Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Sankt Pölten – Eine der ältesten Städte Österreichs

Das pittoreske Städtchen Sankt Pölten blickt auf eine lange Geschichte zurück, die sich auch heute noch an einigen Stellen im Stadtbild widerspiegelt. Während die verwinkelten Gassen im historischen Zentrum von zahlreichen imposanten Pracht- und Sakralbauten aus den verschiedensten Epochen gesäumt werden, finden Sie in der modernen Innenstadt hingegen einige beeindruckende und schon fast futuristisch anmutende Gebäude. Dieses äußerst stimmige Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart verleiht der niederösterreichischen Ortschaft einen wahrlich einmaligen Charme. Darüber hinaus bietet Sankt Pölten ein bemerkenswertes Kulturprogramm und eine wundervoll grüne Landschaft inmitten des nördlichen Alpenvorlandes. Aus diesem Grund ist die Stadt auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger.

Lage: Zentraler Knotenpunkt im Alpenvorland

Die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich wird von der Traisen durchflossen und liegt im nördlichen Hochland der Alpen. Sankt Pölten ist an mehrere Schnellstraßen und die Autobahn A1 angeschlossen, die als wichtige Verkehrsader für die gesamte Region bekannt ist. Der Hauptbahnhof ist von der Innenstadt aus innerhalb von nur wenigen Minuten zu erreichen und bietet verschiedenste Direktverbindungen, wie unter anderem in die Landeshauptstadt Wien. Ebenfalls erwähnenswert ist das hervorragend ausgebaute Routennetz für Radfahrer, dank dem Sie in der Stadt auch bequem auf das Auto verzichten können.

Kultur: Barocke Glanzpunkte im Herzen der Stadt

Das Ende des 15. Jahrhunderts erbaute und um 1720 umgestaltete Rathaus gilt als das Wahrzeichen der Stadt und besticht vor allem durch die facettenreichen Architekturstile. Neben einer barocken Fassade und dem hoch aufragenden Renaissance-Turm bietet das Gebäude zudem dekorative romanische und gotische Elemente. Darüber hinaus lohnt sich ein Besuch im Landesmuseum Niederösterreich. Der Aufsehen erregende Prachtbau beherbergt neben einer wundervollen Kunstsammlung auch eine beeindruckende naturwissenschaftliche Dauerausstellung. Direkt gegenüber des sogenannten multimedialen Erlebnismuseums befindet sich das ebenfalls eindrucksvolle Festspielhaus, in dem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen stattfinden.

Freizeitaktivitäten: Zwischen Wanderpfad und Skipiste

Sankt Pölten gilt als Hochburg für alle Naturfreunde und Wintersportler. Die schier unzähligen Rad- und Wanderwege, die durch das atemberaubende Umland führen, laden zu einem unvergesslichen Familienausflug in die Natur ein. Darüber hinaus profitiert die Stadt von der unmittelbaren Nähe zu den verschiedenen Skigebieten in der Region Alpenvorland. Als besonders empfehlenswert gelten übrigens die Pisten auf dem rund 1.800 Meter hohen Hochkar. Falls Sie Sankt Pölten in der Weihnachtszeit besuchen möchten, erwartet Sie in der Altstadt einer der schönsten traditionellen Christkindlmärkte in Österreich. Hier finden Sie nicht nur viele kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch zahlreiche Waren der ansässigen Kunsthandwerker.