Hotels Thüringen - Ein günstiges Hotel bei HRS finden

Hotel Thüringen – Land wichtiger Kulturstätten

Thüringen ist eines der kleineren deutschen Bundesländer, seine Landeshauptstadt Erfurt ist gleichzeitig die größte Stadt des Freistaats. Thüringen hat keine Grenzen zum Ausland und ist somit ein Binnenland der Bundesrepublik. Das Bundesland Thüringen liegt fast in der Mitte Deutschlands und einige Ortschaften im Nordosten Thüringens beschreiben sich selbst als den Mittelpunkt des Staates. Auf einer Landesfläche von 16.172 km² leben 2,2 Millionen Menschen, das entspricht einer Einwohnerquote pro Quadratkilometer von 133. Das Bundesland, zu dem sich als Land Thüringen 1920 fünf Freistaaten vereinten, wurde nach dem Ende der DDR 1990, in der es 1952 aufging, neugegründet. Die Stadt Jena beherbergt die viertgrößte Universität der neuen Bundesländer und ist Bildungs- und Forschungszentrum Thüringens. Eine Übernachtung in einem der vielen Hotels in Thüringen stellt die Nähe zu wichtigen Kulturstätten der Bundesrepublik her. In Thüringen gibt es drei Spots, die zum UNESCO-Weltkultur-Erbe zählen, das klassische Weimar, das Weimarer Bauhaus und die Wartburg in der Nähe von Eisenach. In Erfurt befindet sich die älteste erhaltene Synagoge Mitteleuropas.

 

Mittelalterliche Städte und Burgen bewundern

Die drei wichtigsten Städte Thüringens sind Erfurt, Jena und Weimar, die alle geprägt sind von einem mittelalterlichen Stadtbild im Zentrum. Weitere Städte sind Gotha, Eisenach, Gera und Suhl, neben barock-klassizistischer Architektur in Weimar, Gotha und Eisenach, sind andere Städte Thüringens, wie zum Beispiel Suhl von einem typischen sozialistischen Aussehen gekennzeichnet. Jena, Gera, Eisenach und Suhl sind in recht engen Flusstälern gelegen und so von ansteigendem Bergen umringt sind, in diesen Städten gibt es merkbare Höhenunterschiede, da die Häuser auch die Hänge emporkriechen. Diese Geografie unterstreicht die Romantik der Stadtbilder. Neben der berühmten Wartburg, in der Martin Luther die Bibel übersetzte, liegen viele weitere Burgen im hügeligen Waldland Thüringens, die Drei Gleichen, ein Burgenensemble nahe Erfurt, die Burg Creuzburg, die Leuchtenburg, die Osterburg und die Zitadelle Petersberg, direkt in der Erfurter Altstadt. Außerdem gibt es viele Schlösser, zum Beispiel das Weimarer Stadtschloss, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, das Schloss Friedenstein und Schloss Altenburg.

 

Bei HRS ein Hotel in Thüringen buchen und die deftige Gastronomie genießen

In Thüringen hat die Weimarer Klassik, eine wichtige Strömung der Literaturgeschichte, ihren Ursprung. Der für die Weimarer Klassik und darüber hinaus bedeutende Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe lebte in Weimar. Auch das Nietzsche-Archiv ist dort zu finden. Das Weimarer Bauhaus ist bedeutend für Künstler wie Kandinsky und Paul Klee. In den vielen Gebäuden der Weimarer Klassik sind viele der Kunstwerke zu bestaunen. In Thüringen wird traditionell deftig gegessen, neben den Thüringer Klößen sind es die Fleischgerichte, die Thüringer Rostbratwurst und die Rostbrätel für die das Bundesland steht. Das Schwarzbier aus Köstritz, das Köstrizer, wird überall in der Bundesrepublik verkauft. In Thüringen gibt es zwei kleinere Flughäfen, der Flughafen Leipzig-Altenburg Airport und der Flughafen Erfurt-Weimar. Außerdem gibt es zwei ICE-Strecken in dem kleinen Bundesland, die verbinden dessen wichtigsten Städte einmal in Richtung München im Süden und Berlin im Norden und einmal nach Frankfurt am Main im Westen.