Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Ein Hotel in Meschede – Brauerei-Stadt mit Kloster-Vergangenheit

6 passende Hotels in Meschede

Die Abtei Königsmünster ist das Wahrzeichen der idyllischen Stadt Meschede im Sauerland. 1964 wurde die prunkvolle Abteikirche eingeweiht, die nach Plänen des Kölner Architekten Hans Schilling erbaut wurde. Im eindrucksvollen Innenraum steht der Altar im Zentrum der die strahlende Mitte des Chorraums bildet. Das Sauerland ist aber vor allem für seine erholsame Naturlandschaft bekannt. Auf dem Mescheder Höhenwanderweg kann man kleine, verträumte Dörfer entdecken und so manchen imposante Ausblick genießen. Bei einer Wanderpause trinkt man vielleicht ein Veltins – das Bier der Stadt, das aus der gleichnamigen Familienbrauerei stammt. Mehr über die regionalen Gepflogenheiten erfährt man im Museum der Stadt, das sich vor allem dem traditionellen Handwerk widmet.

Lage: Hochschulstadt nah des Rothaargebirges

Ein Hotel in Meschede liegt südlich des Naturparks Arnsberger Wald. Die Stadt erstreckt sich beidseitig der Ruhr und sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Hennetalsperre. Über die A 46 erreicht man die Stadt schnell mit dem Auto, mit dem Dortmund-Sauerland-Express gelangt man auch mit der Bahn schnell nach Dortmund und Winterberg. Es gibt außerdem direkte Verbindungen nach Kassel, Wilhelmshöhe und Warburg.

Business: Campus der Fachhochschule Südwestfalen

Zu den bekanntesten Unternehmen in Meschede gehört die Brauerei Veltins. Die Geschichte des traditionsreichen Familienunternehmens reicht bis in das Jahr 1824 zurück, als die Brauerei von Franz Kramer gegründet wurde. Die Fachhochschule Südwestfalen hat einen Standort in der Stadt. Hier stehen die Studiengänge Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre und der internationale Studiengang International Management with Engineering zur Auswahl.

Kultur: Von einem Hotel in Meschede aus traditionelle Handwerksberufe kennen lernen

Einen Einblick in die Kultur der Region erhält der interessierte Besucher im Heimatmuseum Eversberg. In dem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1756 führen mehrere Ausstellungen in die Handwerks -und Gewerbegeschichte der Stadt und in das Leben und Arbeiten in der vorindustriellen Zeit ein. Das bäuerliche Arbeiten auf dem Hof wird durch ausgestellte Geräte zur Feldbestellung und Ernte dargestellt. Außerdem kann man sich einen Eindruck verschaffen wie das Backen, Buttern und Schlachten früher vonstatten ging. Verschiedene Exponate zeigen Besuchern zudem wie Bildhauer, Drechsler und Eisengießer ihrem Handwerk nachgingen. Einen Besuch wert ist auch die Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler. Ihre ältesten Teile stammen aus dem frühen 14. Jahrhundert, als hier eine Kapelle neben die Grevensteiner Burg gebaut wurde. Aus dieser Zeit stammt der 1937 errichtete Chorraum, der heute noch das Herzstück der Kirche ist.

Freizeitaktivitäten: Auf dem Weg zum Bundesgolddorf Wenholthausen

Die Umgebung Ihres Hotels in Meschede kann man wunderbar auf dem Mescheder Höhenwanderweg erkunden. Der etwas über 100 Kilometer lange Wanderweg führt durch die sauerländische Gebirgswelt. War man gerade noch in einem stillen Wald mit seiner wohltuenden Ruhe, kann man in Orten wie dem Bundesgolddorf Wenholthausen eine Pause einlegen und Land und Leute bei einem Schwatz kennen lernen.