Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Hockenheim – Moderner Motorsport trifft Altertümliches

7 passende Hotels in Hockenheim

H+ Hotel Hockenheim
H+ Hotel Hockenheim - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 0 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 8,8 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 69,1 km

    Entfernung zum Flughafen

DZ ab 79.00EUR
7.7
Hotel Motodrom
Hotel Motodrom - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 1,5 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 9,9 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 70,5 km

    Entfernung zum Flughafen

DZ ab
125.00EUR
86.00EUR
7.0
Hotel ACHAT Comfort Hockenheim
Hotel ACHAT Comfort Hockenheim - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 1,1 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 8,1 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 69,6 km

    Entfernung zum Flughafen

DZ ab 85.00EUR
7.2
Meilen & Punkte sammeln
mit jeder Buchung
Geben Sie gleich bei der Buchung
Ihre Bonusprogramm-Nummer an.
Hotel Gästehaus Casa Sol
Hotel Gästehaus Casa Sol - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 1,1 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 1,2 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 69,7 km

    Entfernung zum Flughafen

DZ ab 80.00EUR
9.1
Hotel Johanneshof Gästehaus
Hotel Johanneshof Gästehaus - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 4,6 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 6,3 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 70,6 km

    Entfernung zum Flughafen

DZ ab
140.00EUR
90.00EUR
9.1
Hotel Am Flugplatz
Hotel Am Flugplatz - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 1,4 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 7,5 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 69 km

    Entfernung zum Flughafen

8.6
Hotel Zur Pfalz
Hotel Zur Pfalz - Hockenheim
68766 Hockenheim
  • ca. 0,1 km

    Entfernung zum Zentrum

  • ca. 8,8 km

    Entfernung zum Bahnhof

  • ca. 69,2 km

    Entfernung zum Flughafen

6.4
Den Hockenheimring kennt ja nun wirklich jedes Kind. Aber wussten Sie schon, dass der Ort bereits im Jahr 71 unserer Zeitrechnung erstmals besiedelt war? Das lässt sich anhand römisch gestempelter Ziegel einer in Mainz stationierten Legion nachweisen. Im Jahr 769 wurde er im Lorscher Codex im Rahmen einer Schenkungsurkunde erstmals namentlich als Ochinheim erwähnt. Kaum ein Ort wechselte allerdings im Laufe der folgenden Jahrhunderte so oft seinen Namen. Erst im Jahre 1238 kam der Name Hockenheim zur Sprache und 1895 wurde der Ort dann schließlich zur Stadt erhoben. Darüber hinaus steht im sogenannten Hockenheimer Rheinbogen eine Fläche von insgesamt 656 Hektar unter Naturschutz. Dieses Areal ist ein Rückzugsgebiet für vom Aussterben bedrohten Pflanzen- und Tierarten, ebenso wie ein international bedeutsamer Schutzraum für überwinternde Vogelarten.

Lage: Tiefebene und Alte Handelsstraße

Hockenheim liegt in der Oberrheinischen Tiefebene an einer alten Handelsstraße, die von Frankfurt am Main nach Basel führte. Die Autobahnen 6 und 61 führen unmittelbar an der Stadt vorbei und auch die A5 ist nur wenige Kilometer entfernt und gut erreichbar. Ein eigener Bahnhof, Anschlüsse an die Bundesstraßen 36 und 39 sowie zwei Landesstraßen binden den Ort nach allen Richtungen an. In nächster Nähe gelegen sind die Stadt Speyer mit dem weltbekannten Kaiserdom, die Industrie- und Universitätsstadt Mannheim mit dem kurfürstlichem Schloss und die Universitätsstadt Heidelberg mit der berühmten Schlossruine.

Kultur: Motorsportmuseum und viel drumherum

Ganz wie es sich für die berühmte Formel-1-Stadt gehört, kann Hockenheim selbstverständlich mit einem Motorsportmuseum aufwarten. Hier gibt es nicht nur die spannende Geschichte des Hockenheimrings zu erfahren. Auch eine großzügige Sammlung historischer Motorfahrzeuge erwarten den Rennsportfan. Aber hiermit ist das kulturelle Angebot noch nicht ausgeschöpft. Im Tabakmuseum können Sie sich ausführlich über die Geschichte der hiesigen Tabakproduktion und -verarbeitung informieren. Die erste Tabakfabrik am Ort wurde bereits 1860 gegründet, und bis zu den 1920er Jahren war deren Zahl auf ganze 28 angewachsen, welche einen beträchtlichen Teil zum wirtschaftlichen Erfolg der Region beitrugen. Bis heute pflegt der Hockenheimer eine sehr nostalgische Beziehung zur Tabakpflanze. Der Güldene Engel ist ebenfalls eine Besichtigung wert: Das älteste und traditionsreichste Fachwerkhaus Hockenheims wurde 1690 von Johann Georg Engelhorn erbaut. Aus jener Familie stammt übrigens auch BASF-Gründer Friedrich Engelhorn.

Freizeitaktivitäten: Formel-1-Gefühl und noch mehr Sport

Das Hockenheimer Motorsportmuseum bietet nicht nur Historisches. Neben der spannenden Ausstellung von Fahrzeugen aus allen Epochen des Rennsports können Sie hier auch sehr moderne Highlights erleben. Eine Multi-Media-Show sowie waschechtes Formel-1-Feeling im Rennsimulator gehören ebenso zum Angebot wie aufregende Besichtigungsfahrten über den Hockenheimring mit Führung. Aber auch der Gartenschaupark bietet eine Menge Zerstreuung. Neben der namensgebenden Veranstaltung können Sie hier allen erdenklichen sportlichen Aktivitäten nachgehen, wie beispielsweise Minigolf oder Beachvolleyball. Auch Tennisplätze und das Freizeitbad Aquadrom sorgen für ordentlich Unterhaltung.