Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Designhotels in Budapest: hippe Donaumetropole - Seite 2

Buchen Sie ein Designhotel in Budapest und freuen Sie sich auf einen Ort, der für jeden etwas zu bieten hat. Die Hauptstadt Ungarns glänzt mit ihren prächtigen Bauwerken im Barock- und Jugendstil. Neben einem abwechslungsreichen gastronomischen Angebot locken erstklassige Museen und Galerien. Jährlich stattfindende Kulturveranstaltungen wie die Budapest Design Week und das legendäre Sziget Festival ziehen Designinteressierte, Künstler und Musikfans an. Budapests historische Thermalbäder sind nach einer ausgiebigen Sightseeingtour oder durchfeierten Nacht ideal zum Energietanken.

Welche Attraktionen in Budapest gibt es für Kunstinteressierte?

Egal, wo sich Ihr Designhotel in Budapest befindet, mit Bus und Bahn gelangen Sie in alle Ecken der Stadt. Starten Sie Ihre Exkursion abseits der gewohnten Touristenpfade im Viertel Óbuda. Im III. Budapester Bezirk befindet sich das sehenswerte Kiscelli Múzeum in einer barocken Klosterkirche umgeben von einer idyllischen Parkanlage. Die Ausstellungen zeigen altertümliche und zeitgenössische Möbel, Skulpturen, Fotos, Mode, Blaudrucke und Architektur. Nicht weit vom Museum entfernt ist die Óbuda-Insel, auf der im August das Sziget Festival mit über 60 Bühnen und Schauplätzen stattfindet.

Wo sind die Szeneviertel der Stadt?

Ein angesagtes Szeneviertel ist Elisabethstadt (Erzsébetváros). Die Gegend erstreckt sich zwischen den Prachtstraßen Andrássy út und Rákóczi út sowie zwischen dem Kleinen und dem Großen Ring. Das traditionelle jüdische Viertel mit seinen bröckeligen Fassaden entwickelt seit Jahren eine lebhafte Kneipenkultur. In sogenannten Ruinenbars, die in heruntergekommenen Häusern untergebracht sind und deren Zimmer weitestgehend unverändert blieben, kann man hier den Tag verbringen. Ein bekanntes Beispiel ist das originell eingerichtete Szimpla Kert, das in einem von der UNESCO geschützten Gebäude residiert. Graffiti-Wände, bunte Lichterketten, alte Stehlampen, Spielzeug und gebrauchte Möbel tragen zum einzigarten Flair der gemütlichen Oase bei. Im urigen Hinterhof finden regelmäßig Bauernmärkte, Ausstellungen und Konzerte statt.

Noch mehr Ausgehmöglichkeiten befinden sich in den Höfen von Gozsdu udvar, am Rande des jüdischen Viertels. In den sieben Häusern und sechs verbundenen Innenhöfen sind Galerien, Restaurants und Cafés untergebracht, darunter der coole Bistropub Spíler. Gute Essensangebote in trendigem Ambiente finden Sie auch rund um den Liszt-Ferenc-Platz. Das Retro-Restaurant Menza imponiert mit Blümchentapeten, braunen Designersesseln und orangefarbenen Lampenschirmen.

Wo können Sie angesagte Modetrends kaufen?

Der V. Bezirk ist als Designviertel bekannt. Hier können Sie durch zahlreiche Läden stöbern und die Kreationen ungarischer Designer bewundern und kaufen. In einem ehemaligen Busdepot im Bauhausstil befindet sich das Design Terminal in der Straße Erzsébet tér 13: Die in den Räumlichkeiten stattfindenden Fashion Shows, Ausstellungen und Workshops fördern nationale Künstler und innovative Techniken in den Bereichen Design, Mode und Stadtplanung. Auf dem Erzsébet-Platz vor dem Design Terminal findet auch der monatliche Designermarkt WAMP statt.

Hat Sie die Reiselust gepackt? Nur wenige Klicks trennen Sie von Ihrem schicken Designhotel in Budapest.

Was Sie auch in Budapest interessieren könnte