Ultimative Must-haves: 7 luxuriöse Reise-Gadgets für die Geschäftsreise

903

Intelligentes Handgepäck, Designer-Handtaschen und -Laptophüllen, hochwertige Mobiltelefone und schallabschirmende Kopfhörer machen Geschäftsreisen viel komfortabler. Edle und angesagte Reise-Accessoires wie diese geben dem Business-Trip den letzten Schliff und erwecken garantiert einen positiven und professionellen Eindruck bei Ihren Geschäftspartnern. Unsere Top-7 luxuriöse Reise-Gadgets, an denen Sie nicht vorbei kommen!

No. 1: Setzen Sie auf edle, dünne Laptops aus Carbon mit einer angesagten Lackierung

Einige der besten Laptops auf dem Markt werden heutzutage aus Carbon gefertigt. Das Material ist dabei nicht nur robust und stabil, sondern kommt auch formschön und stylish daher. Dabei können solche Modelle nicht nur Aufsehen erregen. Die entsprechende ThinkPad-Reihe von Lenovo lässt sich z.B. aus etwa 10m Höhe zu Boden fallen und nichts passiert. Viele andere Anbieter setzen auf ein schmales Außengehäuse, so Apple mit seinem MacBook Air. Das berühmte Apfellogo gilt als weltweit bekannter Brand und gibt Geschäftsreisenden eine Aura von Professionalität und Marktnähe. Spektakulär ist die Akkudauer von bis zu 12h – genau das, was man unterwegs braucht. Noch dünner als das MacBook Air ist übrigens das Acer Swift, das mit seiner goldenen Lackierung im Inneren ausgesprochen trendig aussieht.

No. 2: Tragen Sie elegante Ledertaschen von Designer-Marken

Wer beim Computer auf Luxus setzt, sollte am Zubehör nicht sparen. Gönnen Sie sich z.B. eine echte Designer-Laptoptasche von Bugatti, Royal RepubliQ oder Harold’s. Diese Marken setzen vorwiegend auf reines Leder und bieten ihren Kunden das gewisse Extra. Die Taschen und Hüllen lassen sich elegant umhängen oder einfach nur in der Hand tragen. In Sachen Style ziehe Laptoprucksäcke oder Taschen aus synthetischem Material in jedem Fall den Kürzeren.

No. 3: Gönnen Sie sich einen Porsche unter den Smartphones

Luxuriöse Smartphones machen einen Geschäftsreisenden zu einem echten Macher. Geräte mit einem Preis über 1.500€ zeigen den Unterschied auf und kombinieren auf spielerische Weise Design und Features. Im höherwertigen Segment können Sie sich beispielsweise das Huawei Mate10 im Porsche-Style oder das von Giorgio Armani gestaltete Samsung Galaxy gönnen. Das mit einer 24-karätigen Goldschale versehene Blackberry Bold 9700 ist ebenfalls ein echter Hingucker. Der Hersteller hat abseits des Designs den Ruf, vor allem für Geschäftsreisende besonders sicher zu sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones wird von Anfang an auf den Schutz der Daten geachtet und es müssen keine Zusatzpakete gegen Hacker und Phisher gekauft werden. Mit Preisen zwischen 4.700€ und 18.900€ gehört das Smartphone des Schweizer Uhrenherstellers TAG Heuer vermutlich zu den edelsten Mobiltelefonen auf dem Markt. In derselben Preisklasse rangieren das Dior Phone Touch, das Gresso Luxor World Time, Nokias Luxustochter Vertu und das Goldvish Equillibrium Blue Regatta.

No. 4: Entscheiden Sie sich für Luxus-Handyhüllen aus außergewöhnlichen Materialien

Die großen Modehäuser in Europa und den USA bieten selbstverständlich passende Hüllen für Luxustelefone an. Für Apple-Produkte sind z.B. die Smartphone-Etuis von Louis Vuitton unter luxusbetonten Geschäftsreisenden gängig. Daneben mischen Labels wie Dolce & Gabbana, Swarovski und Hugo Boss am Markt mit. Außergewöhnlich sind maßgeschneiderte Hüllen, z.B. aus edlem Zebraholz, industriell gebürstetem Aluminium oder Perlmuttbeschichtung.

No. 5: Setzen Sie auf extrem smarte Koffer

Intelligentes Hand- und Aufgabegepäck ist einer der jüngsten Trends unter luxusbetonten Geschäftsreisenden. Bluesmart hat robuste Rollkoffer entwickelt, die u.a. den aktuellen Standort Ihres Gepäcks per GPS tracken. Besonders praktisch sind die integrierten Ladestationen. Ihr Koffer sorgt dafür, dass Ihre technischen Geräte stets mit Strom versorgt sind. Eine Waage, um das genaue Gewicht für den Zustieg in die Kabine zu wissen, ist ebenso integriert wie ein digitales Schloss, das Sie über Ihr Telefon öffnen können. Wenn sich die Tasche ohne Ihr Wissen von Ihnen entfernt, wird Ihnen ein Alarmsignal auf das Telefon gesendet.

No. 6: Wählen Sie einen eleganten Kopfhörer

Sie sind Musik- und Soundliebhaber, als Geschäftsmann jedoch oft in Zügen und Flugzeugen unterwegs? Luxus-Kopfhörer gehören dann einfach ins Gepäck. Sie garantieren ein exzellentes Hörerlebnis und dämpfen alle Töne aus der Umgebung ab. Auf diese Weise können Sie ganz entspannt Ihre Musik genießen oder sich auf einen Film konzentrieren. Nach außen präsentieren die Kopfhörer Stil, Eleganz und Erfolg, so z.B. die Produkte von Bowers & Wilkins oder Ultrasone, die ab ungefähr 900€ zu haben sind. In der oberen Klasse spielen außerdem die Modelle von Beats mit, der Eigenmarke des amerikanischen Rappers Dr. Dre.

No. 7: Übernachten Sie in edlen Hotels

Luxuriöse Reise-Gadgets sind eine Sache, neben den Accessoires sollte abernatürlich auch das Hotel von Weltrang sein. Suchen Sie sich über Ihren kostenlosen My HRS Account die besten Unterkünfte aus und buchen Sie im Business-Tarif bis zu 30 % günstiger eine luxuriöse Suite mit allen erdenklichen Extras. Hierzu gehören neben der Zimmerausstattung und Gourmet-Küche selbstverständlich auch die Angebote eines umfassend eingerichteten Wellnessbereichs. Melden Sie sich jetzt bei My HRS an und nutzen Sie alle Premium-Vorteile.

Sie möchten noch mehr inspiriert werden? Hier finden Sie viele weitere nützliche Reiseaccessoires.

Luxuriöse Reise-Gadgets gibt es für jeden Geschmack – auf welche Luxus-Accessoires setzen Sie? Was ist Ihr persönliches Must-have? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare

    • Hallo lieber Leser, offensichtlich hat Dich das Thema interessiert, denn du hast geklickt und gelesen. Was hättest du denn eher an Gadgets erwartet? Hilf uns am besten konstruktiv, dann ist beiden Seiten geholfen. Wir würden uns über Deinen Input freuen. Viele Grüße, Christina von HRS

  1. Netter Artikel, och sehe die Sache viel entspannter als „PS“. Aber ich möchte schon zu bedenken geben, dass sicher nicht alle Reisenden, die bei HRS buchen, sich in Luxushotels einmieten können oder Luxus Gadgets nutzen. Insbesondere extrem hochpreisige Handys haben ganz bestimmt nichts auf dem Besprechungstisch zu suchen, wenn auf „normaler“ Ebene verhandelt und präsentiert wird. Ich spreche nicht vom Topmanagement sondern von den vielen Vertriebs- und Technik Managern, Vertrieblern, usw.Das gleiche gilt sicher für hochexklusive Lederwaren, Uhren, usw.
    Ob Geräte von Blackberry technisch veraltet sind, spielt sicher keine Rolle (und stimmt auch nur sehr bedingt…), aber plakativer Luxus und Business geht in vielen Branchen einfach nicht zusammen.

  2. Welcher Vollidiot hat diesen Text bestellt?
    Das ist einfach nur Marken-Namedropping und hat nix mit Luxus und erst recht nix mit Qualität zu tun.
    Zb. Beats. Das ist billigster Sch**ß, der einfach nur gut vermarktet ist. – Oder Blackberry: Die Technik ist einfach schon seit Jahren durch.
    Könnt Ihr mir erklären, wen von Euren Kunden so ein Konsum- und Geldausgeben=Status-orientieter Text interessiert?

    • Hallo Peter, der Text gefällt dir nicht, damit können wir gut leben, das ist Geschmackssache. Aber es ist weder notwendig noch sinnvoll, unser Redaktionsteam oder andere Kunden anzugreifen. Wenn du fragst wer an so einem „Konsum- und Geldausgeben=Status-orientieter Text“ interessiert ist – du hast ja anscheinend selber draufgeklickt und fandest das Thema grundsätzlich interessant. Und bist du wirklich überrascht, dass ein Artikel, welcher das Wort „luxuriös“ im Titel trägt, konsum-orientiert ist? Das war anscheinend nicht der Luxus, den du gesucht hast. In dieser Hinsicht haben wir deine Erwartungen nicht erfüllt, schade! Vielleicht gönnst du dir stattdessen den Luxus freundlicher Worte gegenüber deinen Mitmenschen 😉 LG, Juliane

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.