für 2 bis 3 Tage doch die sind fair und blockieren nur 2-300 € was auch ok ist.

    Immer komplett im Ausland bei der Mietwagenstation im Terminal direkt voll umfassend das Auto versichern, auch gegen Minimalschäden. Das beruhigt und erspart einem die Lauferei von Ersatzleistungen über die Versicherung des Brokers usw. Ist man dort Stammkunde wie ich bei Hertz / Firefly dann stellen die einem bei der Nachbuchung des Vollschutzes vor Ort im Office auch mal gerne ein Auto gleichpreisig ein oder gar zwei Nummern größer zur Verfügung, ohne danach fragen zu müssen. So erhielt ich dort statt einem C 4 mal ganz schlank einen Tiguan, oft geben die einem einen sparsameren Diesel statt einen Benziner. Ebenso passen die auch auf dass man für den Zweck das richtige Auto bekommt, wie z.B. lieber einen Citroën statt einen 500 Fiat wenn man in bestimmte Städte fährt (in denen z.B. die Diebstahlquote für Fiat hoch ist).

    Ein kleiner Tipp wäre auch das geliebte Tomtom von daheim mitnehmen um ganz ordentliche Aufpreise vor Ort für ein Navi beim Verleiher zu sparen.

    Stammkunde sein bedeutet auch dass Formalitäten wie Kreditkarte eingeben, Führerschein und Ausweis entfallen. Das spart Zeit und wie gesagt, man erhält gerne direkte Vergünstigungen wenn die Leute am Schalter den Kunden kennen. In Palermo habe ich diese Erfahrung mit Hertz/Firefly gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Verleiher.

    Die Tankregelung ist auch wichtig. Oftmals ist nicht ganz vollgetankt, das lässt sich dann mit einem Handybild ganz gut dokumentieren wenn am am Schluss wieder zur Rückgabe auffüllt.

  2. Ich spare mir Zeit bei der Rückgabe indem ich außerhalb der Öffnungszeiten meinen Mietwagen zurückbringe. Den Schlüssel kann ich dann schnell und unkompliziert in den Tresor werfen und die Straßen sind zu der Zeit auch wesentlich leerer. 🙂

  3. Wichtig, Ehepartner mit anmelden wenn dieser den Führerschein hat. So kann im Krankheitsfall der andere Partner auch fahren.

  4. Der Typ mit dem Versicherungsschutz kann Geld und Zeit wert sein. Unsere Erfahrung ist, dass der Volkaskoschutz aufgrund der quasi nicht notwendigen Endkontrolle die meiste Zeit spart.
    Ich kann Ihnen bei allen Punkten zustimmen.

  5. Die online-Daten (App etc) immer auf dem aktuellen Stand halten bzw. regelmäßig aktualisieren.
    Das erspart Wartezeiten bei der Abholung.

  6. Bei Sixt ist ein online Check in vorab möglich – das spart bei der Abwicklung enorm viel Zeit und Sonderwünsche wie Zweitfahrer, Bonusprogramme können dann schon eingegeben und berücksichtigt werden!! Bin begeistert wie schnell eine Abholung dadurch gewährleistet wird!!!!

  7. Wenn mindestens 2 Personen nach dem Flug am Zielort ankommen, sollte der Mietwagenfahrer sofort
    zu den Autoanbietern gehen und die 2. Person nimmt das Reisegepäck am Gepäckgate entgegen und wartet an einem vereinbarten Ort kurz nach dem offiziellen Ausgang (Zollausgang) bis der Mietwagenfahrer wieder zurückkehrt. Wenn man nicht online,priority etc. vorgebucht hat, ist dies am zeitlich am Schnellsten!

  8. 1. Wenn man zu zweit mit Gepäck reist: eine(r) sammelt die Koffer vom Band, der/die andere stellt sich schon einmal „als Platzhalter“ in die Schlange. Besonders an Urlaubsorten empfehlenswert.
    2. Vom Armaturenbrett bei eingeschalteter Zündung bei Abholung und Rückgabe ein Foto machen, um Tankfüllstandanzeige und Kilometerstand dokumentieren zu können.
    3. Vorab und regelmäßig über die mit der Kreditkarte verbundenen Versicherungsleistungen informieren, um sich nicht am Schalter „überflüssige“ Zusatzversicherungen aufschwätzen zu lassen.

  9. Bei der Abholung wirklich alle Schäden dokumentieren
    Und
    Bei der Rückgabe den Tankbeleg direkt mit einem freundlichen Lächeln an die Angestellte überreichen.
    Die wirklich meist sehr freundlichen Menschen sind auch froh Zeit zu sparen.

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.