Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Wittmund – Ostfriesisches Leben pur genießen

Häufig gestellte Fragen zu Hotels in Wittmund

In welchen Hotels in Wittmund gibt es kostenloses WLAN?
Kostenloses WLAN für HRS Gäste bieten unter anderem folgende Hotels in Wittmund: Ringhotel Residenz Wittmund, Hotel Hof von Hannover und Aparthotel Harleblick. Weitere Hotels in Wittmund mit kostenlosem WLAN
Welche Hotels in Wittmund haben die beste Bewertung?
In Wittmund haben die Hotels Aparthotel Harleblick, Hotel zum alten Kornspeicher und Ringhotel Residenz Wittmund mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.
Wie viel kostet heute eine Übernachtung in einem Hotel in Wittmund?
In Wittmund können Reisende mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 104 EUR rechnen. (Preise basieren auf den Hotelpreisen von hrs.de).
Welche Hotels in Wittmund liegen zentral?
Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.
Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?
Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.
Welche Hotels in Wittmund liegen in der Nähe des Bahnhofs?
Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Ringhotel Residenz Wittmund, Hotel Schluister Park und Aparthotel Harleblick sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.
Bei einem Besuch im ostfriesischen Wittmund sollten Besucher unbedingt einen Spaziergang durch den Schlosspark unternehmen. Nicht weit vom zentralen Marktplatz liegt der Park mit seiner Schlosswallanlage und dem Schlossgraben. Das Wittmunder Schloss wurde bereits im 18. Jahrhundert abgerissen. Die kleinen Wege an den teichartigen Gewässern eignen sich wunderbar zum Verweilen, Tafeln informieren Interessierte über die Geschichte des Ortes. Ganz modern ist hingegen die Kunstmeile der Stadt Wittmund. Seit 2004 kann man bei einem Gang durch die Stadt zehn Kunstwerke entdecken – von den naturgetreuen Bronzeplastiken von Albert Bocklage bis zur abstrakten Skulptur von Andreas Freyer sind die verschiedensten Stile zu sehen.

Lage: Im nördlichsten Zipfel Niedersachsens

Wittmund ist eine Stadt zwischen Aurich und Jever. Nur etwa 15 Kilometer trennt die Stadt im Nordosten Frieslands von der Küste. Mit dem Auto erreicht man die Stadt über die A 28, mit der Ostfriesischen Küstenbahn hat man über Wilhelmshaven einen Anschluss mit der Bahn. Am Schiffsanleger Harlesiel legt die Fähre zur Nordseeinsel Wangerooge ab.

Kultur: Historisches aus dem Harlingerland

In Wittmund sind viele historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten erhalten geblieben. Das sehenswerte Kreishaus, die barocke Nicolai-Kirche und das Groot Hus, ein barockes Giebelhaus, sind im Stadtzentrum zu finden. Zwei Galerieholländermühlen, die Siuts-Mühle und die Peldemühle, Deutschlands ältester Galerieholländer aus dem Jahr 1741 prägen das Stadtbild nachhaltig. In der Peldemühle findet man das Heimatmuseum mit Exponaten, die das ländliche Leben und Arbeiten im Harlingerland darstellen. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt wird man die Skulptur eines Schaftreibers an einem Brunnen entdecken. Mit dem bronzenen Schaftreiber mit Hund und drei Schafen wird auf den traditionellen Schafmarkt verwiesen, der hier früher seinen Platz hatte. Im Ortsteil Funnix gibt es gleich zwei Anlaufpunkte. Sehenswert ist hier die 800 Jahre alte Backsteinkirche, die über das Dorf wacht. In die Moderne entführt gleich gegenüber ein Skulpturengarten. Hier stellt seit 2007 der Wittmunder Stahlbildhauer Leonard Wübbena seine Stahlplastiken aus – zu Gast sind in unregelmäßigen Abständen aber auch internationale Künstler mit ihren Werken.

Freizeitaktivitäten: Durch das Watt

Früher oder später zieht es jeden Besucher an das Wattenmeer. Von Wittmund ist die Nordsee schnell zu erreichen, Ausflügler besuchen auch gern die Inseln Wangerooge und Spiekeroog. Wer die spezielle Flora und Fauna im geschützten Wattenmeer näher kennen lernen möchte, der sollte eine Führung buchen. Den eigenwilligen Ostfriesen kann man bei einer Partie Boßeln näher kommen. Boßeln wird mit einer Kugel gespielt und ist eine traditionelle friesische Volksportart, die ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten hat.