Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Hotels Lazise nahe Kirche San Nicolò - beliebte Sehenswürdigkeit am Gardasee

Die Kirche San Nicolò - beliebte Sehenswürdigkeit von Lazise am Gardasee Die San Nicolò ist eine Kirche in der italienischen Stadt Lazise am südöstlichen Ufer des Gardasees. Die Geschichte des Gotteshauses reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Damals wurde sie von den Einwohnern der Hafengegend errichtet, um unter der Gunst des Schutzpatrons der Seefahrer, des Heiligen Nikolauses, stehen zu können. Obwohl San Nicolò ursprünglich als Gotteshaus errichtet wurde, diente sie im Laufe ihrer Geschichte zeitweise auch als Lagerhalle, als Kaserne, als Wohnhaus und als Theater. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde sie erneut für das Abhalten von Gottesdiensten umgebaut. Daneben ist ihr ebenfalls eine weitere Funktion erhalten geblieben. So dient sie außerdem als Gedenkstätte für die Einwohner der Gegend, die im Zweiten Weltkrieg ihr Leben ließen. Unverkennbar ist die Kirche San Nicolò aufgrund ihrer zahlreichen Marienfresken. Auf der nördlichen Außenfassade beispielsweise prangt die Madonna mit ihrem Kind im Arm, während im Innern die stillende Madonna zu bewundern ist. Beide Fresken stammen aus dem 14. Jahrhundert und wurden im Zuge von Restaurierungsarbeiten erneut freigelegt.

Was Sie auch in Lazise interessieren könnte