HRS Group expandiert in Nordamerika mit Büros in Dallas und San Francisco

Die HRS Group, weltweit führender Hotelsolutions Anbieter für Firmenkunden, stärkt ihre Präsenz im amerikanischen Markt mit zwei weiteren Niederlassungen. Neben seiner regionalen Zentrale in New York City hat das Unternehmen jetzt einen Standort im texanischen Dallas eröffnet. Im Spätsommer wird ein Büro in San Francisco folgen. Die Nähe zu führenden Reiseunternehmen, Hotelketten und Kunden sowie der Zugang zu Fachkräften im Bereich Business Travel und IT-Entwicklern waren bei der Standortwahl ausschlaggebend.

Drei Jahre nach Markteintritt zählt Nordamerika zu einer der wichtigsten Wachstumsregionen von HRS. Mit seinem Outsourcing-Ansatz für alle Prozesse rund um das Hotel Management hat HRS führende amerikanische Unternehmen von sich überzeugt. Zu den Kunden zählen inzwischen mehr als die Hälfte der Top20 Konzerne weltweit (nach Börsenwert), wie etwa Google, Huawei oder Uber. Zu den Leistungen gehören ein professioneller Hoteleinkauf und die Verhandlung von Spezialraten, das Prüfen und Laden der Raten, das Buchen sowie die bargeld- und papierlose Bezahlung und Abrechnung von Übernachtungen und Meetings. Zur Reputation von HRS als Geschäftsreiseprofi hat zusätzlich eine eigene Eventreihe beigetragen. Das jährliche Corporate Lodging Forum zählt zu den führenden Fachveranstaltungen unter Reise- und Einkaufsverantwortlichen in Unternehmen. HRS veranstaltet 13 solcher Events weltweit in diesem Jahr, fünf davon in Zusammenarbeit mit der Association of Corporate Travel Executives (ACTE) an den Standorten New York, Singapur, Paris, Montreal und Sydney.

Als Experte für globale Geschäftsreisen befindet sich HRS in Dallas in bester Gesellschaft. In direkter Nachbarschaft befindet sich Sabre, Anbieter des in Nordamerika dominierenden Global Distribution Systems, mit dem HRS seit vielen Jahren kooperiert. Prominente Unternehmen in Nord-Texas sind Exxon-Mobil, AT&T, Texas Instruments und JC Penney. Auch Toyota hat jüngst seinen amerikanischen Hauptsitz von Los Angeles nach Dallas verlegt. Ebenfalls in Dallas befindet sich die Zentrale der Hilton Hotels sowie die der Omni Hotels, eine auf Geschäftsreisende fokussierte Kette mit 60 Hotels in Nordamerika.

Mit dem neuen Büro in Dallas wird HRS an dem erwarteten Wachstumsschub partizipieren, den Experten für die Region voraussagen. Allein Marriott, Hilton und IHG werden zwischen 2017 und 2020 schätzungsweise mehr als 300 Hotels in Texas eröffnen. „Wir eröffnen unser Büro in Dallas zur richtigen Zeit“, sagt Suzanne Neufang, Vice President of Americas von HRS. „Das Geschäftsumfeld in Nordtexas ist sehr fruchtbar und wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern an dieser Entwicklung mitzuwirken.“