HRS und SAP Concur unterzeichnen strategischen 5-Jahres-Vertrag; Partnerschaft bietet Unternehmen neue Technologien und Ersparnisse für ihr Hotelprogramm

HRS' Lodging-as-a-Service-Plattform deckt sämtliche Prozesse von der Beschaffung bis zur Abrechnung von geschäftlichen Unterkünften ab

HRS, der führende Plattformbetreiber für Firmenunterkünfte, verlängert seine Partnerschaft mit SAP Concur um weitere fünf Jahre. SAP Concur ist die weltweit führende Marke für integrierte Lösungen für das Reise-, Reisekosten- und Rechnungsmanagement. Die Vereinbarung knüpft an ein erfolgreiches Jahrzehnt von HRS an, in dem Unternehmen durch drei Hauptelemente Ersparnisse im Reiseprogramm erzielt haben: innovative Services, überlegene Tools zur Zahlungs- und Rechnungsabstimmung sowie ein umfassendes aber zielgerichtetes Hotelangebot, das den flexiblen Anforderungen moderner Hotelprogramme gerecht wird.

Datengesteuerte Technologiedienste über eine zentrale Plattform

Die Lodging-as-a-Service-Plattform von HRS, die SAP Concur-Kunden ab sofort über Desktop- oder Mobilgeräte zur Verfügung steht, ermöglicht Einsparungen bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und erhöht die Zufriedenheit der Reisenden. Zu den Highlights gehören:

  • Die Bereitstellung einer optimierten Buchungslösung, inklusive der patentierten Rate Filter Technologie von HRS. Diese erkennt fehlerhafte Raten und blendet diese aus dem Buchungsprozess aus. Damit buchen Reisende häufiger korrekte, mit Hotelpartnern verhandelte Raten.
  • Individuelle Buchungsempfehlungen auf Basis von künstlicher Intelligenz – ergänzt um die unternehmenseigenen Richtlinien. Dies führt zu 76 Prozent mehr Buchungen innerhalb der Top 10 Suchergebnisse und zu mehr Buchungen von bevorzugten Hotels. Der Zeitbedarf für eine Buchung reduziert sich dadurch für den Reisenden auf die Hälfte.
  • HRS Rebooking, womit HRS eine Übernachtung automatisch für den Reisenden storniert und neu bucht, wenn der Preis nach der Buchung fällt.
  • Die Möglichkeit zum Sammeln von Punkten innerhalb der gängigen Treueprogramme von Hotels.
  • Effizienzsteigerungen für Unternehmen durch die End-to-End-Lösungen von HRS – von der Beschaffung und Buchung bis hin zur Zahlung und Rechnungsbearbeitung – ohne Datenverluste, die typischerweise bei einzelnen Lösungen entstehen können.

Rechnungsverarbeitung und automatisierte Zahlung

Als Folge der COVID-19-Pandemie ist der Bedarf an kontaktlosen Prozessen während einer Geschäftsreise enorm gestiegen. Die Lösungen von HRS kommen bereits weltweit zum Einsatz. Unternehmen sind besonders an einer zentralisierten Zahlung und der Verwendung virtueller Kreditkarten interessiert. Damit vermeiden sie, dass ihre Reisenden in Warteschlagen beim Check-in und -out warten müssen und erhöhen gleichzeitig die Einhaltung der Reiserichtlinien. HRS hat die globale Akzeptanz der virtuellen Kreditkartentechnologie ermöglicht und verzeichnet eine Akzeptanzrate von 95 Prozent. Ohnehin zählte die Bearbeitung von Hotelrechnungen zu einem lästigen Übel, da fehlerhafte Daten häufig zu höheren Prozesskosten und intransparenten Abrechnungen geführt haben. HRS hat stark in Lösungen investiert, die dieses Problem mit Automatisierung über entsprechende Schnittstellen lösen, und bereits in China und im Raum Asien sowie in Europa und Amerika zum Einsatz kommen. Diese Technologie lässt sich problemlos und flexibel mit den Kosten-, Mehrwertsteuer- und Buchhaltungssystemen eines Unternehmens verbinden.

Bereitstellung des optimalen Hotelangebots aus den verschiedensten Quellen

HRS stellt Unternehmen ein großes Hotelangebot zur Verfügung. Zu den Quellen für Business-Hotels, die für Geschäftsreisende geeignet sind, gehören:

  • Direkte Verbindungen zu globalen Hotelketten
  • HRS eigene Konsortialprogramme
  • Verbindungen mit allen wichtigen Global Distributions Systemen (GDS)
  • Schnittstellen mit führenden globalen und lokalen Online-Reisebüros (OTAs) wie Ctrip und Expedia

Der kontinuierliche Hotel-Beschaffungsprozess von HRS, den 35 Prozent der globalen Fortune 500-Unternehmen nutzen, maximiert zum einen den Einblick eines jeden Unternehmens in sein Hotelprogramm. Zusätzlich gewährleisten lokale Benchmark-Daten von HRS eine erfolgreiche Preisgestaltung, flexible Konditionen und ein transparentes Reporting. Neben der Rate zeigt HRS im Buchungsprozess nun auch an, ob ein Hotel als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie verbesserte Hygienepraktiken eingeführt hat. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft ist Concur Travel eines der ersten Unternehmen, das das neue Clean & Safe Protocol von HRS umsetzt, anhand dessen die Reisenden das Engagement des Hotels in Bezug auf Hygiene direkt erkennen können.

„Unsere Lodging-as-a-Service-Plattform ist heute die führende End-to-End-Lösung für Firmenunterkünfte“, so Tobias Ragge, CEO von HRS. „Wir kombinieren eine enorme Prozesseffizienz und direkte Kosteneinsparungen mit einer nahtlosen Technologie, die die Zufriedenheit der Reisenden steigert und sicherstellt, dass die überarbeiteten Duty-of-Care-Richtlinien eingehalten werden, die Unternehmen im Zuge von COVID-19 eingeführt haben.“