Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Grindelwald – Internationale Filmgrößen im UNESCO-Welterbe

Die Regisseure des James Bond Filmes „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ machten den Anfang. Bereits im Jahr 196869 drehten sie in Grindelwald einige Filmszenen. Nur wenige Jahre später zog es den einstigen Daktari-Protagonisten, Marshall Thompson, nach Grindelwald, um von 1972 bis 1974 die Serie „George“ zu drehen. Und der letzte internationale bekannte Streifen, der sich der Kulisse von Grindelwald bediente, war „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“. Eines schätzten sie alle: Die imposante Landschaft. Und die, genauer gesagt die Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch ist sogar als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet. Doch nicht nur die UNESCO hat die Region prämiert. Die Jungfrau-Region wurde ebenso beim „Kulturlandschaftspreis“ ausgezeichnet.

Lage: Umringt von Berner Bergen

Grindelwald liegt wahrlich umringt von Bergen. Der Eigner, die Fiescherwand, das Faulhorn und das Wetterhorn ragen rund um den Ort herum empor. Zudem liegen zwei Gletscher (der Untere und der Obere Grindelwaldgletscher) auf Gemeindegebiet. Der Briezer- und der Thunersee sind ebenfalls nur unweit von Grindelwald entfernt.

Kultur: Das Velogemel ist eine Grindelwalder Erfindung

Die wohl bekannteste Grindelwalder Erfindung ist das Velogemel. Dieser Sportschlitten wird heute noch per Hand gefertigt. Er besteht auch Holz und gleicht einem Fahrrad, das anstelle von Rädern mit Kufen ausgestattet ist. Bereits 1911 wurde das Patent für das Velogemel angemeldet. Doch als Sportschlitten außerhalb von Grindelwald hat sich das Velogemel nicht durchgesetzt. Nur in dem Ort im Berner Oberland wird das Gefährt noch heute produziert – und rollt durch die Straßen. Übrigens bescherte diese Erfindung dem Ort ein jährliches Event: Die Velogemel-Weltmeisterschaft wird jährlich in Grindelwald ausgetragen. Auch die Gilde Schweizer Bergmaler wurde in Grindelwald begründet. Im Jahr 1988 fand die erste, offizielle Gründungsversammlung statt. Ziel ist es, die Tradition der Bergmalerei aktiv zu fördern.

Freizeitaktivitäten: Panorama von Jungfrau, Mönch und Eiger

Natürlich bieten sich die Berge rund um Grindelwald dazu an, im Winter von Skifahrern und Snowboardern genutzt zu werden. Neben Talabfahrten und Schlittelwegen ist natürlich das Jungfraujoch die erklärte Sensation – übrigens im Sommer wie im Winter. Denn der Ausblick von Jungfrau, Mönch und Eiger ist ganzjährig atemberaubend. Und während im Winter die Wintersportler nach Grindelwald pilgern, locken Wanderwege, Biketrails, Seilbahnen, Themenwege, Klettertouren und die atemberaubende Landschaft zwischen Bergseen und Wasserfällen die Sommerurlauber in den Ort. Discotheken wie die Plaza Disco und die Mescalero Disco, Bars wie die Gepsi-Bar, die Espresso-Bar, die Challi-Bar und die Apero-Bar bieten das passende Ambiente, um den Abend ausklingen zu lasen. Auch im Alpenblick PUB ist dies möglich.