Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Murnau am Staffelsee – Burggeschichten und ein mooriger See

Häufig gestellte Fragen zu Hotels in Murnau am Staffelsee

In welchen Hotels in Murnau am Staffelsee gibt es kostenloses WLAN?
Kostenloses WLAN für HRS Gäste bieten unter anderem folgende Hotels in Murnau am Staffelsee: Hotel Griesbräu zu Murnau, Hotel Post Garni und Hotel Klausenhof. Weitere Hotels in Murnau am Staffelsee mit kostenlosem WLAN
Welche Hotels in Murnau am Staffelsee haben die beste Bewertung?
In Murnau am Staffelsee haben die Hotels Hotel Griesbräu zu Murnau, Hotel Post Garni und Hotel Klausenhof mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.
Wie viel kostet heute eine Übernachtung in einem Hotel in Murnau am Staffelsee?
In Murnau am Staffelsee können Reisende mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 125 EUR rechnen. (Preise basieren auf den Hotelpreisen von hrs.de).
Welche Hotels in Murnau am Staffelsee liegen zentral?
Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.
Welche Hotels in Murnau am Staffelsee verfügen über einen Wellnessbereich?
In folgenden Hotels in Murnau am Staffelsee können Sie sich nach Ihrem Geschäftstermin im Wellnessbereich erholen: Hotel Klausenhof, Hotel Alpenhof Murnau und Hotel Angerbräu. Finden Sie weitere Informationen und Angebote zu Wellnesshotels in Murnau am Staffelsee bei HRS.
Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?
Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.
Welche Hotels in Murnau am Staffelsee liegen in der Nähe des Bahnhofs?
Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Hotel Griesbräu zu Murnau, Hotel Angerbräu und Hotel Post Garni sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.
Was hat die Marktgemeinde Murnau am Staffelsee mit dem berühmten Maler Wassily Kandinsky zu tun? Fünf Jahre lang war er Gast im Ort – und residierte im Sommer im sogenannten Russenhaus. Genau diese Bezeichnung ging auch auf den aus Russland stammenden Maler zurück. Auch der Zweitname des Hauses verrät einiges über seinen Bewohner. Das Münter-Haus war bis 1962 das Zuhause der Künstlerin Gabriele Münter. So wurde Murnau am Staffelsee zur Heimat von gleich zwei Künstlern. Heute fungiert das Haus als Sammlung von Erinnerungsstätten und als Museum. Aber auch die Umgebung trägt zur Attraktivität des Ortes bei: Der Staffelsee ist nicht zuletzt aufgrund seines moorhaltigen Wassers ein beliebter See für Badefans und die Alpenkulisse sorgt für wunderbare Ausblicke.

Lage: Im malerischen Alpenvorland

Murnau am Staffelsee liegt im bayerischen Alpenvorland, circa 70 Kilometer von München entfernt. Der Blick auf Berge wie Zugspitze und Alpspitze ist einzigartig und auch das bekannte Moorgebiet, das Murnauer Moos, befindet sich wie der namensgebende Staffelsee in nächster Nähe. Erreichbar ist die Gemeinde über die Bundesstraße B2 und die Autobahn A95. Murnau am Staffelsee verfügt über einen eigenen Bahnhof, der regelmäßig angefahren wird.

Kultur: Schon Kandinsky residierte in Murnau am Staffelsee

Das Gebiet der heutigen Marktgemeinde Murnau am Staffelsee geht zurück auf die Gegend rund um die Burg Murnau. Diese wurde im Jahr 1324 erstmals urkundlich erwähnt. Forschungen zufolge ist sogar ein Bau Anfang des 13. Jahrhunderts denkbar. Unglaublich ist auch, dass bis ins 16. Jahrhundert kaum etwas an der Burg umgebaut wurde. 1539 steht dort in Stein gemeißelt. Diese Inschrift deutet darauf hin, dass der Südflügel zu dieser Zeit entstanden ist. Im Stil des Barocks wurden Erweiterungen geschaffen, die noch heute zu sehen sind. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde dann die für die Marktgemeinde namensgebende Burg zum Schulhaus. 1993 wurde das Schloss in seiner heutigen Nutzung eröffnet: als Schlossmuseum Murnau. Durch die Auszeichnung mit dem Bayerischen Museumspreis wurde die Marktgemeinde Murnau am Staffelsee weltweit bekannt. Was die Besucher des Museums dort erwartet? Ein Ausflug ins Murnauer Moos, die Siedlungsgeschichte der Marktgemeinde sowie Kunstwerke namhafter und regionaler Künstler. Zudem ist in Murnau am Staffelsee das erste Denkmal zu bewundern, welches König Ludwig II. gewidmet wurde. Vergleichsweise klein, aber dennoch geschichtsträchtig ist das Ramsachkircherl. Es steht am Rande des Murnauer Mooses und weist sowohl spätgotische als auch barocke Teile auf. Eines eint die Marktgemeinde mit vielen anderen Städten: Auch in Murnau am Staffelsee steht eine Mariensäule – und zwar mitten auf dem Ober- und Untermarkt der Gemeinde. Dieser steht im Übrigen auch unter Denkmalschutz.

Freizeitaktivitäten: Das Naturschutzgebiet Murnauer Moos

Über 30 Quadratkilometer misst das Murnauer Moos, welches eines der größten mitteleuropäischen Moorgebiete ist. Entstanden ist das bekannte Gebiet in direkter Nähe zur Marktgemeinde Murnau am Staffelsee in der Eiszeit. Heute ist das Gebiet die Heimat von einzigartiger Flora und Fauna. Weite Teile gelten bereits heute als Naturschutzgebiet. Kein Wunder also, dass das Murnauer Moos das Naturhighlight des Ortes ist. Geführte Wandertouren sowie Thementouren laden Einheimische und Touristen ein, die Landschaft zu erkunden. Natürlich kann die einzigartige Naturkulisse auch vom Drahtesel aus besichtigt werden. Nicht nur das Naturschutzgebiet, sondern auch die Lage im Alpenvorland bietet beste Voraussetzungen für eine Radtour. Traditionell gut besucht ist auch der Michaelimarkt. Durch die Kombination des Markttreibens mit einem verkaufsoffenen Sonntag, werden für die Besucher die sonst geschlossenen Türen geöffnet.