Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Friedrichroda – Beschaulicher Luftkurort im Thüringischen Wald

Bereits seit dem 19. Jahrhundert ist der kleine Ort Friedrichroda für sein heilsames Klima berühmt. Bis zur Wende im Jahre 1989 gehörte er zu den größten Kurtorten in der ehemaligen DDR. Heute ist er einer der fünf Luftkurorte Thüringens. Das Heilwasser aus der Ludwigsquelle, eine Kneippanlage mit Wasseranwendungen und ein moderner Trimm-dich-Pfad ermöglichen es gesundheitsbewussten Besuchern, ihren Körper etwas Gutes zu tun. Bekannt ist der Ort auch als erste Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören das Schloss Reinhardsbrunn und der umliegende Landschaftspark. Einst stand hier das gleichnamige Kloster. Dessen Mönche betrieben Landwirtschaft und Textilwirtschaft und bestimmten so das Entstehen des Ortes maßgeblich mit. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Marienglashöhle, die einst als Bergwerk diente und eine wunderschöne Kristallgrotte beherbergt. In der ganzen Republik bekannt ist Friedrichroda außerdem für die deftige Thüringische Bratwurst.

Lage: Nahe der Residenzstadt Gotha

Friedrichroda liegt im Thüringer Wald nur etwa 15 Kilometer südwestlich der Residenzstadt Gotha. Die Landeshauptstadt Erfurt ist etwa 50 Kilometer entfernt. Über die nahegelegene Autobahn A 4 und die Anschlussstelle Gotha-Boxberg gelangen Autofahrer in die nächstgelegenen größeren Städte. Der Bahnhof des Heilortes ist ein Haltepunkt der Thüringerwaldbahn, die von Gotha nach Tabarz am Fuße des Großen Inselsbergs führt. Am Hauptbahnhof Gotha besteht Anschluss an das Nah- und Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn.

Kultur: Regionaler Kultur auf der Spur

Für Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte hat der Luftkurort Friedrichroda einige kulturelle Schätze zu bieten. Im Bergtheater werden regelmäßig Theateraufführungen und Konzerte in einem einzigartig grünen Ambiente unter freiem Himmel geboten. Interessante Aspekte aus der Vergangenheit des Ortes bietet das Heimatmuseum. Es ist in einem alten Fachwerkhaus untergebracht und präsentiert zahlreiche Exponate aus dem Bergbau, dem Kurwesen und der Wäscherei. So erhalten Besucher einen guten Einblick in den Alltag vergangener Generationen. Ein Ausstellungsraum ist dem Ehrenbürger der Stadt, Schriftsteller Rudolf Otto Wiemer, gewidmet. In einem denkmalgeschützten Fuhrmacherhaus ist das Heimatmuseum Finsterbergen untergebracht. Regionale Trachten, prachtvolle Stickereien und eine Puppenmacherwerkstadt liefern einen detailgetreuen Einblick in das damalige Leben der Fuhrmacher und Puppenmacher.

Freizeitaktivitäten: Naturparadiese in der Umgebung des Luftkurorts erwandern

Erholungssuchende und Wanderfreunde finden in und um Friedrichroda abwechslungsreiche Rad- und Wanderwege in einer reizvollen Landschaft. So gehört der Kammweg des Rennsteigs im Thüringer Wald zu den beliebtesten Weitwanderwegen. Er bildete einst die innerdeutsche Grenze und wurde so zu einer ruhigen Heimat für viele Tier- und Pflanzenarten. Ganz in der Nähe des Kurortes befindet sich mit dem Trusetaler Wasserfall eine einzigartige Naturgewalt, die jederzeit einen schönen Ausflug verspricht. Ein beliebtes Ausflugsziel der Region ist der Große Inselsberg. Mit 916 Meter Höhe ist er zwar nicht die höchste Erhebung des Thüringer Waldes, bietet aber bei guter Sicht einen einmaligen Panoramablick bis hin zur Rhön und zum Brocken.