Ergebnisse filtern
Preis
Clean & Safe Hotels

Clean & Safe Hotels

Nun können Sie nach Hotels mit Clean & Safe Auszeichnungen filtern!

Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Mayen – Eifelstadt mit bewegter Vergangenheit

Häufig gestellte Fragen zu Hotels in Mayen

In welchen Hotels in Mayen gibt es kostenloses WLAN?
Kostenloses WLAN für HRS Gäste bieten unter anderem folgende Hotels in Mayen: Hotel Jägerhof, Hotel Maifelder Hof und Hotel Zum Dicken Baum. Weitere Hotels in Mayen mit kostenlosem WLAN
Welche Hotels in Mayen haben die beste Bewertung?
In Mayen haben die Hotels Hotel Zum Dicken Baum, Pension Willebuhr und Zum Hochscheid Ferienpension mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.
Welche Hotels in Mayen liegen zentral?
Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.
Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?
Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.
Welche Hotels in Mayen liegen in der Nähe des Bahnhofs?
Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Hotel Zum Dicken Baum, Hotel Maifelder Hof und Hotel Eifeler Hof sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.
Wie viel kostet dieses Wochenende ein Aufenthalt in Mayen?
Für zwei Übernachtungen in einem 3-HRS-Sterne-Hotel in Mayen bezahlen Reisende durchschnittlich 87 EUR am kommenden Wochenende. (Preis basiert auf HRS Preisen einer Preisabrage vom 28. November 2020 für zwei Nächte im Einzelzimmer am kommenden Wochenende (4. Dezember 2020 - 6. Dezember 2020))
Von malerischen Wäldern umgeben liegt die Stadt Mayen nur einen Katzensprung von der Vulkanlandschaft der Eifel entfernt. Schon die Römer trieben hier im 3. Jahrhundert Handel mit Töpfereiwaren, die in ganz Mitteleuropa äußerst gefragt waren. Heute erinnern noch viele historische Gebäude an die lange Geschichte der Stadt. Zwar wurde Mayen wie viele andere Städte im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, aber in den Nachkriegsjahren wurde aller Elan in den Wiederaufbau gesteckt. Als Wahrzeichen der Stadt gilt der verdrehte Turm der St.-Clemens-Kirche. Das sakrale Bauwerk wurde im späten 14. Jahrhundert errichtet und zählt zu den ältesten Kirchen im Rheinland. Schon von Weitem sichtbar sind die 43 Meter hohen Glockentürme der Herz-Jesu-Kirche. Nach nur 13 Monaten Bauzeit wurde sie 1912 fertiggestellt und beeindruckend mit ihren imposanten Ausmaßen.

Lage: Verkehrsgünstig an der A 61 und A 48

Mayen gehört zum Bundesland Rheinland-Pfalz und wird vom Flüsschen Nette durchquert. Die Stadt liegt nahe der Eifel und gilt darum gemeinhin als „Tor zur Eifel“. Autofahrer profitieren von der verkehrsgünstigen Lage nahe der Autobahn A 61 von Köln nach Ludwigshafen sowie der A 48 von Trier nach Koblenz. Bahnreisende können vom Bahnhof der Stadt bis nach Andernach und Gerolstein fahren. Vom Koblenzer Bahnhof aus bestehen Nah- und Fernverkehrsverbindungen in viele Regionen von Deutschland.

Kultur: Eine Lorenfahrt ins Stollen-Labyrinth erleben

Hoch oben über dem Marktplatz von Mayen thront die Genovevaburg. Sie stammt aus dem Jahre 1280 und besticht mit dem 34 Meter hohen Goloturm. Überregional bekannt ist die Burg für die Burgfestspiele, die hier im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz stattfinden. Dann werden im Burghof klassische Theaterstücke auf die Bühne gebracht. In der Burg ist darüber hinaus das Eifelmuseum untergebracht, in dem Besucher Wissenswertes zur Landschaft der Eifel und zu ihren Bewohnern erfahren. Zum Museum gehört das Deutsche Schieferbergwerk, das über den Alltag der Schieferbergleute berichtet. Wer mag, der kann in das 340 Meter lange Stollen-Labyrinth hinabfahren und eine simulierte Lorenfahrt erleben. Kunstliebhaber erwartet im Alten Arresthaus das Forum für Kunst. Hier werden Malereien, Skulpturen und Holzobjekte in monatlich wechselnden Ausstellungen gezeigt.

Freizeitaktivitäten: Traumpfade zu Fuß oder mit dem Rad entdecken

Für Naturfreunde hat die Umgebung der Eifelstadt so einiges zu bieten. Auf dem Traumpfad Förstersteig erwarten Wanderer reizvolle Waldwege und ein grandioser Panoramablick auf die Umgebung. Auf dem 15 Kilometer langen Wanderweg passiert man das Eiterbachtal mit Weiher, den Fünfkantstein und das Nettetal mit dem Blick auf Schloss Bürresheim. Ambitionierte Radfahrer können auf der Bergzeitfahrstrecke-Nitztal ihr Können testen. Dabei müssen 2,5 Kilometer Strecke und rund 240 Höhenmeter mit fünf Prozent Steigung bezwungen werden. Mit dem StoppOmat lässt sich die eigene Zeit dabei dokumentieren. Der Moselschiefer-Radweg führt an einer stillgelegten Bahntrasse entlang und führt von Mayen nach Ochtendung. Absoluter Höhepunkt der Tour ist das 40 Meter hohe Natursteinviadukt, das majestätisch über dem Tal der Nette thront.